Das Rauschen der Nacht

Roman

Das Rauschen der Nacht
eBook epubDEMNÄCHST
17,99 [D] inkl. MwSt.
17,99 [A] | CHF 22,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

„Ich fühlte die Last der Erwartungen, die Last der Vermögen, die auf mich gesetzt wurden, wie auf einen Jockey beim Pferderennen. Wollte ich das alles überhaupt? Konnte es sein, dass der Aufstieg in diesem System so viel Kraft kostete, dass am Ende kein Leben mehr übrig blieb?“

Eigentlich müssten Jonas und Birte glücklich sein. Sie haben ein Haus auf dem Lande, zwei fröhliche Kinder und gehen liebevoll miteinander um. Aber als Schäden am Haus auftreten und Jonas‘ Start-up-Unternehmen kriselt, nistet sich die Angst vor dem Absturz in ihrem Dasein ein. Jonas hat das Gefühl, nicht mehr in der Gegenwart zu leben, sondern nur noch in einer Endlos-Schleife von Erwartungen, und scheut nicht länger das Risiko.

Ein Roman über den Hunger nach Erfolg, über die Entscheidung zwischen Stadt und Land und über die Liebe nach zehn Jahren Ehe. Subtil, spannend und poetisch erzählt.



»Mit leisen intensiven Sätzen entfaltet der Roman scheinbar en passant großes Kino.«

Gisa Klönne, Romanautorin (Piper Verlag) (23. Januar 2020)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25607-4
Erscheint am 31. August 2020

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

André Hille, Jahrgang 1974, arbeitete während des Studiums in Marburg als Buchhändler und Paketausfahrer, danach als Kulturjournalist und Lektor. 2008 gründete er die Autorenschule Textmanufaktur, die heute eine der führenden Autorenschulen im deutschsprachigen Raum ist. Zehn Jahre lang unterrichtete er das Schreiben, unter anderem als Dozent an den Universitäten Leipzig und Saarbrücken und am mediacampus Frankfurt. Nebenbei gründete er einige Start-Ups sowie eine Literaturagentur. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern in der Nähe von Bremen. "Das Rauschen der Nacht" ist sein erster Roman.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Die ungeschminkte Geschichte eines Familienvaters und Unternehmers - ein Roman, der so hoch pokert wie sein Held.«

Nils Mohl, Romanautor (Rowohlt Verlag) (23. Januar 2020)

»Im ruhigen Rhythmus von Hilles Prosa scheint inmitten des Alltäglichen immer wieder etwas Grundsätzliches auf.«

Matthias Nawrat, Romanautor (Rowohlt Verlag) (23. Januar 2020)

»Es sind die biografischen Landschaften des Erzählers, die aus André Hilles Roman herausleuchten. Regensatte Felder, ein halbfertiges Haus, Hamburger Straßen, Berliner Balkone, der Duft in der Plattenbauwohnung der Kindheit, all das scheint ein eigenes Leben zu führen. Am Ende steht die Frage: Heimat? Was ist das?«

Franziska Gerstenberg, Romanautorin (Schöffling Verlag) (23. Januar 2020)