VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Das Spiel der Götter (12) Der goldene Herrscher

Das Spiel der Götter (12)

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-08981-8

Erschienen: 31.05.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein furioses Fantasy-Epos von einer dunklen Anderswelt!

Die Tiste Edur haben das Reich der Letherii besiegt und unterworfen, und Rhulad Sengar, ihr unsterblicher Herrscher, sitzt auf dem Königsthron in Letheras. Doch seine unzähligen Wiedergeburten haben den goldenen Herrscher in den Wahnsinn getrieben – und ihn blind gemacht für die Gefahren, die ihm und seinem Reich drohen ...

Für die Leser von Tad Williams, Terry Goodkind und George R.R. Martin.

„Großartig! `Das Spiel der Götter´ ist einfach phantastisch!“

Stephen Donaldson

STEVEN ERIKSON: DAS SPIEL DER GÖTTER

Wenn es einen Fantasy-Zyklus gibt, auf den die Bezeichnung episch wie auf keinen zweiten zutrifft, dann ist das Steven Eriksons überwältigende Saga um das malazanische Imperium, das sich im Zuge seiner Eroberungen in das hunderttausende von Jahren umspannende »Spiel der Götter« verstrickt. Auf einer Welt, deren Tiefe sich mit Tolkiens Mittelerde messen kann, kreuzen sich die Wege von Göttern und Drachen, Menschen und nichtmenschlichen Wesen, die alle in einen Mahlstrom der Vernichtung und des Chaos zu geraten drohen, dessen Ursprung viele tausend Jahre in der Vergangenheit liegt. Fantasy für Fortgeschrittene von einem Erneuerer des Genres.

Das Spiel der Götter

Das malazanische Imperium ist ein Moloch, der sich mit Hilfe seiner Magier und Soldaten unerbittlich ausbreitet. Jetzt soll die letzte freie Stadt fallen. Doch eine ominöse Macht verweigert den Truppen der Kaiserin den letzten Sieg: Über Darujhistan schwebt aus heiterem Himmel eine riesige Festung und versetzt alle Welt in helle Aufregung ...

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Steven Erikson (Autor)

Steven Erikson, in Kanada geboren, lebt heute in Cornwall. Der Anthropologe und Archäologe feierte 1999 mit dem ersten Band seines Zyklus Das Spiel der Götter nach einer sechsjährigen akribischen Vorbereitungsphase seinen weltweit beachteten Einstieg in die Liga der großen Fantasy-Autoren.

„Großartig! `Das Spiel der Götter´ ist einfach phantastisch!“

Stephen Donaldson

„Ein Werk, das man kaum noch aus der Hand legen kann – einfach wunderbarer Lesestoff!“

SF Site

„Dieses packende Epos zieht jeden Leser in den Bann. Ein kühner Weltentwurf!“

J. V. Jones

„Steven Erikson ist ein exzellenter Autor! Er hat einen gewaltigen Rahmen erschaffen, in dem sich komplexe Geschehnisse abspielen, und die werden obendrein unglaublich spannend erzählt!“

The Alien Online

„Erikson ist ein Meister darin, verschwundene Epochen zum Leben zu erwecken und episches Garn über mythische Zeiten zu spinnen!“

Salon.com

Aus dem Englischen von Tim Straetmann
Originaltitel: The Malazan Book of the Fallen 7. Reaper's Gale (1/2)
Originalverlag: Transworld, London 2007

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-08981-8

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 31.05.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Für eingefleischte Fantasyfans

Von: Momkki Datum: 22.07.2016

https://zeilenfuchs.wordpress.com

Erikson zu lesen ist nicht einfach. „Das Spiel der Götter“ ist eine der umfassendsten Fantasy-Serien, die ich bisher kennengelernt habe – neben Game of Thrones. Richtig gut, fand ich die Figuren Tehol und Bagg. Beide scheinen vermeintlich unsinnige Dialoge zuführen (mit einiges an Witz und Ironie). Tatsächlich verstecken sich hier aber doch einige wichtige Hinweise. Einziger Schwachpunkt dieses Buches: Ich hätte gerne eine Karte von Lether gehabt, um dem Geschehen noch besser zu folgen und optisch zu unterstreichen. Außerdem fehlten mir hier und da ein paar Begriffe im Glossar, wie zum Beispiel die Gewirre.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors