Der Sommer, als der Regen ausblieb

Roman

(1)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Es ist der heißeste Sommer, den die Menschen in England je erlebt haben. Seit Monaten hat es nicht mehr geregnet, in den Gärten verdorrt das Gras, und schon morgens liegt die Julihitze bleiern über London, als Robert Riordan wie jeden Tag das Haus verlässt, um die Zeitung zu holen. Doch er kehrt nicht zurück. Die Suche nach ihm zwingt die drei Kinder von Robert und Gretta zur Rückkehr in ihr Elternhaus: die seit Jahren zerstrittenen Schwestern Monica und Aoife sowie ihren Bruder Michael Francis. Alle drei haben mit privaten Krisen zu kämpfen, und die Sorge um den Vater sowie das plötzliche Aufeinandertreffen spitzen die Probleme und ihre Konflikte untereinander zu. Sie ahnen nicht, dass Gretta eine Erklärung für Roberts Verschwinden haben könnte, aber ihr Geheimnis nicht einmal jetzt preisgeben kann.

»Dieser Roman bestätigt Maggie O'Farrells Ruf als Autorin, die Beziehungen mit scharfem Blick durchschaut und in unvergesslicher, bewegender Prosa enthüllt.

The Independent on Sunday

Aus dem Englischen von Marcus Ingendaay
Originaltitel: Instructions for a Heatwave
Originalverlag: Headline
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-11081-9
Erschienen am  23. September 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Keine locker-leichte Sommerlektüre, dennoch interessant, sommerlich und lesenswert

Von: Jasmins Bücherblog

08.07.2015

Covergestaltung: Es handelt sich um ein ganz zauberhaftes Sommercover, welches mich beim Betrachten jedes Mal gleich in Sommerstimmung versetzt hat. Meine Meinung: "Der Sommer, als der Regen ausblieb" war völlig anders als erwartet, aber keineswegs im negativen Sinne. Ich muss gestehen, dass ich aufgrund des Covers doch eher eine leichte Sommerlektüre erwartet habe, doch bekommen habe ich als Leserin eine interessante, etwas schwermütige, aber auch bewegende Familiengeschichte. Die Charaktere lassen diese Geschichte wirklich glänzen, denn sie sind sehr vielfältig, etwas eigen und stark entworfen worden. Obwohl der Roman ganz anders war als erwartet, ist es der Autorin gelungen mich unheimlich zu fesseln. Ich wollte stets weiter in das Leben und die Probleme der Protagonisten eintauchen. Es geht schon eine gewisse Spannung von dem Roman aus, die die Neugier des Lesers weckt, denn man möchte natürlich unbedingt erfahren, warum der Familienvater verschwunden ist und ob er heimkehren wird. Ich habe "Der Sommer, als der Regen ausblieb" wirklich gern gelesen und empfehle das Buch allen weiter, die Romane mit Sogwirkung lieben. Es handelt sich um ein ernsthaftes Familiendrama. Alle Fans dieses Genres kommen voll auf ihre Kosten. Hat man sich erst einmal auf die Story und etwas düstere Grundstimmung eingelassen, kommt man nicht mehr los von ihr. Ein toller Schreibstil gepaart mit einigen überraschenden Wendungen bescheren dem Leser ein gelungenes Leseerlebnis. Ich vergebe 4 Sterne! Fazit: Keine locker-leichte Sommerlektüre, dennoch eine interessante sommerliche Geschichte, die sehr lesenswert ist.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Maggie O'Farrell

Maggie O'Farrell wurde 1972 in Nordirland geboren und ist in Wales und Schottland aufgewachsen. Sie hat bei der Poetry Society und als Literaturredakteurin für den Independent on Sunday gearbeitet. Ihr Debütroman, „Seit du fort bist“, brachte ihr sofort den internationalen Durchbruch und wurde mit dem Betty Trask Award ausgezeichnet, der Roman „Bevor wir uns trafen“ erhielt den Somerset Maugham Award. „Die Hand, die damals meine hielt“ wurde mit dem Costa Novel Award ausgezeichnet. Maggie O'Farrell lebt mit ihrem Mann, dem Autor William Sutcliffe, und ihren Kindern in London.

Mehr zu Maggie O'Farrell und ihren Romanen finden Sie unter www.maggieofarrell.com

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»So, wie Maggie O'Farrell derzeit schreibt, ist sie kaum zu übertreffen. Wer nach einer britischen Anne Tyler sucht, hat sie gefunden.«

The Scotsman

»Hier haben wir eine Autorin, deren Tiefgründigkeit und Klugheit unter der Oberfläche scheinbar spielerischer Leichtigkeit durchschimmern. Ihr Roman ist so köstlich, so warmherzig und unmittelbar zugänglich, dass man ihn nicht mehr weglegen kann – er ist einfach zum Erfolg bestimmt.«

»Ungemein fesselnd und wunderschön geschrieben.«

Daily Mail (21. Februar 2013)

»Genau so großartig, wie alle sagen.«

Observer

"Atmosphärisch dicht und psychologisch feinfühlig"

Madame (14. September 2013)

»Mit täuschender Leichtigkeit erzählt und von größter emotionaler Wahrheit. Ein absoluter Lesegenuss.«

Metro News (21. Februar 2012)

»Dies ist ein Roman über das, was wir sagen und was andere hören; über Familien; über das, was wir einander erzählen und was nicht; über Kompromisse und stille Übereinkünfte; und darüber, was geschieht, wenn wir unser Leben auf Halbwahrheiten aufbauen.«

Daily Mail (21. Februar 2013)

»Es ist die unbequeme Wahrheit dieses Romans, dass Familiengeheimnisse in Wände einsickern und dort jahrelang überdauern können - und dass jeder spurlos verschwinden kann, wenn er es wirklich will.«

The Independent (08. März 2013)

»Ehrfurcht gebietend.«

Red Magazine

"'Der Sommer, als der Regen ausblieb' bestätigt O'Farrells Ruf, eine der hervorragendsten neueren britischen Autorinnen zu sein."

Luxemburger Tageblatt, L (31. Januar 2014)