VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Duft der Wildrose Roman

Kundenrezensionen (9)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-13091-6

Erschienen: 19.05.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Als ihre Tante Birdie sie um sofortiges Kommen bittet, macht sich die junge Caitlin Turner auf den Weg in das hübsche walisische Küstenstädtchen Portmeirion. Dort führt Birdie einen kleinen Porzellanladen, den Cait hüten soll, während sich ihre Tante einer Operation unterzieht. Kurz bevor Birdie ins Krankenhaus geht, deutet sie Cait an, in ihrer Familie gebe es ein dunkles Geheimnis – mehr verrät sie nicht. Dann lernt Cait den wortkargen Ranger Jake kennen – und schon bald kommen sich beide einander näher. Doch Jake ist einem Verbrechen im Snowdonia Nationalpark auf der Spur, und die Ereignisse drohen sich zu überstürzen ...

Zur offiziellen Webseite der Autorin

Zur Website der Autorin über Wales

Constanze Wilken über ihren neuen Roman »Der Duft der Wildrose«

"So geht die perfekte Sommerlektüre."

Lübecker Nachrichten (09.07.2014)

Constanze Wilken (Autorin)

Constanze Wilken, geboren 1968 in St. Peter-Ording, wo sie auch heute wieder lebt, studierte Kunstgeschichte, Politologie und Literaturwissenschaften in Kiel und promovierte an der University of Wales in Aberystwyth. Als Autorin ist sie sowohl mit großen Frauen- als auch mit historischen Romanen erfolgreich. Weitere Titel von Constanze Wilken sind bei Goldmann in Vorbereitung.

"So geht die perfekte Sommerlektüre."

Lübecker Nachrichten (09.07.2014)

"Der Schreibstil ist anspruchsvoll und gleichzeitig verträumt. Mich hat er direkt verzaubert und nach Wales entführt, was nur wenige Autoren schaffen."

Letters from Juliet (25.05.2014)

„Schöner Sommer-Schmöker.“

B.Z. am Sonntag (01.06.2014)

„Der Roman ist detailverliebt, ohne dabei pedantisch und nervtötend zu sein. ... Die Idee ist überzeugend.“

Lübecker Nachrichten (09.07.2014)

01.07.2017 | 19:00 Uhr | Husum

Lesung
im Rahmen der Kulturnacht Husum

Eintritt: 6€
Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren frei.
Behinderte und deren Begleitperson sind frei.
Nähere Informationen auf der Seite des Veranstalters.

Kulturnacht Husum

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek
Herzog-Adolf-Straße 25
im Nissenhaus Museum
25813 Husum

09.08.2017 | 19:30 Uhr | St. Peter.Ording

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

06.10.2017 | 19:00 Uhr | Büdelsdorf

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Eisenkunstgussmuseum Büdelsdorf
Ahlmannallee 5
24782 Büdelsdorf

Weitere Informationen:
Coburg'sche Buchhandlung
24768 Rendsburg

Tel. 04331/22253, coburgsche@versanet.de

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-13091-6

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 19.05.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Fesselndes Familiengeheimnis in Wales

Von: Conny G. Datum: 15.07.2015

fanti2412.blogspot.de

"Der Duft der Wildrose" ist der Auftakt zu einer Reihe von Romanen, die in Wales spielen. Constanze Wilken hat selbst einige Jahre in Wales gelebt und sich nach eigener Aussage auf den ersten Blick in den wundervollen Landstrich verliebt. Wales wurde ihr zur zweiten Heimat und hat sie seitdem nicht mehr losgelassen. So schreibt die Autorin auf ihrer Seite "Mein Wales".
Diese Liebe zu Wales spürt man beim Lesen sehr deutlich. Mit viel Herzblut beschreibt sie eindrucksvoll und bildhaft herrliche Landschaften im Snowdonia Nationalpark und malerische Ortschaften. Diese sind nicht der Phantasie der Autorin entsprungen sondern existieren real. Mit ihren Beschreibungen hat sie in mir große Lust geweckt, einmal nach Wales zu reisen.

In diese wundervollen Landschaften bettet die Autorin gleich mehrere Themen bzw. Geschichten. Es geht um Naturschutz und den Schutz bzw. die Erhaltung bedrohter Tierarten, ein Familiengeheimnis und eine Love-Story.
Diese Mischung ist der Autorin gut gelungen und sie verknüpft die Themen geschickt durch die handelnden Protagonisten.
Da ist Jake, der äußerlich raue Ranger im Nationalpark, der sich leidenschaftlich für Natur- und Tierschutz einsetzt und einen weichen Kern hat.
Und da sind Birdie und Cait, Tante und Nichte, die eine besondere Beziehung zueinander haben.
Die Hauptprotagonisten sind alle detailreich und mit Tiefgang beschrieben. So lernt man sie gut kennen und kann sie einschätzen und Sympathien aufbauen. Auch die Nebenfiguren sind mit Kreativität angelegt und fügen sich gut in die Geschichte ein.

Das Familiengeheimnis, das Cait zunächst gar nicht hören will, erzählt Birdie ihrer Nichte während des Krankenhausaufenthalts in Etappen. Dabei gibt es Rückblicke in das Jahr 1970, die die Handlung in der Gegenwart unterbrechen. So nähert man sich der Auflösung des Geheimnisses nur langsam, was für Spannung sorgt. Auch wenn die Auflösung ein bisschen vorhersehbar war, hält die Autorin doch noch eine Überraschung für ihre Leser bereit.
Die Ereignisse um den Tod von Jakes Freund Rob und mysteriöse Nesträuber sorgen ebenfalls für Spannung und man kann bis zum Schluss über Täter und Motiv spekulieren.
Die Handlungsfäden laufen nicht nur nebeneinander sondern verknüpfen sich durch die Figuren und so ist es nicht verwunderlich, dass sich zwischen Jake und Cait eine Liebesgeschichte entwickelt. Diese fügt sich aber gut in die gesamte Handlung ein, ist einfühlsam und nicht kitschig.

Der Flüssige und lockere Schreibstil hat mich von Anfang an in die Geschichte hineingezogen und gefesselt.
Gelungene sympathische Protagonisten, wunderbare Landschafts-beschreibungen, interessante Themen, ein altes Familiengeheimnis und eine insgesamt spannende Handlung sind die Mischung, die dieses Buch zu einem Lesevergnügen machen.


Fazit: 4 von 5 Sternen

Familiengeheimnis in Nordwales

Von: Inke Datum: 22.05.2015

Die Autorin entführt den Leser in diesem Roman in den Norden von Wales. Das Setting ist passend gewählt und der Schreibstil mitreissend. Die Figuren wurden mit jedem Kapitel lebendiger und ich konnte abtauchen in diese Welt aus Schuld, Vergebung und Fehlern, die jeder macht, die verheerend sein können, die eine Familie zerbrechen lassen.
Emotional erzählt die Autorin von Schwestern, die denselben Mann lieben, und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Die Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart ist wunderbar gelungen, die Landschaftsbeschreibungen so schön, dass ich gern die Koffer gepackt und losgefahren wäre. Ein Roman, der mich gut unterhalten, berührt und gefesselt hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman von Constanze Wilken, der in Wales spielt!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin