VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Mann im schwarzen Anzug Story aus Im Kabinett des Todes

Story Selection (23)

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 0,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 1,50*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19351-5

Erschienen: 30.05.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Gary, ein alter Mann, erzählt, wie er als Kind dem Teufel persönlich begegnet ist. Damals war er mutterseelenallein beim Angeln, und auf einmal taucht ein Mann in einem makellosen schwarzen Anzug auf. Er riecht nach Schwefel, seine leichenblassen Finger enden in gelben Krallen. Der Mann schildert dem kleinen Gary in allen Einzelheiten, auf welch grässliche Weise dessen Mutter gerade gestorben ist. Und eröffnet ihm, dass er ihn gleich fressen werde.

Die Geschichte erschien zunächst als Literaturbeitrag in der renommierten Zeitschrift The New Yorker und wurde als beste Kurzgeschichte des Jahres 1995 mit dem O.-Henry-Preis ausgezeichnet.

»Der Mann im schwarzen Anzug« ist No. 23 der Stephen King Story Selection (aus: Im Kabinett des Todes). Sie umfasst ca. 45 Manuskriptseiten.

Zum Werkverzeichnis der im Heyne Verlag von Stephen King erschienenen Titel

Weitere Infos zu Stephen King und seinen Büchern

WERKVERZEICHNIS DER IM HEYNE VERLAG ERSCHIENENEN TITEL

Übersicht zu den Romanen von Stephen King

Bill-Hodges-Serie

Mr. Mercedes/Ex-Detective Bill Hodges

Der dunkle Turm

Kurzromane und Erzählungen

Story Selection

Der dunkle Turm – Graphic Novel

  • 1. Der Dunkle Turm (The Gunslinger Born)
  • 2. Der lange Heimweg (The Long Road Home)
  • 3. Verrat (Treachery)
  • 4. Der Untergang Gileads (The Fall of Gilead)
  • 5. Die Schlacht am Jericho Hill (Battle of Jericho Hill)

Sekundärliteratur zu "Der dunkle Turm"

Unter dem Pseudonym Richard Bachman sind erschienen:

Gemeinsam mit Peter Straub:

Sachbücher

E-Book exklusiv

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Stephen King (Autor)

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt der Spiegel-Bestseller Mind Control.

www.stephenking.com

Übersetzt von Wulf Bergner

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19351-5

€ 0,99 [D] | CHF 1,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 30.05.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

eine gut erzählte Kurzgeschichte

Von: Flaventus Datum: 03.02.2017

https://familieimchaos.blogspot.de/p/bucher.html

"Was man niederschreibt, verlässt einen manchmal für immer [...]" Schon im ersten Absatz dieser Kurzgeschichte ist diese Wahrheit zu lesen und der Grund für viele aufgeschriebene Geschichten so vieler Menschen. Wie zum Beispiel die von Gary, der als über Neunzigjähriger versucht so seinen Frieden und seine Freiheit zu finden, in dem er aufschreibt, was ihm als Neunjähriger widerfahren ist.

Er erzählt unter welchen Umständen er damals lebte und wie es dazu kam, dass er allein am Fluss auf einmal dem Leibhaftigen gegenüberstand. Der Teufel höchstselbst gab ihm die Ehre. Und obwohl der Teufel "der Vater aller Lügen war", glaubte Gary ihm.

Diese Kurzgeschichte ist wie so viele Werke von Stephen King keinem Genre zuzuordenen. Sie ist weder sonderlich spannend, noch enthält sie viel Dramatik, ist aber dadurch nicht weniger unterhaltsam. Natürlich gibt es wieder zahlreiche Bezüge zu anderen Geschichten, die seiner Feder entstammen, aber für diese Story ist das weniger von Belang.

Auch wenn die Geschichte ein bisschen daherplätschert, weiß sie den Leser zu binden. Sie bildet keinen nervenzerreibenden Thrill, sondern macht vielmehr neugierig. Neugierig auf das, was Wahr und was Falsch ist. Dabei bleibt der Spannungsbogen angenehm abgeflacht.

Alles in Allem eine unterhaltsame und empfehlenswerte Kurzgeschichte, die sich an jeden richtet, der Spass an gut erzählten Geschichten hat.

Der Mann im schwarzen Anzug

Von: Melanie aus Hiddenhausen Datum: 20.06.2016

lesezauber.net

Bisher war ich immer der Ansicht, Kurzgeschichten würden sich nicht zu lesen lohnen. Besonders nicht von Stephen King. Warum ich das dachte, ist mir schleierhaft, denn schon im Mai wurde ich mit Omi eines besseren belehrt. Dass King einem auch in einem 60 Seiten-Buch Angst und Bange machen kann, hat er bewiesen.

Auch der Mann im schwarzen Anzug hat mich auf vielen Seiten wieder gegruselt, mir eine Gänsehaut beschert, allerdings nicht so sehr wie andere Geschichten davor.

Die 2. Hälfte des eBooks besteht aus einer Leseprobe von Stephen King & Peter Straubs Buch "Das schwarze Haus".

Es lohnt sich definitiv, auch einen Blick in King's Kurzgeschichtensammlungen zu werfen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors