VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der Weg in die Dunkelheit 2 Die Wächterin

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-08471-4

Erschienen: 17.12.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Spannend, magisch und ungemein romantisch!

Ohne die Liebe könnte das Leben so einfach sein. Doch ihren Gefühlen für den gut aussehenden Colin kann Mo Fitzgerald ebenso wenig entkommen wie den düsteren Geheimnissen in ihrer Familie. Und dann tritt auch noch der faszinierende Luc wieder in ihr Leben und zieht Mo in einen Kampf uralter magischer Dynastien … und in seinen Bann. Hin und her gerissen zwischen den beiden Männern in ihrem Leben ahnt Mo nicht, dass Luc ihr einiges verschweigt – und dass auch Colin ein finsteres Geheimnis hat …

Erica O'Rourke (Autorin)

Erica O'Rourke liest alles, was sie in die Finger bekommt – auch die Rückseite von Müslipackungen. Beim Schreiben jedoch konzentriert sie sich nur auf ihre große Leidenschaft: die Fantasy. Ihre Heldinnen sind Mädchen, die sich gerade in die Jungen verlieben, von denen sie sich fernhalten sollten, die lernen, selbstständig zu sein und die ihr eigenes Schicksal in die Hand nehmen. Erica O'Rourke lebt mit ihrem Ehemann und drei Töchtern in der Nähe von Chicago.

Aus dem Amerikanischen von Maike Claußnitzer
Originaltitel: Tangled
Originalverlag: Kensington YA, New York 2012

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-08471-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.12.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Wächterin

Von: Steffi Datum: 11.06.2015

leseglueck.blogspot.de

Erster Satz:
Die Wahrheit wird überschätzt.

Cover:
Das Cover finde ich, wie auch schon beim ersten Band, richtig schön. Das Mädchen soll sicherlich Mo sein und diesmal ist auch wieder ein Mann zu sehen, einer von den Zweien zwischen denen Mo sich entscheiden muss. Der Andere war schon auf dem Cover des ersten Bandes zu sehen. Auch die Farbe gefällt mir richtig gut. Alles passt perfekt zusammen.

Meinung:
Die Wächterin ist der zweite Teil der Trilogie Der Weg in die Dunkelheit. Nachdem mir der erste Band, die Erwählte, so gut gefallen hat war ich gespannt auf die Fortsetzung. Der Schreibstil hat mir, genauso wie im ersten Band auch schon, gefallen. Er ist locker und flüssig und so fliegen die Seiten nur so dahin. Einziger Kritikpunkt ist dass das erste Drittel der Geschichte teilweise wieder etwas schleppend war. Danach nimmt sie aber an Fahrt auf und die Ereignisse überschlagen sich nur so. Erzählt wird wieder aus der Sicht von Maura.

Maura Fitzgerald wird von allen nur Mo genannt. Sie ist mittlerweile nicht mehr das zurückhaltende Mädchen, das sie am Anfang des ersten Buches war. Sie weiß jetzt dass es neben der realen Welt noch ein anderes Leben voller Magie gibt. Ihre beste Freundin, die ermordet wurde, hat dabei eine wichtige Rolle gespielt und ihre Magie als sie im sterben lag an Mo übertragen. Mo ist jetzt das Gefäß und dieses hat in der magischen Prophezeiung eine wichtige Aufgabe, die sie auch versucht zu erfüllen. Sie hat es geschafft die Magie zu reparieren, aber nun erfährt sie dass dabei etwas schiefgelaufen ist. Maura gefällt mir in diesem Band viel besser als im Ersten. Sie ist jetzt nicht mehr so zickig und naiv. Sie packt die Dinge an und versucht zum Beispiel auch hinter das Geheimnis ihrer Familie zu kommen. Ich habe sie dafür bewundert, wie sie sich ihren Onkel Billy gegenübergestellt hat.

Colin, ihr Leibwächter, ist für mich immer noch der absolute Traumtyp. Er scheint gutaussehend zu sein und dass er von Mauras Onkel Billy, der ja einer Mafia angehört, angeheuert wurde sie zu beschützen, lässt ihn nur noch männlicher erscheinen. Sein Beschützerinstinkt geht über den Job von Billy hinaus, denn auch Colin scheint etwas für Mo zu empfinden. Ich finde es nur sehr schade dass er sich immer versucht so zurückzuhalten was seine Gefühle gegenüber Mo betrifft. Ich habe die ganze Zeit gehofft dass er und Mo sich endlich mal wieder näher kommen. Ich kann also Mo's Gefühle für Colin sehr gut nachvollziehen. Im Laufe der Geschichte kommt wieder oft Colins Geheimnis zur Sprache welches er Mo aber einfach nicht verraten will und auch der Grund für seine Zurückhaltung ihr gegenüber ist. Mo weiß nur dass ihr Onkel Billy, Colin gegenüber etwas in der Hand hat.

Der zweite Mann in Mauras Leben ist Luc. Luc gehört zur magischen Welt und in dieser verbindet ihn und Maura sehr viel. Er und Maura sind laut der Prophezeiung füreinander bestimmt und das erwähnt Luc so oft, dass Maura denkt, dass er nur deshalb an ihr interessiert ist. Trotzdem hat man die ganze Zeit gemerkt das hinter Lucs Gefühlen viel mehr steckt. Andererseits kann ich überhaupt nicht so richtig nachvollziehen woher Mauras Gefühle für Luc kommen. In dieser Geschichte erfährt man viel über Lucs Herkunft und seine Familie, was mir sehr gefallen hat, aber auch über Mauras Familie kommen viele neue Dinge zum Vorschein.

Es gibt noch viele andere Charaktere, die man im Laufe der Geschichte kennenlernt. Onkel Billy zeigt diesmal sein wahres Gesicht und erscheint überhaupt nicht mehr als ein liebe- und vertrauensvoller Onkel. Ganz im Gegenteil, ich war zwischendurch schockiert wie skrupellos er sein kann. Mo's Mutter hat mir auch überhaupt nicht gefallen. Ich bin gespannt welche Rolle sie noch im nächsten Band spielen wird.
Die Wächterin ist eine Geschichte voller Intrigen, Liebe und Magie. Es hat mir sehr gut gefallen und ich werde bestimmt auch den dritten Teil lesen.

Fazit:
Der zweite Teil dieser Reihe konnte mich überzeugen. Ich bin schon gespannt wie es weitergeht, welche Abenteuer noch auf Mo warten und ob sie sich zum Schluss für Colin oder Luc entscheidet. Ich gebe dieser tollen Fortsetzung 4 von 5 Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin