Das zweite Zeichen - Inspector Rebus 2

Kriminalroman

(2)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In einem heruntergekommenen Haus in Edinburgh wird ein Junkie tot aufgefunden. Die Umstände sind allerdings seltsam: Der junge Mann wurde wie bei einer Kreuzigung aufgebahrt, und an die Wand hat jemand ein blutrotes Pentagramm gezeichnet. Eine heiße Spur führt Detective Inspector John Rebus in die Welt der gelangweilten Edinburgher High Society – und der mysteriöse Mordfall wird zu einer Reise in die Abgründe der menschlichen Seele …


Aus dem Englischen von Ellen Schlootz
Originaltitel: Hide and Seek
Originalverlag: Barrie & Jenkins, London
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-11397-1
Erschienen am  27. November 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Tolle Fortsetzung der Krimireihe

Von: Weltenwandler

09.03.2019

Auch der zweite Band dieser Reihe überzeugte. Ian Rankin bleibt sich treu. Ein klassicher Krimi, welcher mich vom Beginn an fesselte. Geschickt führte mich der Autor auf verschiedene Fährten, wodurch die Handlung nie vorhersehbar war. Das erzeugt Spannung wie ich sie erwarte. Vom herunter gekommenen Junkie bis zu den elitären Kreisen in Edinburgh, hat Ian Rankin alle Gesellschaftsschichten mit in dieser Geschichte verarbeitet und macht den Leser damit deutlich, das Edinburgh nicht nur die Royal Mile ist. Mit seiner sehr deutlichen, plastischen, Sprache gelingt es ihm, dem Leser die Orte der Handlung vor Augen zu führen. Das Privatleben von Inspector Rebus ist wohl dosiert im Verhältnis zum eigentlichen Fall. Sehr angenehm ist auch, das Rebus nicht der „perfekte“ Mensch ist dem alles gelingt, sondern auch Fehler macht, Rankin läßt es zu und es ist für mich zu hoffen, das der Inspector auch in weiteren Bänden der Reihe so menschlich bleibt. Sehr gefallen hat mir die Auflösung des Falles, wenn auch...... ( mehr kann ich zum Ende nicht schreiben, da ich zur Erklärung spoilern müsste, und das wollen wir ja nicht ). Ingesamt ein weiteres Lesevergnügen, welches ich jedem empfehlen möchte. Auch hier fällt es mir leicht 5 Sterne zu geben, da ich nicht wüsste was ich negativ kritisieren sollte. LG Euer Weltenwandler

Lesen Sie weiter

Im Namen des Glaubens....

Von: tinaliestvor

31.05.2016

Ein gekreuzigter Drogentoter fällt in der Statistik kaum auf, aber Inspector Rebus sieht das anders und ermittelt. Doch es kommt wie es kommen muss und die Ermittlungen verlaufen im Sande, aber Rebus gibt nicht auf, denn er vermutet dahinter eine Sekte die noch weitere Opfer fordern wird....

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ian Rankin, geboren 1960, ist Großbritanniens führender Krimiautor, seine Romane sind aus den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. Ian Rankin wurde unter anderem mit dem Gold Dagger für "Das Souvenir des Mörders”, dem Edgar Allan Poe Award für „Tore der Finsternis" und dem Deutschen Krimipreis für „Die Kinder des Todes” ausgezeichnet. „So soll er sterben” und „Im Namen der Toten” erhielten jeweils als bester Spannungsroman des Jahres den renommierten British Book Award. Für seine Verdienste um die Literatur wurde Ian Rankin mit dem "Order of the British Empire" ausgezeichnet.

Mit „Ein Rest von Schuld” hatte Ian Rankin seinen Ermittler John Rebus nach 17 Fällen in den Ruhestand geschickt und ließ Inspector Malcolm Fox die Bühne betreten. Doch mit "Mädchengrab" kehrte Rebus wieder zurück.

Ian Rankin lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Edinburgh.

Mehr Informationen zum Autor und seinen Büchern unter www.ian-rankin.de

Zur AUTORENSEITE

Links