Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong

Roman

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Alles beginnt Ende des 19. Jahrhunderts mit Großmutter Rong. Um die Kunst der Traumdeutung zu erlernen, schickt die Matriarchin ihren Enkel ins Ausland – und dieser kommt als moderner Mann wieder. Aus der Salzhändlerdynastie Rong wird eine Familie von Mathematikern, in die einige Generationen später Jinzhen hineingeboren wird. Der Junge mit dem übergroßen Kopf ist von einer fast mythischen Aura umgeben, denn er versteht die Welt der Zahlen wie kein anderer. Mitte der 50er-Jahre gelingt es ihm, für den chinesischen Geheimdienst einen als undechiffrierbar geltenden Code zu brechen, und er wird als Nationalheld gefeiert. Doch dann taucht ein noch schwierigerer Code auf und droht, ihn in den Abgrund zu ziehen …

Wie kein Zweiter vermag es der Bestsellerautor Mai Jia, das rätselhafte Leben eines tragischen Genies einzufangen und mit großem epischem Atem in all seinen Schattierungen darzustellen. Ein Romanereignis aus China, das weltweit für Aufsehen sorgt.

»Das gute, alte Spionage-, Maulwurf-, Loyalitäts- und Manipulations-Narrativ bekommt durch die uns sehr fremde Inszenierung eine spannende, verblüffende und neue Dynamik.«

Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 22.10.2015

Aus dem Chinesischen von Karin Betz
Originaltitel: JIEMI
Originalverlag: China Youth Publishing Group, Beijing
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-15368-7
Erschienen am  31. August 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Mai Jia, geboren 1964, ist einer der erfolgreichsten Autoren Chinas. Seine bisher sieben Romane, stets Bestseller, haben sich 5 Millionen Mal verkauft; alle seine Bücher wurden verfilmt. Die Filmrechte an "Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong" hat sich 20th Century Fox gesichert. Sein Werk ist mit fast allen chinesischen Literaturpreisen ausgezeichnet worden, einschließlich des renommiertesten, des Mao-Dun-Preises. Mai Jia gilt als der Begründer der chinesischen Spionageliteratur; seine Romane entsprechen jedoch nicht den westlichen Vorstellungen des Genres: Er vermischt, beeinflusst von Borges und Nabokov, auf einzigartige Weise Entschlüsselungskunst, Politverbrechen, historisches Setting und menschliches Drama.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Spannend. Verblüffend. Wahnsinnig.«

Deutschlandradio Kultur Empfehlungen, 11/15

»Das fesselnde Porträt über das rätselhafte Leben eines tragischen Genies gilt als DAS Romanereignis aus China.«

Elle, 10/15

»Eine Geschichte, die so gut erfunden wurde, dass sie beinahe wahr sein könnte.«

literaturkritik.de, 25.09.2015

»Wer sich aber auf die Mischung aus Familiengeschichte, Spionage und dem Leben eines Genies und Außenseiters einlässt, hat großes Vergnügen.«

»Der chinesische Roman, den jeder lesen sollte!«

The Economist

»Ein Buch, das sich trotz seines Tiefgangs leicht liest und den Leser in eine vollkommen fremde Welt entführt.«

Buch-Magazin, 09/15

»Der Roman begeistert nicht nur wegen seiner thematischen Vielschichtigkeit, sondern vor allem auch wegen der faszinierenden Charaktere, die er portraitiert.«

Times Literary Supplement

»Ich habe schon viele gute chinesische Romane gelesen, aber dieser hier übertrifft sie alle.«

New York Times

»Lange Zeit waren Literarizität und Lesbarkeit zwei unvereinbare Extreme. Mai Jia hat der chinesischen Literaturwelt mit seinem Roman eine große Überraschung beschert.«

Beijing Daily

»Ein Roman, der brillant die Ambivalenzen einer außergewöhnlichen Begabung einfängt, aber auch in die chinesische Kultur eintaucht, von der Trauminterpretation bis zum Einsatz von Birnenblütensaft als Kur gegen Verdauungsstörungen.«

Independent on Sunday

»Mai Jia scheint ähnlich besessen von der Kryptographie wie seine Figuren. Was er am Ende seines Romans aufdeckt, sind die Geheimnisse der menschlichen Existenz.«

China Reading Post

»Ein faszinierender chinesischer Roman, der den Leser mit großem Appetit auf mehr zurücklässt.«

The Guardian

»Ein unkonventionelles Buch, das Spionagethriller, historischen Roman und mathematisches Rätsel zu einem kraftvollen Ganzen verbindet.«

Financial Times

»Höchst ungewöhnlich, unwiderstehlich, perfekt.«

Independent

»Schon allein weil die Exotik der von uns gewohnten Spionage-Inszenierung eine verblüffend neue Dynamik verleiht, sollte man „Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong“ lesen.«

Passauer Neue Presse, 18.02.2016

»Ein außergewöhnlicher Roman.«

Die Rheinpfalz – Zweibrücker Rundschau, 11.05.2016