VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Thron der Finsternis Roman

Demon Zyklus (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14076-2

Erschienen:  08.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der lange erwartete vierte Band von Peter V. Bretts Dämonensaga.

Die Welt der Menschen ist in Aufruhr. Nacht für Nacht steigen die Dämonen aus der Tiefe auf, um die Bewohner der Städte und Dörfer in Angst und Schrecken zu versetzen. Seit nicht nur ein, sondern zwei Männer aufgestanden sind, um gegen die finsteren Wesen zu kämpfen und die Völker der Menschen endlich zu befreien, herrscht allerdings Krieg – denn Arlen und Jardir könnten verschiedener nicht sein. Nicht einmal ein Zweikampf der beiden konnte den Zwist beenden, doch nun müssen sie sich ihrer größten Herausforderung stellen: dem Kampf gegen die Dämonenkönigin. Gemeinsam oder allein …

DIE FANTASY-ROMANE VON PETER V. BRETT IN DER ÜBERSICHT

Demon Zyklus

Erzählungen aus Arlens Welt

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Peter V. Brett (Autor)

Peter V. Brett, 1973 geboren, studierte Englische Literatur und Kunstgeschichte in Buffalo und entdeckte Rollenspiele, Comics und das Schreiben für sich. Danach arbeitete er zehn Jahre als Lektor für medizinische Fachliteratur, bevor er sich ganz dem Schreiben von fantastischer Literatur widmete. Mit seinen Romanen und Erzählungen aus der Welt von »Das Lied der Dunkelheit« hat er die internationalen Bestsellerlisten gestürmt. Peter V. Brett lebt in Brooklyn, New York.

www.petervbrett.com

24.04.2018 | 20:00 Uhr | Berlin

Lesung mit Peter V. Brett

Moderierte Lesung mit Peter V. Brett
englisch/deutsch

Moderation und Lesung des deutschen Textes: Simon Weinert

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

DTK - Wasserturm
Kopischstr. 7
10965 Berlin

Weitere Informationen:
Otherland Buchhandlung Schmidt, Tress & Weinert
10961 Berlin

Tel. 030/69505117, service@otherland-berlin.de

25.04.2018 | 19:00 Uhr | Leipzig

Lesung mit Peter V. Brett

Moderierte Lesung mit Peter V. Brett
englisch/deutsch

Moderation und Lesung des deutschen Textes: Simon Weinert

Eintritt: € 6,-
Kartentelefon: 0341/ 26846604

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Ludwig Im Promenaden HBF
Willy-Brandt-Platz 5
04109 Leipzig

Tel. 0341/268466-06

26.04.2018 | 20:15 Uhr | Dortmund

Lesung mit Peter V. Brett

Moderierte Lesung mit Peter V. Brett
englisch/deutsch

Moderation und Lesung des deutschen Textes: Simon Weinert

Eintritt: € 12,-
Kartenreservierung: www.mayersche.de

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mayersche Buchhandlung
Westenhellweg 37-41
44137 Dortmund

Tel. 0231/80905-0

27.04.2018 | 18:00 Uhr | Stuttgart

Lesung mit Peter V. Brett

Moderierte Lesung mit Peter V. Brett
englisch/deutsch

Moderation und Lesung des deutschen Textes: Simon Weinert

Eintritt frei

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Konrad Wittwer
Königstraße 30
70173 Stuttgart

Tel. 0711/2507-0, info@wittwer.de

Aus dem Amerikanischen von Ingrid Herrmann-Nytko
Originaltitel: The Skull Throne (Demon Cycle 4)
Originalverlag: HarperVoyager

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-14076-2

€ 6,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  08.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Der Thron der Finsternis (Demon Zyklus 4, Peter V. Brett)

Von: Poldi Datum: 01.11.2015

www.poldis-hoerspielseite.de

Arlen und Jardir sind bei einem Zweikampf über den Rand einer Klippe gestürzt und werden seitdem vermisst. Und während sich die Krasianer neu sortieren müssen und Inevera ihren Platz an der Spitze des Volkes verteidigt, werden Leesha, Rojer und Gared immer weiter in die politischen Belange der freien Städte hereingezogen. Dabei quält sich Leesha mit einem großen Geheimnis herum, denn immer noch wächst ein Kind unter ihrem Herzen zu neuem Leben heran...

Als großer Fan der Reihe von Peter V. Brett konnte ich es kaum abwarten, den vierten von fünf Bänden endlich zu lesen, der richtig fiese Cliffhanger zum Ende des letzten Romans war immer noch sehr präsent. Dieser wird dann hier auch recht schnell aufgelöst, wobei überraschend wenig über die beiden Männer an der Spitze im Kampf gegen die Dämonen vorkommt. Die wenigen Szenen, die sich den beiden widmen, sind sehr packend und düster, doch nach etwa einem Drittel der Handlung kommen die beiden gar nicht mehr vor. Auch schade finde ich, dass in den typischen Rückblicken Ashia mehr Tiefe verliehen wird – auch wenn sich hier einiges vom Vorgängerband wiederholt – diese aber später nur noch recht selten vorkommt und keine zentrale Rolle einnimmt. Später widmet sich die Handlung vor allem Leesha, Rojer und Gared, die sich in Angiers wieder mit dem Adel und ihren ganz speziellen Ränkeschmieden herumschlagen müssen. Hier gibt es zwar einige Highlights, gefühlsbetonte Szenen und eine Vertiefung der Charaktere, insgesamt ist dieser Teil für meinen Geschmack jedoch etwas zu lang geraten. Auch die Bedrohung durch die Dämonen, die eigentlich das zentrale Thema der Reihe ist, wird hier sehr vernachlässigt. Schade, denn so geht auch viel Stimmung ungenutzt dahin. Dennoch habe ich diesen Band sehr, sehr gern gelesen, da er wieder andere Facetten der sehr komplexen Welt zeigt, andere Schauplätze in den Mittelpunkt rückt und auch die beiden so gegensätzlichen Völker gekonnt aufeinander treffen lässt. Auch Dorn, der bereits in der Novelle „Das Erbe des Kuriers“ vorgestellt wurde, nimmt hier einen entscheidenden Einfluss auf den weiteren Verlauf und stellt eine interessante neue Facette dar. Gegen Ende zieht die Handlung noch einmal ordentlich an und endet wieder mitten in der Handlung, sodass ich schon jetzt dem Nachfolger entgegenfiebere – auch wenn dieser wohl noch etwas auf sich warten lässt.

Das Tolle an Bretts Charakteren ist, dass sie weder komplett gut noch komplett böse sind. Auch die Helden wie Leesha und Rojer haben ihre sehr menschlichen Schwächen, treffen falsche Entscheidungen und verhalten sich ungerecht. Auf der anderen Seite die Krasianer, die trotz ihrer Härte und der Brutalität doch zum Wohle der Menschheit und gegen die Dämonen handeln – mit einigen Ausnahmen natürlich. Viele Figuren werden hier noch tiefgreifender dargestellt, insbesondere Leesha, Thamos und Abban stechen hierbei hervor. Wieder liest sich die Handlung sehr flüssig, sofern man sich die vielen krasianischen Begriffe eingeprägt hat. Sehr gefallen hat mir auch der Einblick in die Gedanken eines Seelendämons, der sich auch sprachlich von den anderen Passagen absetzt.

Zwar hat „Der Thron der Finsternis“ seine Schwächen, lässt sich vom adligen Intrigenspiel zu sehr ablenken und erzählt zu wenig von Arlen, Jardir und Renna. Dennoch ist wieder ein sehr atmosphärischer, dichter und ungewöhnlicher Fantasy-Roman entstanden, der sowohl die erdachte Welt als auch die Charaktere in noch mehr Farben erstrahlen lässt und die Handlung, vor allem den Krieg zwischen den Völkern, vorantreibt.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Schwächster Teil einer starken Reihe

Von: Savian_lesefuchs Datum: 02.01.2018

https://instagram.com/savian_lesefuchs/

ACHTUNG: DIESE REZENSION ENTHÄLT SPOILER IN BEZUG AUF BAND 1 BIS 3 DER REIHE
*
Inhalt: Die Menschheit wird in jeder Nacht von Dämonen heimgesucht, welche aus der Unterwelt an die Oberfläche steigen.
Arlen, der Tätowierte Mann und Jardir, zwei Männer die unterschiedlicher nicht sein könnten, haben jedoch Wege gefunden die Dämonen zu bekämpfen und die Welt zu befreien. Um zu entscheiden wer der prophezeite Erlöser ist, stellen sich beide einem Zweikampf.
Doch dabei stürzen sie eine Klippe hinunter und Niemand weiß nun, wo sie sind oder ob einer der beiden den Sturz überlebt hat. Sofort beginnen an Jardirs Hof die Machtkämpfe um seinen Thron. Leesha kehrt in das Tal der Holzfäller zurück um sich dort ihren ganz eigenen Sorgen und Nöten zu stellen. Und die Menschen müssen nun eigene Wege finden um die Dämonen zu bekämpfen, falls die Erlöser endgültig verschwunden sein sollten. *
Meine Meinung:
"Der Thron der Finsternis" beginnt nach dem aufregenden Ende des Vorgängers relativ ruhig und unspektakulär. Vieles liegt im Argen und einige Verhältnisse müssen neu geklärt werden. Vor allem die politische Situation und die Ränke am Hofe der beiden Völker nimmt in diesem Band viel Platz ein. Dadurch wurde aber besonders die erste Hälfte des Buches sehr Langatmig. Die Krasianer (Jardirs Volk) sind mir zum Großteil auch sehr unsympathisch und so wurden vor allem auch die Kapitel, welche sich diesen Charakteren widmen oft sehr anstrengenden für mich.
Die zweite Hälfte des Buches hat mich wieder genauso überzeugen können wie seine Vorgänger und es wurde zunehmend spannend. Einige Charaktere wurden dabei in so prekäre Lagen manövriert, dass man mehr als einmal um das Leben geliebter Personen bangen muss.
Arlen und Jardir kommen in diesem Band aber leider viel zu kurz, was ich persönlich sehr schade fand.
Die Entwicklung der Charaktere hat mich jedoch wieder einmal vollkommen überzeugt und einige ungeliebte Figuren konnten mich nun doch noch für sich einnehmen. *
Fazit:
Nach einem schwierigen Einstieg ging es wieder bergauf. Dennoch der schwächste Teil der Reihe.
Ich gebe 3,5 von 5 ⭐

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors