VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Dein letzter Tag Psychothriller

Kundenrezensionen (17)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17000-4

Erschienen: 20.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Du denkst, du kennst deine Liebsten. Aber erst der Tod deckt alle Geheimnisse auf ...

Als Morgan ihre Wohnung betritt, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt: Die Tür ist unverschlossen, der Fußboden mit roten Spuren bedeckt. Im Schlafzimmer liegt – grausam zugerichtet – die Leiche ihres Verlobten, daneben sitzen ihre Hunde, sie sind mit Blut verschmiert. Verzweifelt versucht Morgan, Bennetts Eltern ausfindig zu machen. Doch nichts, was Bennett ihr je über seine Familie, seine Arbeit, sein Leben erzählt hat, scheint zu stimmen. Stattdessen findet sie heraus, dass er zahlreiche »Verlobte« hatte, die plötzlich eine nach der anderen auf unnatürliche Weise ums Leben kommen … Ist bald auch Morgan an der Reihe?

„Ein echt spannender und beängstigender Psychothriller[…].Mit vielen überraschenden Wendungen und Gänsehautmomenten. Das perfekte Buch für den Strandurlaub, weil es Euch den Nacken vor Angst schockfrostet!“

WDR1live (08.06.2016)

A. J. Rich (Autor)

A.J. Rich ist das Pseudonym der beiden gefeierten US-Autorinnen Amy Hempel und Jill Cement, die für ihre schriftstellerischen Arbeiten mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt wurden. Amy Hempel unterrichtet Kreatives Schreiben am Bennington College und an der University of Florida, sie lebt in Gainsville, Florida, und in New York. Jill Cement ist Professorin an der University of Florida und lebt ebenso wie Amy Hempel in Gainsville und New York.

„Ein echt spannender und beängstigender Psychothriller[…].Mit vielen überraschenden Wendungen und Gänsehautmomenten. Das perfekte Buch für den Strandurlaub, weil es Euch den Nacken vor Angst schockfrostet!“

WDR1live (08.06.2016)

„…ein Roman mit ordentlichem Gruselfaktor.“

dpa (19.07.2016)

„Ganz böse fesselnd.“

GLAMOUR (04.06.2016)

Aus dem Amerikanischen von Bernd Stratthaus
Originaltitel: The Hand that feeds you
Originalverlag: Scribner, New York 2015

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-17000-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.06.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Klappentext überzeugend - Inhalt leider weniger

Von: *》gяєу《* Datum: 22.09.2016

www.mohini-and-grey.blogspot.de

Inhalt:
Du denkst, du kennst deinen Liebsten. Aber erst der Tod deckt alle Geheimnisse auf...

Was würdest du tun, wenn du nach Hause kommst und deinen Verlobten tot im Schlafzimmer auffindest, daneben deine Hunde blutüberströmt. Klingt nach einem schlechten Film? Für Morgan ist es grausame Realität. Noch erschüttert von den Ereignissen will sie Bennetts Eltern die traurige Mitteilung machen, doch alles was ihr "Verlobter" von sich Preis gab, war anscheinend eine Lüge. Statt auf sein Familie trifft sie nach und nach auf weitere "Verlobte", doch als plötzlich eine nach der anderen verschwindet, merkt auch Morgan das hier etwas nicht stimmt..

Cover:
Interessant mit den dunklen Farben und den Hundepfoten am oberen Rand. Es gibt nicht viel Preis, fällt einem trotzdem aufgrund der düsteren Aufmachung auf.

Zum Buch:
Das Buch ist gut geschrieben, trotz vieler Fachbegriffe leicht verständlich und fängt interessant an. Man erlebt alles aus Morgens Sicht und bekommt einen guten Einblick in ihr Gefühlsleben.

Protagonistin:
Morgan ist etwas verblendet, was Bennett betrifft. Aufgrund ihres Jobs hätte ich ihr da etwas mehr zugetraut. Zu gutgläubig nimmt sie alles für wahr hin, was er ihr erzählte. Sie analysiert gerne andere Menschen, ist aber zu naiv bei dem was sich vor ihr abspielt. Darauf bedacht den anderen zu gefallen, hatte ich das Gefühl das man sie nicht wirklich kennengelernt hat. Ihre soziale Seite und tierliebe waren noch das angenehmste an ihr. Manchmal scheint sie etwas sehr risikobereit und macht sich so zu einem leichten Opfer das gut angreifbar ist.

Meine Meinung:
Am Anfang gut, zwischendrin etwas langatmig und die Geschichte läuft ohne große Überraschungen und Wendungen vor sich hin. Die Idee des Buchs ist klasse, da es im echten Leben auch geschehen könnte, aber die Umsetzung konnte mich nicht umhauen oder mitreißen. Ich finde es wirklich schade, da es ab einem bestimmten Punkt vorausahnbar war was passiert und wer dahinter steckt. Daher bin ich etwas enttäuscht.

gefesselt

Von: Karin Schrempf-Güttinger Datum: 24.07.2016

einblicke-in-karins-welt.blogspot.co.at/

hat mich dieses Buch bereits nach der 2. Seite und zwar mit diesem Absatz:

meine Wohnung befand sich in der oberen Etage eines schindelgedeckten Reihenhauses in Williamsburg, Brooklyn. Ich wohnte nicht da, wo die Hipster wohnen, meine Gegend war noch ganz ursprünglich. Italienische Frauen fegten ununterbrochen die Gehwege, und pensionierte Mafiosi spielten bei Fortunato Schach. In einem Geschäft für Grabsteine eine Straße weiter konnte man auch Backwaren kaufen. Bennett nannte den Laden deshalb Backstein. Es hieß, der Mann, der das Geschäft betrieb, habe früher für einen der wichtigen Gangsterclans gearbeitet. Seine Mitarbeite r- keiner von ihnen war unter achtzig – saßen vor dem Laden auf Plastikstühlen und rauchten Zigarren. Wenn der Eismann in seinem Wagen vorbeifuhr, spielte er den Titelsong aus „der Pate“. …..

mein Fazit:
Dieses Buch hat mich bereits nach den ersten 2. Seiten richtig gefesselt. Die Thematik war mal ganz was anderes und es ging flüssig dahin, eine Seite nach der anderen. Immer mehr "Tatsachen" kommen ans Licht und das Ende ist dann auch ganz unvorhersehbar (für mich) gekommen.
Die Genre Psychothriller hat es nicht ganz verdient, aber es kommt annähernd hin. Ein wenig mehr Psychospannung die noch mehr unter die Haut geht wäre perfekt gewesen.

Ich bin mir sicher, dass ich nicht das letzte Buch das ich von A.J. Rich gelesen habe.

Danke an Bloggerportal, dass ich gestern einen tollen Nachmittag mit diesem Buch auf meinem E-Reader in meiner Hängematte hatte!

Voransicht