VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Game Master - Tödliches Netz

Die Game Master-Reihe (1)

Ab 13 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-13723-6

Erschienen: 09.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Wenn ein Game zur mörderischen Realität wird ...

Michaels Leben ist ein einziges Game. Denn Michael will eine Cyber-Legende werden. Doch als sich eine Gamerin im VirtNet vor seinen Augen umbringt, ist plötzlich nichts mehr, wie es war. Dahinter steckt der berüchtigte Cyber- Terrorist Kaine, dessen Motiv ebenso im Dunkeln liegt wie sein Aufenthaltsort. Und Michael ist derjenige, der Licht in die Sache bringen soll – im Auftrag des virtuellen Sicherheitsdienstes. Eine Mission mit höchstem Risikolevel, denn ab jetzt bewegt er sich auf Pfaden, auf die sich noch keiner vor ihm im VirtNet gewagt hat ...

"Atemberaubend und fesselnd."

Main Echo (09.05.2015)

DIE BÜCHER DES AUTORS IM ÜBERBLICK

Die Game Master-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

James Dashner (Autor)

James Dashner ist in Georgia aufgewachsen. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Utah. Schon in frühen Jahren wollte Dashner Schriftsteller werden, arbeitete aber zunächst im Finanzwesen, bevor er sich vollständig dem Schreiben zuwandte und mit seinen Jugendbüchern in den USA die Bestsellerlisten stürmte, u.a. mit der Mazerunner-Trilogie.

"Atemberaubend und fesselnd."

Main Echo (09.05.2015)

"Gefährliche Aufgaben, atemraubende Momente und unerwartete Erkenntnisse machen das Buch zu einem kurzatmigen Lesevergnügen."

nicoleliest.com (10.06.2015)

"Die Handlung bleibt bis zur letzten Seite spannend und ist sehr abwechslungsreich. Von Kampfszenen bis hin zu lustigen Szenen ist alles dabei."

die-vor-leser.de (15.01.2017)

Aus dem Englischen von Karlheinz Dürr
Originaltitel: The Mortality Doctrine - The Eye Of Minds (Book 1)
Originalverlag: Delacorte, US

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-13723-6

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 09.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Pageturner: Game Master 01 - Tödliches Netz

Von: Kupfis Bücherkiste oder Astrid Wergen Datum: 19.11.2017

www.kupfisbuecherkiste.wordpress.com

Im Buch Game Master - Tödliches Netz geht es um eine Welt, in der die Realität mit der virtuellen Welt verschwimmt. Während Michael sich oft in die virtuelle Welt flüchtet, um sich mit seinen Freunden Sarah und Bryson zu treffen, rückt die Realität immer mehr in den Hintergrund. Er vergisst, wann er seine Eltern das letzte mal gesehen hat, und die Haushälterin Helga ist auf einmal wie vom Erdboden verschluckt. 

Gleichzeitig nimmt in der virtuellen Welt die Sicherheitsbehörde mit Michael Kontakt auf. Er soll den Game Master Kaine jagen, und herausfinden, wo sich dieser versteckt. Michael muss sich durchs virtuelle Labyrinth kämpfen, ohne Rücksicht auf Verluste. Doch wie hoch sind diese Verluste?



Tödliches Netz hat mich sehr schnell in den Bann gezogen. Wie oft flüchtet man sich selber in die virtuelle Welt? Was sind die Risiken? Und was ist künstliche Intelligenz? In wie weit ist die künstliche Intelligenz bereits in der Lage, die Kontrolle selber zu übernehmen, und in wie weit können wir diese Kontrollverluste steuern? Was, wenn wir nur noch Sklaven sind, die die Kontrolle über unsere eigene erschaffene künstliche Welt verloren haben?



Stellenweise fühlte ich mich an Matrix erinnert, aber auch an Avatar. Die Möglichkeit, wie die Menschen über einen "Sarg"/Coffin in die Welt eintreten, fühlte sich vergleichsweise an wie bei Avatar, wo die Menschen auch in ihren Avatar schlüpfen können über diese Boxen, bzw. bei Matrix wird auch Verbindung aufgenommen über Implantate. Doch dies war für mich eher ein persönlicher Vergleich. Ich finde, das Buch hat nichts mit den Geschichten von Matrix oder Avatar zu tun. 

Viel mehr schafft es der Autor, die Spannung über das ganze Buch hinweg zu halten. Das Buch war jedenfalls schnell durchgelesen. 

Was ich gut fand, das Buch zog sich nicht, sondern war kurz und prägnant geschrieben, und verlor sich nicht in zu kleinen Beschreibungen von Details. Dennoch hat der Autor die Welt gut beschrieben, man bekam alle notwendigen Infos zu dem VirtNet, aber auch die Infos, wie das ganze funktioniert. Wie kann ich mich einloggen, wie funktioniert das Transponieren des Menschen in die Virtuelle Welt. Was passiert, wenn ich einem Menschen das Leben rette? Bekomme ich dafür extra Punkte für das Ranking, oder werden Punkte abgezogen, wenn man bestimmte Challenges nicht annimmt oder diese nicht erfolgreich abschließt?

Auch das Thema Altersschutz wird angesprochen, so dass die Jugendlichen nicht in Clubs kommen oder gewisse Spiele nicht spielen können, für das sie das notwendige Alter nicht haben. 



Ein sehr gelungenes Buch. Ich freue mich auf den zweiten Teil!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Cyper-Harry-Potter-Werk

Von: nicoleliest Datum: 21.02.2016

www.nicoleliest.com

Die Umsetzung
Schon zu Beginn wird man mit einer spannenden und erschreckenden Szene ins Geschehen gezogen und sofort werden interessante Fragen aufgeworfen, die man das ganze Buch über zu lösen versucht. Man begleitet Michael und seine Freunde durchs VirtNet und versucht gemeinsam mit ihnen den Cyper-Terroristen Kaine aufzuspüren. Gefährliche Aufgaben, atemraubende Momente und unerwartete Erkenntnisse machen das Buch zu einem kurzatmigen Lesevergnügen. Der Autor James Dashner schafft es mit den sympathischen Protagonisten, der interessanten Handlung dem flüssigen Schreibstil den Leser im VirtNet gefangen zu halten.

Die Gamer - Sprache
Was zum Teufel ist der Coffin? Wake und Sleep? Was war das nochmal? Und wozu braucht man einen Core? Anfangs war ich etwas überfordert und irritiert. Auf den ersten 10 Seiten war mindestens die Hälfte davon war für mich unverständlich. Doch mein Interesse war größer und schon nach kürzester Zeit wurde einiges klar und nach und nach hatte man alle "Fachausdrücke" verstanden und man fühlte sich als Teil einer ganz besonderen Welt. Des VirtNet.

Harry Potter 2.0
Stellt euch mal Harry, Ron & Hermine als Gamer und Nerds vor. Nur statt mit Zauberstäben kämpfen sich Michael und seine Freunde mit ein paar Codes durch die virtuelle Welt. Je länger man im Buch vertieft ist, desto mehr Parallelen fallen einem auf: Da sei zuerst das typische 3er Gespann: zwei Jungen, ein Mädchen. Ein Junge wird für eine große Aufgabe - einen bösen Gamer aufzuhalten- auserwählt, die drei hacken sich durchs VirtNet, das Mädchen ist die Klügste. Kommt das jemanden bekannt vor? Es gibt noch weitere Tatsachen, die man nur allzu gut aus der HP- Geschichte kennt, (aber ich möchte nicht spoilern) und dennoch - ich muss sagen, ich empfand das als durchaus positiv. Es wirkt auf mich nicht abgekupfert sondern sehr gut durchdacht und umgesetzt.

Das Ende
Puh- mit allem hatte ich gerechnet, aber nicht mit diesem Ende. James Dashner legt am Ende noch wirklich etwas drauf und lässt den Leser überrascht und neugierig zurück. Ist man das ganze Buch über schon mit immer neuen Fakten und Erkenntnissen konfrontiert, wird am Schluss nochmals alles über den Haufen geworfen und das ganze Buch in ein anderes Licht gerückt - ja, der Autor versteht es den Leser zu begeistern.


ALLES IN ALLEM...

...konnte mich James Dashner mit diesem Cyper-Harry-Potter-Werk auf jeden Fall begeistern. Meine Neugier ist geweckt und Band 2 "The Game Master: Gegen die Spielregeln", welches im Januar 2016 erscheint, auf meiner Wunschliste.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors