Der Glanz eines neuen Tages

Roman

(7)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die junge Lorna arbeitet ehrenamtlich in einem Hospiz in London. Zuletzt hat sie die exzentrische Betty gepflegt, die ihr zwei Dinge mit auf den Weg gab: den Rat, dem Leben mit Mut zu begegnen, und ihren Dackel Rudy. Und so wagt Lorna einen Neuanfang und kehrt mit Rudy zurück in ihre Heimat Longhampton, wo sie sich den Traum einer eigenen Galerie erfüllen möchte. Doch in Longhampton lauern auch die Geister der Vergangenheit: Hier zerbrach ihre Familie und auch ihre Jugendliebe, die sie nie vergessen konnte. Erst als Lorna die ältere menschenscheue Künstlerin Joyce bei sich aufnimmt, erfüllt sich das Leben beider Frauen mit neuem Glanz.


Aus dem Englischen von Claudia Franz
Originaltitel: Where the Light Gets in
Originalverlag: Black Swan / Transworld
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23265-8
Erschienen am  17. Dezember 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wunderbares Buch

Von: Celina

12.06.2019

Der Glanz eines neuen Tages ist eines der Bücher, die mir in diesem Jahr bisher am Besten gefallen haben. Das wichtigste Thema des Buches ist Kunst. Lornas Mutter war Künstlerin, sie selber hat sich eher auf die Förderung von Künstlern verlegt, auch Joyce ist Künstlerin und zusammen versuchen sie, ein bisschen mehr Kunst nach Longhampton zu bringen. Mir hat gut gefallen, wie der Umgang mit Kunst hier dargestellt wurde. Kunst hat oft etwas sehr elitäres, auch in der Art, wie es in vielen Büchern dargestellt wird. Aber in Der Glanz eines neues Tages kann Kunst alles sein, was uns anspricht. Lorna lernt im Laufe des Buches, dass nicht alles, das ihr ge- oder missfällt die gleiche Wirkung auf andere Menschen hat. Schön fand ich auch, wie Kunst und Kreativität in diesem Buch die Menschen zusammenbringt. Ein weiteres wichtiges Thema ist das würdiges und vor allem selbstbestimmte Altern und Sterben. Es wird nicht explizit in Form von Plädoyers oder Belehrungen angesprochen, aber anhand von Joyce und ihren Entscheidungen wird doch deutlich, wie nachlässig bis ignorant wir mit älteren Menschen oft umgehen. Lorna versucht in Longhampton zudem, sich ihre Träume zu verwirklichen und vor allem, mit der Vergangenheit ihrer Familie abzuschließen. Mir hat gefallen, dass sie versucht, glücklich zu werden und dass zwar durchaus mit ihrem Umfeld, aber doch so, dass sie ganz unabhängig von anderen in sich ruht und mit sich zufrieden ist. Ein wunderbares Buch über das Verbindende von Kunst und die Freundschaften, die sich dank ihrer ergeben können. Ich liebe dieses Buch und habe gelacht, mich manchmal über die Protagonisten gewundert und geweint.

Lesen Sie weiter

Ein Buch, das auf den zweiten Blick seinen Zauber entfaltet

Von: Susi's Leseecke

19.03.2019

Die junge Lorna arbeitet ehrenamtlich in einem Hospiz in London. Zuletzt hat sie die exzentrische Betty gepflegt, die ihr zwei Dinge mit auf den Weg gab: den Rat, dem Leben mit Mut zu begegnen, und ihren Dackel Rudy. Und so wagt Lorna einen Neuanfang und kehrt mit Rudy zurück in ihre Heimat Longhampton, wo sie sich den Traum einer eigenen Galerie erfüllen möchte. Doch in Longhampton lauern auch die Geister der Vergangenheit: Hier zerbrach ihre Familie und auch ihre Jugendliebe, die sie nie vergessen konnte. Erst als Lorna die ältere menschenscheue Künstlerin Joyce bei sich aufnimmt, erfüllt sich das Leben beider Frauen mit neuem Glanz. Meine Meinung: Der Klappentext zu diesem Buch hat mich enorm angesprochen, die Autorin selbst kannte ich bis dato nicht.Ich muss auch ehrlich gestehen, das ich das Buch 2x lesen musste, beim ersten lesen dachte ich, naja, kann man lesen so zwischendurch, muss man aber nicht. Während ich das Buch also ins Regal gepackt habe und darüber nachdachte, wie es wohl am besten rezensiere, ging mir das ganze nicht mehr aus dem Kopf. Erstmal ein anderes Buch lesen, dachte ich, doch immer wieder klopfte es sacht an meinem Hinterstübchen an und flüsterte “ lies mich noch einmal „. Nach 2 Tagen zögern, habe ich es also nochmal aus dem Regal befreit und nochmal gelesen. Ich habe es nicht bereut, den plötzlich eröffnete sich mir der Zauber dieses Buches, zeigte mir zwischen den Zeilen was es der Menschheit mitteilen will. Es geht darum mutig zu sein, seine Träume und Wünsche am Schopf zu packen und umzusetzen, es geht um die Freundschaft zwischen jung und alt, die Leidenschaft für das was man tut zu brennen und um ein Familiengeheimnis, welches mir im 2.Durchgang eher nebensächlich erschien. Der Schreibstil ist sehr flüssig, man kommt schnell in die Story. Die Protagonisten sind authentisch gezeichnet, dabei hat mir Joyce am besten gefallen, ich kann nicht genau sagen warum, doch sie hat mich irgendwie innerlich tief berührt und etwas in mir geweckt, das ich nicht beschreiben kann. Lorna, ist ebenfalls toll gezeichnet, zwischendurch erschien sie mir ein bisschen naiv, doch man merkt ihr an, das sie liebt was tut, und das mit Leib und Seele. Ein Buch, das auf jeden Fall einen zweiten Blick wert ist. Von mir gibt es dafür 4,5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lucy Dillon kommt aus Cumbria, einer Grafschaft im Nordwesten Englands. Sie studierte Englische Literatur in Cambridge und lebt heute mit ihren zwei Hunden, einem alten Range Rover und viel zu vielen Büchern in einem Dorf in der Nähe von Hereford.

www.lucydillon.co.uk, www.facebook.com/LucyDillonBooks, www.twitter.com/lucy_dillon und www.instagram.com/LucyDillonBooks

Zur AUTORENSEITE