Der Hund, der Wolf und das Geheimnis

Mit Illustrationen von Nicola Magrin
eBook epub
14,99 [D] inkl. MwSt.
14,99 [A] | CHF 18,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine Fabel über Freundschaft und die Großartigkeit der Natur

Nach dem Bestseller »Das Ende ist mein Anfang«, den er mit seinem Vater Tiziano Terzani kurz vor dessen Tod veröffentlichte, kehrt Folco Terzani nun zurück mit einer spirituellen Fabel.

Darin erzählt er von einem von seinem Herrn verlassenen Hund. Nach Tagen des Hoffens und Bangens trifft er einen Wolf, der ihm zu essen gibt und ihm von etwas Unbeschreiblichem berichtet, das für alle Lebewesen sorgt. Aufgrund der Zweifel des Hundes schlägt er ihm vor: “Geh zur Spitze des Mondberges. Dort wirst du die Antwort finden.“ So macht sich der Hund auf den Weg und viele Abenteuer warten unterwegs auf ihn. Schließlich erreicht er den Mondberg, wo das große Geheimnis auf ihn wartet.


Aus dem Italienischen von Elisabeth Liebl
Originaltitel: Il Cane, Il Lupo e Dio
Originalverlag: Longanesi & C. S.r.I.
Mit Illustrationen von Nicola Magrin
eBook epub (epub)
Mit Illustrationen
ISBN: 978-3-641-23748-6
Erschienen am  22. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Der Hund, der Wolf und das Geheimnis

Von: Lara.

27.07.2020

Titel: Der Hund, der Wolf und das Geheimnis Autor: Folco Terzani Verlag: Diederichs ISBN: 978-3-424-35093-7 Seitenzahl: 184 Preis: 18,00 € Zum Cover Das Cover des Buches ist einerseits düster und andererseits geheimnisvoll. Der Mittelpunkt ist der Wolf/Hund. Ich finde, dass das Äußere des Buches eindeutig auch das Innere widerspiegelt. Es ist zu Beginn geheimnisvoll und man weiß nicht so genau, was einen erwartet. Klappentext/Inhalt Am Anfang des Buches wird der Hund von seinem Herren verlassen. Der Hund glaubt aber, dass sein Herrchen zurückkommt, und wartet und wartet. Aber es kommt keiner. Irgendwann gibt er auf. Er ist hungrig und allein. Doch dann kommt ein Wolf, gibt ihm etwas zu Essen und einen Ratschlag. Er sagt ihm, dass er an den Gipfel des Mondberges gehen muss, um das „Geheimnis“ zu lüften. Der Hund macht sich auf dem Weg und macht neue Bekanntschaften und findet Freunde und Verbündete aber er lernt auch, dass nicht alle gutmütig sind, nur weil sie freundlich aussehen. Schreibstil Terzanis Schreibstil ist leicht zu verstehen und flüssig geschrieben, man hat gar keine Schwierigkeiten beim Lesen und Verstehen des Textes. Obwohl der Roman einen Er-Sie- Erzähler hat, konnte man gut nachvollziehen, wie sich der Hund gefühlt hat. Persönliche Meinung Ich finde das Buch sehr gelungen. Vom Cover bis hin zum Inhalt hat alles gepasst. Ich hab mich gefragt, was es mit dem Mondberg auf sich hat, weil dieser ein bedeutsames Element in dem Buch ist. Besonders haben mir aber die Illustrationen im Buch gefallen. Durch sie konnte man sich den Handlungsraum genau vorstellen. Ich finde es toll zu sehen, was für eine starke Veränderung der Hund gemacht hat. Zu Beginn war er unsicher und leichtgläubig doch im Laufe der Handlung hat er sich stark gewandelt … Folco Terzani zeigt uns mit diesem Roman, dass nicht alles so ist, wie es zu Beginn scheint, dass man keine Vorurteile haben sollte und auch, dass man einiges im Leben hinterfragen sollte. Insgesamt würde ich dieses Buch Eltern Empfehlen, damit sie es Ihren Kindern vorlesen können, aber auch jedem anderen, da das Buch vielseitig und lehrreich für alle sein kann.

Lesen Sie weiter

Der Hund, der Wolf und das Geheimnis

Von: Carmen

17.06.2020

Was benötigt ein Hund? Sein Fressen, genügend zum Trinken, Bewegung und vor allem ein liebes Herrchen oder Frauchen, dem er vertrauen kann. Ein Hund benötigt jemanden, dem er vertrauen kann und der ihm zu fressen, zu trinken und einen Schlafplätze gibt. Ohne Erklärung verliert der Hund alles und wird einfach am Straßenrand eines Waldes ausgesetzt. Anfangs weigert er sich noch, einzugestehen, das er im Stich gelassen worden ist. Ein Wolf ist sein Retter in der Not und gibt ihm eine Keule zum Fressen. Außerdem verweist er auf das Große und Göttliche, das für jedes Tier sorgt. Er gibt ihm den Hinweis, zum Mondberg zu pilgern, um das zu finden, was er wirklich sucht. Der Hund fasst Vertrauen zu einem anderen streunenden Hund, dabei büßt er allerdings seine Keule ein. Schließlich schließt er sich einem Wolfsrudel an, empfindet sich allerdings als Außenseiter, da er nicht mithalten kann und durch sein Hundeleben ein behütetes Leben gewohnt ist. Mittendrin überfallen ihn daher Zweifel und er versucht, sich wieder sich einem Menschen anzuschließen und seine alten Gewohnheiten zurück zu bekommen. Aber der Freiheitsdrang, der durch das Leben im Wald mit dem Wolfsrudel geweckt worden ist, ist stärker. Außerdem hat er gelernt, dass er frei sein möchte, obwohl es nicht leicht ist. Da er mittlerweile sein eigener Herr sein will, bricht er erneut zu den Wölfen auf und möchte nun weiter seiner Bestimmung zum Mondberg folgen. Besonders angesprochen haben mich die folgenden Aussagen des Wolfes: "Sie (die Menschen) können mich brechen, aber verbiegen werden sie mich nicht". " Du hast keinen Herrn nötig. Sei dir doch selbst dein Herr!" Das Buch schenkt einem mutlosen verlassenen Hund Vertrauen in seine eigenen vernachlässigten Fähigkeiten. Der Hund entwickelt Mut und erhält Hilfestellungen, sein Selbstvertrauen aufzubauen. Andere Tiere helfen dem Hund teilweise selbstlos und opfern sich gar am Ende noch selbst, damit er überleben kann.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Folco Terzani ist Schriftsteller und Dokumentarfilmer. Er ist geboren in New York und aufgewachsen in Asien. An der Cambridge University hat er Literaturwissenschaft studiert und die Filmschule an der New York University besucht. Bekannt wurde er mit der Herausgabe des Buches seines Vaters Tiziano Terzani »Das Ende ist mein Anfang«. Die 2007 erschienene deutsche Ausgabe wurde ein Bestseller.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books des Autors