Das kleine Buch vom leichten Leben

Mini-Zen-Rituale, die wirklich glücklich machen

(1)
eBook epubNEU
7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wenn die S-Bahn ausfällt, wenn das Essen anbrennt oder der Chef schlechte Laune hat – wäre es nicht wunderbar, wir begegneten all den kleinen und großen Stürmen des Alltags mit Gelassenheit und Geduld statt mit Selbstvorwürfen und Anspannung? Zen mit seiner heilsamen, kraftspendenden Konzentration aufs Wesentliche ist der Schlüssel dazu. Mithilfe von Pascal Akira Franks kleinen, rundum alltagstauglichen Ritualen gelingt das mit links: indem wir zum Beispiel mit nur einem Kaktus einen Zen-Garten anlegen, uns in der Kunst des perfekten Omeletts üben und beim Pilze sammeln der Immer-alles-sofort-Falle entkommen. Es gilt loszulassen und wegzulassen, was beschwert – und sich einzulassen auf den eigenen Rhythmus, das eigene Tempo. So erleben wir das große Glück im Kleinen, wir kommen zur Ruhe und atmen durch – egal wann, egal wo.


eBook epub (epub)
4-farbig
ISBN: 978-3-641-24453-8
Erschienen am  21. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wundervolles kleines Buch zur (gelebten) Achtsamkeit

Von: Koreander.net

12.11.2019

Ich bin äußerst skeptisch, was diese zahlreichen kleinen Büchlein zu Achtsamkeit, Meditation und Buddhismus betrifft. Häufig ist es das immer Gleiche. Ganz nach dem Motto: es ist schon alles gesagt, nur nicht von jedem. Pascal Akira Frank hat mit seinem „Das kleine Buch vom leichten Leben“ allerdings alles richtiggemacht. Der Untertitel ist jedoch wohl eher der Marketingabteilung geschuldet. Die Mini-Zen-Rituale sind sehr schön ausgewählt, aber die allein machen auch nicht „wirklich glücklich“. Aber sie können das Leben leichter machen. Da stimme ich Pascal Frank absolut zu. Mit Achtsamkeit wird seit einiger Zeit versucht viel Geld zu verdienen. Ziemlich paradox, geht es doch bei Achtsamkeit auch um Reduzierungen, Minimalismus, Fokussierung auf das Wesentliche, Abkehr vom Konsum und Hinwendung zum Hier und Jetzt, zum eigenen Leben. Franks kleines Buch, ist für kleines Geld, dann auch eine echte Bereicherung. Neben einer äuerst gelungenen kurzen Einführung in Gedanken des Zen Buddhismus finden sich 33 kleine vom Zen inspirierte Rituale bzw. Übungen und einige sehr fein ausgewählte Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen und die Idee wunderbar illustrieren. Wer mit Buddhismus so gar nichts anfangen kann, wird hier dennoch fündig. Denn Frank versteht es sehr gut, mit leicht verständlichen, knappen Sätzen den Sinn der Übungen so zu vermitteln, dass die positiven Wirkungen unmittelbar plausibel werden. Das Buch ist deshalb bestens geeignet für Achtsamkeitsanfänger, Zen-Interessierte oder einfach nur Leser*innen, die sich ein einfacheres, entspannteres, stressfreieres und damit wertvolleres Leben ermöglichen wollen. Achstamkeit lernt man nur durch die Praxis. Es ist ein unmittelbares Erfahrungswissen, weshalb den größten Teil des Buches eben auch die 33 Übungen einnehmen. Man darf allerdings nicht den Fehler machen, der so tief in uns verankert ist und alles sofort ablehnend beurteilen. Etwas nachdenken, etwas in sich hineinhören und -fühlen, und am besten mit Ritual 33 beginnen, und schon öffnet sich eine neue Tür einen Spalt weit.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Pascal Akira Frank, geboren 1981 in Erbach im Odenwald, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit östlicher Spiritualität. Schon früh lernte er Japan, das Heimatland seiner Mutter, kennen und verbrachte einen Teil seiner Kindheit und Jugend in Chigasaki. Auch später reiste er immer wieder nach Japan, um in die faszinierende Kultur einzutauchen und sich in die Weisheitslehren des Zen-Buddhismus und Daoismus zu vertiefen.

Meditation ist für ihn der beste Weg, um zu sich zu kommen und bei sich zu bleiben im hektischen Alltag. In seinem Buch zeigt er, wie jeder erfolgreich meditieren kann, egal wie alt oder unerfahren er ist.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books des Autors