VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Sommer der Blaubeeren Roman

Kundenrezensionen (90)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-11237-0

Erschienen: 21.04.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein Geheimnis aus der Vergangenheit. Ein Weg in die Zukunft…

Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können. Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen – die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss, um das wahre Glück zu finden …

Wussten Sie, dass Mary Simses eigentlich eine schreckliche Tänzerin ist, sie aber in ihren Büchern immer Tanzszenen einbaut? Zum Interview

Offizielle Website der Autorin

Mary Simses auf Facebook

Dreharbeiten beginnen bereits Ende Juli in Kanada Verfilmung des Buches von "Hallmark Channel"-Film

"Ein Buch, das der Seele guttut – und nebenbei […] Lust macht auf alte Lieder, köstliche Gerichte und sicher auf die ersten Blaubeeren des Sommers!"

Laviva (16.04.2014)

Mary Simses (Autorin)

Mary Simses studierte Journalismus und Jura. Sie arbeitete zunächst als Anwältin und gab sich nur nach Feierabend ihrer Leidenschaft für das Schreiben hin. Bevor sie mit "Der Sommer der Blaubeeren" ihren ersten Roman schrieb, der in zahlreiche Sprachen übersetzt wird, veröffentlichte sie bereits einige Kurzgeschichten. Gemeinsam mit ihrer Tochter und ihrem Mann, mit dem sie auch eine Anwaltskanzlei betreibt, lebt Mary Simses im Süden Floridas.

"Ein Buch, das der Seele guttut – und nebenbei […] Lust macht auf alte Lieder, köstliche Gerichte und sicher auf die ersten Blaubeeren des Sommers!"

Laviva (16.04.2014)

"Liebevoll. Die perfekte Urlaubslektüre."

Das neue Blatt, Ausgabe 21/2014

"Fesselnd und rührend."

Laura (07.05.2014)

"Mit ihrem Erstling schrieb sich US-Autorin Mary Simses in die Herzen ihrer (vornehmlich weiblichen) Leser"

tv media, Ausgabe 22/2014 (AT)

"Beste Ferienlektüre, ein Stoff um Liebe, versäumte Chancen und große Träume."

Woman, Ausgabe 13/2014

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Carolin Müller
Originaltitel: The Irresistible Blueberry Bakeshop and Café
Originalverlag: Little, Brown & Company, New York 2013

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-11237-0

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.04.2014

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Must read: Sommerlektüre

Von: BookPrincess by Sarah  aus Krefeld Datum: 20.06.2017

https://bookprincessbysarah.wordpress.com/2016/07/30/der-sommer-der-blaubeeren-must-read/

Worum geht’s?
Ellen Branford hat alles, was man sich wünschen kann. Sie ist eine erfolgreiche Anwältin, lebt in New York und die Hochzeit mit ihrem Verlobten Hayden Croft, angehender Politiker, wird viel Aufmerksamkeit der Medien bekommen. Doch plötzlich stirbt ihre Großmutter, die Ellen sehr viel bedeutet hat. Diese hinterlässt ihr ihren letzten Wunsch: Ellen soll einen Brief ihrer Großmutter nach Beacon, der Küstenstadt, in der sie aufgewachsen ist, bringen und einem gewissen Chet Cummings übergeben.
Natürlich macht Ellen sich gleich auf den Weg und ist kurz nach ihrer Ankunft in der Stadt schon in aller Munde. Doch es ist nicht so leicht wie gedacht, den Brief Chet Cummings zu übergeben, da die Suche nach ihm immer neue Fragen aufwirft. So begibt Ellen sich auf Spurensuche durch das geheimnissvolle Leben ihrer Großmutter als junges Mädchen. Dabei findet sie nicht nur Überraschendes über ihre Großmutter heraus, sondern auch über sich selbst.

Wie gefällt es mir?
Sommer der Blaubeeren ist eine sehr schöne Geschichte voller Lebensliebe und Urlaubsgefühle. Ich habe nach dem Lesen noch tagelang über Ellens Geschichte nachgedacht.
Ellen tritt zunächst ziemlich besserwisserisch auf und man ist sich als Leser gar nicht sicher, ob man sie sympathisch findet. Doch je weiter sie in die Geschichte ihrer Großmutter eintaucht, je besser sie als Großstadtkind das Landleben kennen und schätzen lernt, desto größer wird ihre Entwicklung.
Ihr Verlobter Hayden tritt erst später auf und war mir sofort unsympathisch und überheblich, während Ellens Lebenretter Roy bodenständig und sympathisch ist.
Das Buch beginnt fesselnd ab der ersten Seite, wenn Ellen durch Unachtsamkeit fast ertrinkt und von Roy gerettet wird. Der Schreibstil von Mary Simses zieht sich sehr detailliert und blumig durch die gesamte Geschichte, sodass man als Leser beinahe das Meer riechen und die Blaubeeren schmecken kann. Dadurch entsteht dieses Urlaubs- und Sommergefühl, das den Sommer der Blaubeeren so wunderbar macht.
Die Intention dieses Buches ist genauso schön wie die gesamte Geschichte: „Manchmal muss man alles aufgeben, um seine Träume zu leben.“ (Zitat aus Sommer der Blaubeeren von Mary Simses).

Zitat
„Ich schätze, so viel können wir daraus lernen – man sollte nicht erst achtzig werden, bevor man auf sein Leben zurückblickt und sich fragt, ob man die richtigen Entscheidungen getroffen hat und wie das eigene Leben vielleicht verlaufen wäre, wenn man sich für den einen Weg entschlossen hätte, statt für den anderen.“ (Sommer der Blaubeeren von Mary Simses)

Auf den Punkt gebracht
Der Sommer der Blaubeeren ist eine sehr schöne Geschichte über Familie, Sommer, Sonne, Blaubeeren und die eigene Entwicklung mit einem sehr detaillreichen, bildhaften Schreibstil. Ich kann dieses Buch wirklich jedem, egal welches Alter, ans Herz legen. Eine absolut notwendige Sommerlektüre! Ein süßer Zusatz ist das super leckere Blaubeermuffinrezept in der Klappenbroschur.

Eine locker-leichte Geschichte mit wenig Überraschungen

Von: Magnificent Meiky Datum: 22.09.2016

magnificent-meiky.blogspot.de/

Ellen hat eine tiefe und innige Beziehung zu ihrer Großmutter Ruth. Doch als sie plötzlich stirbt, bleibt Ellen nichts außer ein Brief ihrer Großmutter an ihre Jugendliebe, den diese nie abgeschickt hat. Um dem Geheimnis um diesen Brief auf den Grund zu gehen, fährt Ellen in das idyllische Beacon. Ellen fällt in dem kleinen Ort direkt auf, was aber vor allem an ihrem spektakulären Einbruch in den Pier zu verdanken ist. Schnell treibt sie im kalten Meer ab und wird von einem gar nicht so unattraktiven Kerl gerettet. Auch wenn sie eigentlich bald ihren Verlobten Hayden heiraten will, geht ihr ihr Retter nicht mehr so recht aus dem Kopf.

Nach diesem spektakulären Einstieg lässt die Spannung der Geschichte aber schnell nach. Auch wenn der Leser anfangs über Ellen und ihre Verhältnisse aufgeklärt wurde, fiel es mir sehr schwer ihre Gedanken und ihr Verhalten zu verstehen. Sehr viele ihrer Aktionen kamen mir sehr naiv und nicht durchdacht vor, was man meiner Meinung nach aber von einer Erwachsenen erwarten könnte. Leider konnte ich mich das ganze Buch über mit Ellen nicht so richtig anfreunden. Ihr Verlobter Hayden und ihr Retter Roy waren mir da schon sympathischer, auch wenn ich finde, dass Ellen sich beiden gegenüber unmöglich verhält. Lediglich ihre Bemühungen für ihre Großmutter waren für mich so richtig von Erfolg gekrönt.

Beacon ist ein kleiner amerikanischer Ort, der als sehr idyllisch und ruhig beschrieben wurde. Natürlich wurden dabei aber auch die Klischees dörflicher Bewohner nicht vernachlässigt. Auch wenn die Geschichte um das Geheimnis sehr schön berichtet wurde und mir viele Wendungen gefallen haben, war leider keine davon wirklich überraschend. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, auch wenn für mich der zuvor erwartet Humor etwas auf der Strecke blieb. Das Buch ließ sich aber sehr gut und schnell lesen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Beate Leinweber aus 04109 Leipzig Datum: 09.05.2014

Buchhandlung: Buchhandlung Hugendubel, Petersstr. 12, 04109 Leipzig

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Name ist Beate Leinweber und ich bin Buchhändlerin in der Buchhandlung Hugendubel in Leipzig.
Leider habe ich jetzt erst den Roman der "Sommer der Blaubeeren" von Mary Simses (als Leseexemplar) lesen können und auch wenn die Rzensionfrist bereits abgelaufen ist, möchte ich Ihnen dennoch gerne meine persönliche Meinung mitteilen.
Am Anfang, muss ich ehrlich sagen, hat mir der Roman noch nicht so sehr gefallen, denn ich fand, er steckte voller amerikanischer Klischees:
gutsituierte, erfolgreiche, mode- und ernährungsbewusste New Yorker Anwältin (mit ebenso erfolgreichem und wohlhabendem Anwalt verlobt) reist in eine amerikanische Kleinstadt und entsetzt sich über die vermeintlich kleinbürgerlichen Verhältnisse (keine Mini-Bar und kein "Business Center" im Hotel, ect.).
So weit, so gut- dachte ich. Aber ich irrte mich:
Aber je weiter ich las, umso mehr entpuppte sich der Roman als eine sehr warmherzig erzählte Geschichte, eine gut geschriebene Zeitreise in die Vergangenheit.
Ich fühlte und litt mit den handelnden Protagonisten, konnte Ellens Zerrissenheit nachvollziehen und verstehen.
Besonders nachdenklich hat mich die Erkenntnis am Ende des Romans gestimmt, dass man nicht erst 60 Jahre warten sollte, um auf sein bisheriges Leben zurückzublicken, um eventuelle Dinge noch ändern zu können.
Herzlichen Dank für dieses Buch!

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 16.04.2014

Buchhandlung: Thalia.at

Eine sehr abenteuerliche, aber auch traumhaft schöne Geschichte. Super Buch, ich habe es sehr schnell gelesen! Ideale Sommer-Lektüre. Lecker finde ich auch das Rezept für Blaubeer Muffins.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin