VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Dein Stern an meinem Himmel Eine Weihnachtsgeschichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 0,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 1,50*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-13579-9

Erschienen: 28.11.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine berührende Weihnachtsgeschichte – nur als E-Book erhältlich!

Paris, Heiligabend 1942. In der Abenddämmerung begegnen sich im Jardin du Luxemburg ein Junge und ein Mädchen. Die Sperrstunde naht, und beide wissen, dass es gefährlich ist, noch auf den Straßen zu sein. Doch dann kreuzen sich ihre Blicke – und die Welt scheint stillzustehen. Es ist Liebe auf den ersten Blick, doch wird sie stark genug sein, um den Krieg zu überstehen?

So beginnt die wunderbare Liebesgeschichte, auf deren Spuren sich Hope in Kristin Harmels Roman „Solange am Himmel Sterne stehen“ begibt ...

Kristin Harmel bei Facebook

Die Autorin auf twitter.com

Kristin Harmel (Autorin)

Kristin Harmel ist Autorin und Journalistin. Ihre Bestseller Solange am Himmel Sterne stehen, Über uns der Himmel und Heute fängt der Himmel an waren in Deutschland große Erfolge und verzauberten auch weltweit viele Leserinnen. Auch ihr neuester Roman Ein Ort für unsere Träume erzählt wieder eine bewegende Geschichte von Liebe und Verlust. Kristin Harmel lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Orlando, Florida.

Originaltitel: The Snow Globe

eBook (epub), 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-641-13579-9

€ 0,99 [D] | CHF 1,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 28.11.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine wundervolle Kurzgeschichte

Von: Lena G. (www.myBookBlog.de) Datum: 19.12.2013

In der weihnachtlichen Kurzgeschichte "Dein Stern an meinem Himmel" (ca. 18 Seiten) erzählt die amerikanische Autorin Kristin Harmel einen Teil der Vorgeschichte aus ihrem Roman "Solange am Himmel Sterne stehen".

Ich habe den nachdenklich machenden Roman vor ein paar Monaten gelesen und war, auch wenn das Ende sehr konstruiert wirkte, begeistert.

Angetan war - und bin ich - besonders von der Erzählweise der Autorin. Ihr Schreibstil hat, beinahe was Poetisches und ihre wundervollen Worte und ihre metaphorische Ausdrucksweise wirken in der schauderhaften Kulisse des Zweiten Weltkrieges wie Balsam.

Ich fand es schön, für einen kurzen Moment ins Jahr 1942 zu reisen und einen jüdischen Jungen kennenzulernen, der einen Tag vor seinem sechzehnten Geburtstag ein Mädchen trifft, in dessen großen Augen er seine Zukunft entdeckt. Obwohl der Krieg ihn gelehrt hat, nicht allzu weit im Voraus zu planen, weiß er sofort, dass er dieses Mädchen eines Tages heiraten wird. Doch die Gefahr liegt schwer in der Luft.

Diese Kurzgeschichte ist wirklich anrührend, und auch wenn man den eigentlichen Roman nicht kennt, kann man sich vollkommen hineinfühlen und vielleicht bekommt man am Ende sogar Lust, herauszufinden, ob der Junge sein Mädchen wirklich geheiratet hat ...
Ich würde auf jeden Fall weiterlesen wollen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin