Das Paradies ist die Hölle

Meine Reise zu den letzten Mapuche-Indianern

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Kampf eines indigenen Volkes gegen seine Vernichtung

Nahuel Lopez, der seine Wurzeln in Chile hat, dem Land der Mapuche-Indiander, erzählt Geschichten von Menschen, denen er begegnet ist, bei denen er gewohnt, mit denen er Freundschaft geschlossen hat. Menschen vom Stamm der Mapuche, einem südamerikanischen, vom Aussterben bedrohten Indianer-Volk. Sie kämpfen einen aussichtslosen Kampf gegen eine gnadenlose Gesellschaft, in der für sie kein Platz mehr zu sein scheint. Die Mapuche gehören zu den Ärmsten der Armen, sie haben keine Lobby, keine Waffen, keine Rechte – sie haben nur sich selbst, ihren Glauben und ihren Willen zu überleben. Diesen Menschen will Nahuel Lopez mit diesem Buch eine Stimme geben, den Skandal der Menschenrechtsverletzung publik machen und so einen Funken Hoffnung säen.

  • Ein ergreifendes Buch mit einer humanitären Botschaft

  • Mit zahlreichen Fotos


eBook epub (epub)
Mit ca. 20 s/w Fotos
ISBN: 978-3-641-06813-4
Erschienen am  14. Januar 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Nahuel Lopez, geboren 1978, war Redakteur der ARD-Sendung „Beckmann“ und Redaktionsleiter des Talkformats „Markus Lanz“ beim ZDF. Seit 2007 ist er Autor des Feuilletons der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Er lebt und arbeitet als Journalist und Buchautor und ist Inhaber der GRANVISTA TV- und Filmproduktion. Darüber hinaus ist er Dozent der Medienakademie in Hamburg.

www.nahuellopez.de

Zur AUTORENSEITE

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich