VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Schiff der Träume Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20566-9

NEU
Erschienen: 16.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

1838 auf dem Ohio River: May Bedloe arbeitet als Schneiderin für ihre Cousine Comfort Vertue, eine gefeierte Schauspielerin. May hatte nie das Bedürfnis, im Scheinwerferlicht zu stehen, und ist mit ihrem einfachen Leben zufrieden. Doch dann trennt sich Comfort überraschend von May, und zum ersten Mal in ihrem Leben ist diese ganz auf sich allein gestellt. Aus der Not heraus heuert sie auf Hugo Cushings Theaterschiff an – und blüht auf. Denn die bunte, exotische Truppe, die ihr dort begegnet, lässt sie endlich zu sich selbst finden. Als ihr dann noch Hugo selbst Avancen macht, scheint ihrem Glück nichts mehr im Wege zu sein. Doch gerade als May ihren Platz im Leben gefunden zu haben glaubt, wird sie vor die größte Herausforderung ihres Lebens gestellt …

Martha Conway (Autorin)

Martha Conway hat Englisch und Geschichte studiert. Die mehrfach ausgezeichnete Autorin von Kurzgeschichten und Romanen unterrichtet Kreatives Schreiben an den Universitäten von Stanford und Berkeley. Sie wurde als eine von sieben Schwestern in Cleveland, Ohio, geboren und lebt mit ihrer Familie in San Francisco.

Aus dem Amerikanischen von Christine Heinzius
Originaltitel: The Underground River
Originalverlag: Zaffre Publishing

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20566-9

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen: 16.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Das Schiff der Träume

Von: lisas.wonderland Datum: 19.11.2017

https://lisaslovelywonderland.blogspot.de/

Inhalt
1838 auf dem Ohio River: May Bedloe arbeitet für ihre Cousine Comfort als Schneiderin. Als Schauspielerin möchte Comfort stets im Rampenlicht stehen, sie ist sehr verwöhnt und May steht ständig in ihrem Schatten, was ihr aber nichts ausmacht. Während einer Reise lernt Comfort Mrs. Howard kennen und trennt sich von May. Auf dem Weg nach Arbeit trifft sie auf das Theater Schiff von Hugo Custings wir engagiert und abreitet dort nun als Schneiderin und Kartenverkäuferin.
Sie lebt sich gut ein und versteht ssich auch mit den anderen Arbeitern auf dem Schiff. Doch dann tauchen auf einmal Mays Cousine und Mrs. Howard wieder auf und zwingen May etwas zu tun, für das sie sogar getötet werden könnte...


Meine Meinung

Als ich das Buch in den Vorschlägen des Bloggerportals gesehen hatte wusste ich, dass ich dieses Buch lesen muss. Deshalb fragte ich es an und bekam es dann auch worüber ich jetzt noch sehr glücklich bin. (Hier nochmal ein Dankeschön an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal)
Die ersten 30 Seiten dachte ich mir noch was ich den da angefragt hatte, da ich wirklich schwer in die Geschichte kam, aber ab dann konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Einmal in der Geschichte drin, war es nur sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen. Schlussendlich hatte ich das Buch in 4 Tagen gelesen und es ist wirklich ein sehr tolles Buch. Es behandelt ernste Themen sodass man über das man darüber nachdenken muss, allerdings ist es nicht so geschrieben das es einen irgendwann langweilen könnte. Außerdem musste ich des Öfteren mit lächeln und war auch an der ein oder anderen Stelle traurig über den Verlauf.



Meine liebsten Zitate

Sag nicht nein, Frog. Das Leben ist zu aufregend für Nein.


Wir wollen glauben, dass eine Geschichte wahr ist. Wir nutzen unsere Einbildungskraft, um uns selbst zu überzeugen. Wir können nicht anders. (...) Und was ist es für ein wunderbares Gefühl, an etwas zu glauben, von dem wir wissen, dass es nicht war ist.

Ein Buch mit vielen Facetten

Von: MoZeilenherz Datum: 18.11.2017

www.mozeilenherz.wordpress.com

Cover und Schreibstil des Buches sind schön gestaltet, die Beschreibungen sind bildlich und anschaulich, ich hatte beim Lesen immer Bilder im Kopf.

May ist für mich eine, für die Zeit durchaus nachvollziehbare Hauptperson, die immer im Schatten ihrer Cousine gelebt hat und nie ein eigenes Leben hatte. Ihre Probleme, Schwierigkeiten und die Zweifel, die sie das ganze Buch hindurch begleiten. sind verständlich und haben mich durchaus mit ihr mitfühlen lassen.

Schwierig fand ich die Verstrickung der beiden Themen, dem Theaterschiff mit seinen ganzen exzentrischen Persönlichkeiten und die Sklaverei, die in den Südstaaten betrieben wird. May wird in den Kampf der Sklavengegner gegen die Befürworter, der später zum amerikanischen Bürgerkrieg werden soll, hineingezogen und trotzdem gehen diese beiden Welten für mich nicht wirklich zusammen. May wirkt für mich nie von dem überzeugt, was sie tut, was mir Schwierigkeiten bereitet hat, die Geschichte wirklich glaubwürdig zu finden.

Das größte Problem, das ich mit dem Buch hatte, war aber tatsächlich der Klappentext. Mittelpunkt des Buches ist für mich durchaus die Sklaverei, die Meinungen und Ansichten der unterschiedlichen Personen und der Kampf gegen die Ausbeutung und Versklavung der schwarzen Bevölkerung. Auf dem Klappentext wird stattdessen Mays Leben auf der Floating Theatre, eine Liebesbeziehung und die Welt des Theaters beschrieben, die zwar eine Rolle spielen, aber für mich nicht den Kern des Buches ausmachen. Anhand des Klappentextes hatte ich etwas völlig anderes erwartet, vielleicht hatte ich auch deswegen Schwierigkeiten, wirklich in das Buch zu finden und es gibt von mir deswegen auch nur 3 von 5 Sternen.

Voransicht