Das blaue Wunder

Warum das Meer leuchtet, Fische singen und unsere Beziehung zum Meer so besonders ist ─ Erstaunliche Einblicke in eine geheimnisvolle Welt

eBook epubNEU
17,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 22,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das geheime Leben des Meeres

Erstaunliches passiert unter Wasser: Das Meer leuchtet nachts geheimnisvoll, kleinste Organismen (das Plankton) haben die größte Macht, und Fische sind keineswegs stumm, sondern kommunizieren lauthals miteinander. Die Meeresbiologin Frauke Bagusche erzählt faszinierende Geschichten von den kleinsten und größten Lebewesen unserer Welt und erklärt, woher der Duft kommt, der unsere Strandspaziergänge erfüllt, was für das Leuchten verantwortlich ist, das wir nachts im Wasser bewundern können, und warum das Meer nicht nur unsere Gefühle, sondern auch unser Schicksal und das des ganzen Planeten lenkt. Dazu zieht sie die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie ihre eigenen unmittelbaren Erfahrungen und ergründet so unsere innige Beziehung zum Meer: Denn egal ob wir in den Alpen, in Kiel oder Berlin sind – wir sind durch jeden Atemzug mit dem blauen Wunder verbunden. Sie erklärt auch, warum das Meer so dringend unsere Hilfe braucht und stellt aktuelle Lösungsansätze und Forschungsergebnisse zur Rettung der Ozeane vor - mit einfachsten Maßnahmen für den Alltag können wir helfen, unsere Lebensgrundlage, das Meer, zu erhalten.


eBook epub (epub)
16 S. Farbbildteil
ISBN: 978-3-641-23107-1
Erschienen am  27. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine lesenswerte Hommage an das Meer

Von: Solvy

13.07.2019

Mit dem Buch „Das blaue Wunder“ legt Frau Bagusche ein Werk vor, das die Leser in die wundervolle Welt der Meere entführt. Dabei schlägt sie den Bogen von den kleinsten Meeresbewohnern, dem Plankton, über die Korallenriffe, die Fische und Wale, die Tiefsee, den faszinierenden Fortpflanzungswegen der Meeresbewohner bis hin zu den Gefahren, die diese Lebensräume bedrohen. Die Autorin zieht sowohl aktuelle Forschungsergebnisse heran als auch ihre eigenen Erfahrungen als Leiterin einer meeresbiologischen Station auf den Malediven und Erlebnisse bei ihren Tauchgängen. Sie führt durch anschauliche Beschreibungen in die jeweiligen Kapitel gut ein, erklärt Fachbegriffe kurz und präzise und verdeutlicht die getroffenen Aussagen durch lebendig erzählte Beispiele. Ihre eigene Faszination für das Meer, seine Tiefen und seine Bewohner spürt man in jeder Zeile. Es ist einerseits ein populärwissenschaftliches Buch, andererseits eine sehr persönliche Hommage an das Meer. Der Aufbau, der Stil, die Sprache und die im Mittelteil vorhandenen Bilder halte ich für gelungen und angemessen. Es bleibt stets interessant bis spannend, hält viele Überraschungen bereit und wird so dem selbst gesetzten Anspruch gerecht: einem das Meer als Lebensraum zu erklären, damit es verstanden, geliebt und in der Folge geschützt werden kann. Denn nur was wir lieben, schützen wir auch. Diesem ihrem Credo folgend weist sie nicht nur im letzten Kapitel, das sich mit den vielen schädlichen Einflüssen und Zerstörungen des Lebensraums Meer beschäftigt, sondern schon in der Beschreibung einzelner Arten und Biotope auf ihre Besonderheiten und ihre Bedeutung für die Erde als Ganzes und für uns Menschen hin, aber auch wodurch sie bedroht sind. Dabei beschreibt sie auch klar die Folgen des weiteren Anstiegs des Kohlendioxidgehalts in der Atmosphäre und der Temperaturen für die Weltmeere. Etwas schade ist, dass die Quellen (zum Beispiel Studien) nicht als Fußnote mit dem Text verknüpft sind, sondern nur alphabetisch im Anhang kapitelweise aufgeführt werden. Leider sind nicht alle angeführten Untersuchungen über den Forschernamen zu finden, sondern nur die aktuellsten zum jeweiligen Thema. Bei den weiterführenden Quellen (zum Beispiel Internetadressen) stehen keine Hinweise, welche Informationen dort zu finden sind. Das hat mir gefehlt. Ähnlich erging es mir mit den Bildern. Ich hätte mir anstelle des reinen Bildnachweises ein Bilderverzeichnis gewünscht, in dem die Bilder mit Titel und der Seite, auf der das Dargestellte erläutert wird, zu finden sind. Die Fotos sind von guter Qualität und faszinierend, aber leider ist die Erklärung dazu so kaum wiederzufinden. Insgesamt finde ich das Buch lesenswert, weil es in einer verständlichen, aber nie oberflächlich oder plakativen Sprache das Meer und seine Bewohner vorstellt, zu dessen Schutz aufruft und anschaulich die Auswirkungen darstellt, die eine weitere Zerstörung auch für uns Menschen mit sich bringen.

Lesen Sie weiter

Das wunderbare blaue Wunder!

Von: Doris

11.07.2019

Ein wundervolles Buch mit oft überraschendem Inhalt, den man so nicht erwartet hat! Besonders berührt hat mich das Kapitel: Das Sterben der Korallenriffe. Es muss viel mehr zum Schutz dieser einzigartigen Unterwasserwelt getan werden! Die Reise der Meeresschildkröten fand ich faszinierend. Sehr informativ das Kapitel "Die grüne Lunge", uns ist viel zu wenig bewusst, wie sehr wir vom Meer abhängig sind!! "Die Zukunft für das Meer" ist interessant zu lesen, man kann da aber geteilter Meinung sein. Alles in allem aber empfehlenswert!!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Frauke Bagusche, Jahrgang 1978, ist Meeresbiologin. Nach ihrer Promotion an der University of Southampton in England leitete sie meeresbiologische Stationen auf den Malediven und segelte 9500 Kilometer von der Karibik durch den Atlantik ins Mittelmeer, um auf die Vermüllung der Ozeane aufmerksam zu machen. Derzeit lebt sie in Saarbrücken und hält deutschlandweit Vorträge und gibt Schulungen zu meeresbiologischen Themen.

Zur AUTORENSEITE

Events

25. Sep. 2019

Lesung und Gespräch mit Frauke Bagusche

19:00 Uhr | Donauwörth | Lesungen
Frauke Bagusche
Das blaue Wunder