VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das große Glück mag kleine Fehler Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21950-5

NEU
Erschienen:  13.08.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

PS: Meine Eltern wohnen noch bei mir!

Lucy hat einen renommierten Job in Melbourne, einen festen Freund und überhaupt ein ziemlich gutes Leben. Doch dann steht plötzlich alles Kopf, und Lucy findet sich als arbeitsloser Single wieder. Zu allem Übel muss sie auch noch zu ihren Eltern in die tiefste Provinz ziehen. Aber von Idylle kann auch hier keine Rede sein. Denn während ihre Mutter tagtäglich Pop-Diva Cher zitiert, schleift sie ihre beste Freundin von einer Party zur nächsten. Da reicht es Lucy endgültig. Mit ihrem letzten Geld tritt sie eine Reise an, die sie nicht nur zu japanischen Thermalbädern, sondern auch zu gutaussehenden Schotten führt. Wird Lucy ihr großes Glück in der Ferne finden?

Anna Daniels (Autorin)

Anna Daniels ist eine australische Autorin, Produzentin und Entertainerin. Ihren Durchbruch hatte sie mit einem misslungenen Interview mit Russel Crowe. Für ihren Debütroman Das große Glück mag kleine Fehler war sie in ihrer Heimat bereits für den Vogel’s Literary Award nominiert.

Aus dem Australischen von Stefanie Frida Lemke
Originaltitel: Girl in Between
Originalverlag: Allen & Unwin

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21950-5

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  13.08.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Das große Glück mag kleine Fehler

Von: Home of taste Datum: 30.09.2018

myhomeoftaste.blogspot.de/?m=1

Manchmal verliert man etwas wunderbares, einfach nur weil etwas noch großartigeres auf einen wartet. Wie oft hat man schon zurückgeblickt auf eine Zeit und fand es verwunderlich, wie schlecht es einem ging. Mit Abstand betrachtet sind viele große Sorgen nämlich eigentlich ziemlich klein.
Für Lucy bricht eine Welt zusammen, als ihr Freund Jeremy sich von ihr trennt. Kann ein Ende manchmal nicht auch ein wunderbarer Anfang sein?

Schauen wir zunächst auf den Klappentext:

"
Eine Reise. Zwei Männer. Und das Rezept zum Glücklichsein.

Lucy hat einen renommierten Job in Melbourne, einen festen Freund und überhaupt ein ziemlich gutes Leben. Doch dann steht plötzlich alles Kopf, und Lucy findet sich als arebitsloser Single wieder. Zu allem Übel muss sie auch noch zu ihren Eltern in die tiefste Provinz ziehen. Aber von Idylle kann auch hier keine Rede sein. Denn während ihre Mutter tagtäglich Pop- Diva Cher zitiert, schleift sie ihre beste Freundin von einer Party zur nächsten.
Da reicht es Lucy endgültig. Mit ihrem letzten Geld tritt sie eine Reise an, die sie nicht nur zu japanischen Thermalbädern, sondern auch zu gutaussehenden Schotten führt. Kann Lucy ihr großes Glück in der Ferne finden?
"

Lucy ist, charmant ausgedrückt, ziemlich pleite. So kommt es, dass sie sich nach ihrer Trennung im Haus ihrer Eltern wiederfindet. Zum Glück hat sie ihre beste Freundin Rosie, die in ihrem Elternhaus sowieso ein- und ausgeht, als große Stütze. Sie fragt sich, was sie will vom Leben. Was möchte sie für einen Job, wo möchte sie wohnen und warum um alles in der Welt war sie nicht gut genug für Jeremy?
Als Helen ins Nachbarhaus einzieht kommt Schwung in die Geschichte. Denn ihre Umzugshelfer sind ihre beiden attraktiven Söhne Oscar und Ben. Und vorallem Oscar wirbelt Lucys Leben ordentlich durcheinander. Dumm nur, dass dieser im Moment vergeben ist, aber das passt ja wunderbar zu dem Chaos in ihrem Leben. Doch all die Eindrücke und offenen Fragen machen sie wahnsinnig. Also beschließt sie ihr letztes Geld zusammenzukratzen und eine große Reise zu machen. In Japan will sie zu sich selber finden. Aber ist es auch möglich, dass sie einfach nur wegrennt? Vor sich selbst und vor Oscar und Jeremy, der ihr übrigens näher ist, als sie denkt? Egal, wie verwirrend das Leben gerade ist, Lucy hat eine großartige Familie, die hinter ihr steht.
Ihre Mutter, die von früh bis abends Popdiva Cher zitiert, ihren Vater, der Ruhepol der Familie und ihre beste Freundin Rosie, die immer die richtigen Worte findet.

Eine wunderbare Geschichte über die Liebe, Neuanfänge, Selbstverwirklichung, Vertrauen und warum wir manchmal einfach zulassen müssen, dass wunderbare Menschen in unser Leben treten, die die Absicht haben zu bleiben.

Bestellen könnt ihr das Buch mit der ISBN 978- 3- 453- 42239- 1 für 9,99€ unter anderem auf der Website vom Heyne Verlag.

DAS GROSSE GLÜCK mag kleine Fehler

Von: Leseratte Austria Datum: 24.08.2018

leseratteaustria.wordpress.com

DAS GROSSE GLÜCK mag kleine Fehler ein Roman von Anna Daniels im Heyne Verlag erschienen. Mit 365 Seiten. In der Ich Form von Lucy geschrieben.
Lucy ist 32 Jahre alt, wohnt wieder bei ihren Eltern, Single und Arbeitslos. Sie schreibt zwar an einem Roman, aber ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Lucy kann einfach nicht verstehen, dass ihr Exfreund nicht mehr mit ihr zusammen sein will. Sie hat riesigen Liebeskummer und lässt sich gehen! Ihre beste Freundin Rosie hilft wo sie nur kann, aber Wunder wirken kann auch sie nicht. Eines Tages zieht im Haus neben an eine ältere Frau Namens Helen ein. Ihr Sohn Oscar kommt vorbei und lädt die Nachbarn zu einer Gartenparty ein. Helen ist Witwe und hat sich ein ruhiges Häuschen am Lande in Rocky gekauft. Ihre Söhne Oscar und Ben arbeiten im Entfernen Sydney und helfen ihr beim Umzug. Lucy, ihre Eltern Denise und Brian gehen gemeinsam mit Rosie zur neuen Nachbarin zur Gartenparty. Oscar gefällt Lucy sofort auf Anhieb. Sein Bruder Ben ist sehr Witzig, und sie fangen mit Trinkspielen an. Bald haben alle zu viel Alkohol getrunken und es wird ausgelassen gefeiert. Lucy ist endtäuscht, das Oscar eine Freundin hat und zieht sich von ihm zurück. Ihre Mutter Denise ist ein sehr großer Fan von der Pop-Diva Cher. Sie Sing und zitiert immer wieder Cher, bei jeder Möglichen Gelegenheit.
Die Familie von Lucy macht sich große Sorgen um sie, da sie einfach nicht über die Trennung von ihrem Exfreund hinweg kommen kann. Als sie endlich mal ausrastet und die anderen Beschimpft, beschließt Lucy eine Reise zu machen, und zwar in ein Buddhistisches Kloster um endlich Abstand zu bekommen. Als sie zurückkehrt ist so manchen zu Beginn leichter, aber bald holt sie der Alltag wieder ein. Sie verbringt mit Oscar immer wieder mal Zeit und sie küssen sich auch, aber er hat noch immer eine Freundin. Deshalb beschließen Rosie und Lucy nach London zu ziehen um wieder eine neue Arbeit zu finden. Auch das Schreiben des Romans geht wieder besser voran. Lucy findet einen Job in einem Buchlanden und beginnt eine Affäre mit dem WG Mitglied Joe.
Wird aus der Affäre etwas Erstes? Oder will ihr einfach Oscar nicht mehr aus dem Kopf gehen? Wird ihre Freundin Rosie in ihrem Vollzeit Job als Zahnärztin glücklich und findet sie den Mann fürs Leben? Verlassen sie London wieder und in welcher Stadt können die Freundinnen Glücklich werden? Wird der Roman jemals veröffentlicht werden? Und treffen sich Lucy und Oscar wieder?
Meine Meinung: Eine tolle romantische Komödie in der Ich Form geschrieben. Lucy sieht vor lauter Selbstzweifel keine neuen Wege, egal ob im Job oder in der Liebe. Dieser Zustand macht sie sehr sympathisch und das es ein Happy End gibt, gibt Hoffnung für so manch andere in der Selben Situation. Die Seiten über das Konzert von Cher sind mein persönliches Highlight!! Ich bekam vor lauter Aufregung feuchte Augen während des Lesens!! Ein tolles ansprechendes Cover. 5 von 5 Sternen

Voransicht