Der Junge

Psychothriller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Cecilia Wilborg führt ein Leben, von dem die meisten Menschen nur träumen können. Sie wohnt mit ihrem erfolgreichen Mann und den gemeinsamen Töchtern in einer friedlichen und wohlhabenden Kleinstadt in Norwegen. Doch eines Tages wird sie gebeten, sich um einen kleinen Jungen zu kümmern, der plötzlich in der örtlichen Schwimmhalle aufgetaucht ist. Keiner weiß, wo Tobias herkommt oder wer er ist. Dann wird eine tote Frau gefunden, die man für seine Mutter hält. Aber Tobias kommt auch Cecilia merkwürdig vertraut vor. Hat sie ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt? Und wie weit ist sie bereit zu gehen, um es zu schützen?

»Ein Krimi wie ein Schraubstock, den die Autorin gnadenlos anzieht.«

Grazia (24. Januar 2019)

Aus dem Englischen von Eva Kemper
Originaltitel: The Boy at the Door
Originalverlag: Head of Zeus
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22820-0
Erschienen am  21. Januar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Der Junge - Axel Dahl

Von: Michaela liest

18.09.2019

Dieser Buchtitel hat mich sofort gepackt. Ich hatte Angst vor der Geschichte die mich erwartet, aber ich MUSSTE das lesen. Seit ich selber Kinder habe, kann ich Filme mit Kindern denen etwas Schlimmes passiert nicht mehr sehen. Gleichzeitig habe ich mich auch geweigert Bücher zu lesen in denen Kindern schlimmes Leid angetan wird. hier habe ich den Klappentext gelesen und ich war gefangen: "Alex Dahl Der Junge Psychothriller Erscheinungstermin: 21. Januar 2019 Cecilia Wilborg führt ein Leben, von dem die meisten Menschen nur träumen können. Sie wohnt mit ihrem erfolgreichen Mann und den gemeinsamen Töchtern in einer friedlichen und wohlhabenden Kleinstadt in Norwegen. Doch eines Tages wird sie gebeten, sich um einen kleinen Jungen zu kümmern, der plötzlich in der örtlichen Schwimmhalle aufgetaucht ist. Keiner weiß, wo Tobias herkommt oder wer er ist. Dann wird eine tote Frau gefunden, die man für seine Mutter hält. Aber Tobias kommt auch Cecilia merkwürdig vertraut vor. Hat sie ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt? Und wie weit ist sie bereit zu gehen, um es zu schützen?" Das Buch ist ein Erstlingswerk und ist von Anfang bis Ende spannend & fesselnd. Die Hauptfigur Cecilia ist nicht sehr sympathisch. Sie eine Mutter die erzählt das sie enorm gestresst ist seit das Au-pair Mädchen weg ist und sie nun selber die Kinder zum Schwimmen fahren muss. Dort trifft sie das erste Mal auf Tobias (der Junge). Schon hier habe ich die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen über das Verhalten von Cecilia, sie lügt in Situationen in denen die Wahrheit einfacher gewesen wäre... Tobias hingegen ist eher schweigsam, da sein bisheriges Leben nicht einfach war. In unterschiedlichen Rückblenden erzählen Cecilia, Tobias und Anni eine Frau die Tobias aufzieht, in total anderen Verhältnissen als Cecilia) aus Ihrem Leben bzw. erinnern sich da dran... Spannend, sehr abwechslungsreich und für mich trotz anfänglicher Überwindung wegen des Themas Kind sehr fesselnd. Laßt Euch drauf ein!

Lesen Sie weiter

Interessante Idee mit sehr nerviger Hauptfigur

Von: Ponine T.

05.06.2019

Cecilia Wilborg führt ein Leben, von dem die meisten Menschen nur träumen können. Sie wohnt mit ihrem erfolgreichen Mann und den gemeinsamen Töchtern in einer friedlichen und wohlhabenden Kleinstadt in Norwegen. Doch eines Tages wird sie gebeten, sich um einen kleinen Jungen zu kümmern, der plötzlich in der örtlichen Schwimmhalle aufgetaucht ist. Keiner weiß, wo Tobias herkommt oder wer er ist. Dann wird eine tote Frau gefunden, die man für seine Mutter hält. Aber Tobias kommt auch Cecilia merkwürdig vertraut vor. Hat sie ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt? Und wie weit ist sie bereit zu gehen, um es zu schützen? Als ich dieses Buch beim bloggerportal vorgeschlagen bekommen habe, habe ich nicht sehr lange gezögert. Sowohl der Umschlag als auch der Klappentet klangen einfach nach einer sehr verlockenden Geschichte, die meine Lust auf Psychothriler wieder wecken könnte. Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht vollständig überzeugen konnte und ich einige Male davor war, es wieder wegzulegen. Es war, das vorneweg, sehr zügig zu lesen, also insgesamt hat die Geschichte schon Triebkraft, und besonders die Perspektivwechsel tragen dazu bei, Spannung aufzubauen durch ihre Andeutungen, die man dann an anderer Stelle bestätigt bekommt. Wenn da nur nicht diese unsympathsiche und nervige Hauptfigur wäre, in die ich mich so überhaupt nicht hineinversetzen konnte und die mir dadurch keinen Zugang zu der Geschichte ermöglich hat. Cecilia ist von Seite 1 an eine arrogante, wohlstandsverwahrloste Zicke und ich verstehe absolut nicht, wie es überhaupt passieren kann, dass sie in diese Situation gerät. Einen fremden Jungen im Schwimmbad aufgabeln, das passt einfach so gar nicht zu ihr, und bereits durch diese Handlungsdiskrepanz war das Buch für mich viel weniger spannend und interessant als gehofft. Der Twist in Teil 2, der das vielleicht erklären könnte, war für mich ebenfalls recht vorhersehbar und dennoch ging er in dieselbe Richtung: es war einfach irgendwie unglaubwürdig, dass genau das genau so passieren konnte. Für mich leben Psychothriller aber auch davon, dass ich mich leicht in diese Stelle begeben könnte und dadurch die Spannung am eigenen Leib miterfahre. Das hat dieses Buch wirklich nicht geschafft. Spannung ja, aber mir fehlte der Page-Turner-Effekt, der nicht durch den Schreibstil, sondern durch die Handlung bedingt ist.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Alex Dahl ist halb Norwegerin, halb Amerikanerin und lebt in Norwegen und London. Sie ist eine entfernte Verwandte von Roald Dahl, spricht fließend Deutsch und Französisch und hat einen Master in Kreativem Schreiben.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ein Psychothriller, wie er sein sollte: spannungsgeladen, grausam, überraschend.«

Hohenlohe Trends (04. April 2019)

Weitere E-Books der Autorin