VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der leidenschaftliche Highlander Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16562-8

Erschienen: 21.12.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Das Herz dieser Frau ist nicht mit Waffen zu erobern!

Kenneth Sutherland ist feurig, aggressiv und mutig. Doch kurz vor den Highland-Spielen, die ihm einen Platz in der geheimen Armee des Königs sichern sollen, bringt ihn ausgerechnet die Haarsträhne einer Frau aus dem Gleichgewicht – Marys unschuldige Erregung und ihr schamloser Hunger nach Leidenschaft lassen sein Blut brodeln. Jedoch hat sich Mary geschworen, durch nichts und niemanden ihre hart erkämpfte Unabhängigkeit wieder aufzugeben. Aber mit jeder sanften Berührung und jedem unvergesslichen Kuss will sie mehr von Kenneth. Und er will Marys Herz. Aber ist der entschlossene Krieger bereit, alles für die Liebe aufs Spiel zu setzen?

Monica McCarty (Autorin)

Monica McCarty studierte Jura an der Stanford Law School. Während dieser Zeit entstand ihre Leidenschaft für die Highlands und deren Clans. Sie arbeitete dennoch mehrere Jahre als Anwältin, bevor sie dieser Leidenschaft nachgab und zu schreiben anfing. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Kindern in Minnesota.

Aus dem Amerikanischen von Anke Koerten
Originaltitel: The Recruit (Highland Guard 03)
Originalverlag: Ballantine, New York 2012

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16562-8

€ 6,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.12.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Leidenschaftlich, spannend - gut!

Von: Ira Datum: 18.03.2016

cupofteaandbook.blogspot.de/

"Der leidenschaftliche Highlander" ist eine gut geschriebene und auch gut übersetzte Romanze, die zwar durchaus zum Dahinschmelzen einlädt, wie es sich für diese Art Buch gehört, die ja durchaus kitschig sein soll.

Das Buch überzeugt mit einer gut gesponnenen Story und authenthischen, gut entwickelten Charakteren, die das Lesen zu einem unterhaltsamen Vergnügen machen. Darüber hinaus vermittelt es noch etliches an offensichtlich auch intensiv recherchiertem historischem Kontext und lässt das Leben im Schottland des frühen 14. Jahrhunderts zum Leben erwachen.

Gefangen zwischen verschiedenen Loyalitäten, immer konfrontiert mit Kampf und Tod, war das Leben damals nicht leicht, besonders für diejenigen, die als Teil des Adels direkt den Weisungen und Launen des Königs ausgesetzt waren.

Mary steht zwischen den Fronten, wächst doch nach dem Tod ihres Mannes, der als Verräter hingerichtet wurde, ihr Sohn als englischer Earl (und Geisel) am Hof König Edwards auf, während sie gleichzeitig auch mit Robert the Bruce verwandt sind und der Großteil ihrer Familie noch in Schottland lebt.
Nach ihrer mehr als unglücklichen Ehe, hat sie kein Interesse mehr an einem Ehemann und allem, was so dazu gehört, allerdings kommt ihr dabei ein sehr zielstrebiger Kenneth Sutherland in die Quere, der das dringende Bedürfnis hat, ihre Meinung zu ändern.
Eigentlich hat Kenneth für irgendwelche komplizierten Frauen gerade gar nicht wirklich Zeit, immerhin will er sich unbedingt bewähren und in die Elitetruppe von Robert the Bruce aufgenommen werden, aber das Schicksal hat da irgendwie andere Ideen.
Die Annäherung der Beiden gestaltet sich naturgemäß nicht ganz einfach und treibt einen als Leserin auch mal dazu, ein wenig zu fluchen, zu schimpfen oder sentimental vor sich hinzulächeln, jedoch kommen Spannung und Action auch nicht zu kurz.

Mir haben sowohl der Schreibstil als auch die Handlung und die Personen sehr gut gefallen, so dass ich das Buch nicht nur in Windeseile durchgelesen hatte, sondern es außerdem auch noch empfehlen kann!

Die „Highland-Guard“ Reihe mausert sich immer mehr zu einer meiner Lieblingsserien im Historical Romance Genre. Der sechste Teil der Reihe überzeugt mit einem charismatischen Heldenpaar und einer spannenden Story. Ich bin begeistert!

Von: Happy End Bücher.de-Nicole Datum: 05.01.2016

www.happy-end-buecher.de/

Kenneth Sutherland ist ein starker Kämpfer, doch bislang wurde ihm sein größter Wunsch, zusammen mit der Highland Guard Elitetruppe von Robert The Bruce, kämpfen zu dürfen, verwehrt. Einen triftigen Grund, der dagegen spricht, bringt ausgerechnet Kenneths Schwager Magnus MacKay, „Saint“, vor, der glaubt, Kenneth habe sein Temperament immer noch nicht richtig unter Kontrolle und reizt seinen heißblütigen Schwager weiterhin bis zur Weißglut. Doch immerhin lässt sich Magnus auf einen Handel mit Kenneth ein. Sollte es Kenneth gelingen, bei allen Wettkämpfen während der anberaumten Highland-Spiele zu gewinnen, wird Magnus bei Bruce ein gutes Wort für Kenneth einlegen.

Kenneth trainiert sehr hart für den Wettkampf, doch ausgerechnet eine junge Frau, dünn wie ein Spatz und in unscheinbare, einfache Kleidung gehüllt, weckt sein Interesse, als sie ihn eines Nachts, als er mit einer anderen Frau einem nächtlichen Stelldichein nachgeht, überrascht und ihn beim Akt ungeniert beobachtet. Kenneth ist begierig darauf, sie kennenzulernen und glaubt, als er sie endlich vor sich hat einige Tage später, sie wäre nur eine bürgerliche Hilfskraft. So fällt es ihm nicht schwer, ihr ein sexuelles Abenteuer vorzuschlagen, das sie auch tatsächlich später annimmt. Als er jedoch dann erfährt, dass seine Geliebte, die laut ihrer Aussage nur auf eine heiße Nacht mit ihm aus war, in Wahrheit die adlige Ex-Schwägerin von Robert Bruce persönlich ist; nämlich Mary, die einst mit dem Patrioten John Strathbogie, bis zu dessen Hinrichtung durch König Edward, vermählt war, fällt Kenneth aus allen Wolken und bittet Mary darum, dass sie ihn heiratet. Doch Mary denkt gar nicht daran. Zum einen möchte sie nie wieder so enttäuscht werden, wie einst von ihrem ersten Mann und zum anderen wird ihr Sohn David in England von Edward festgehalten und so liegen auch ihre Interessen somit in England und nicht in Schottland. Als Kenneth jedoch auf eine gefährliche Mission nach England geschickt wird, um sich bei Bruce zu bewähren, treffen beide erneut aufeinander…

Der bereits sechste Teil um die geheime Elitekämpfertruppe von Robert the Bruce, lässt sich bereits sehr rasant an, denn Kenneth, den man bereits im Band um Helen und Magnus MacKay kennenlernen durfte, ist ein sehr leidenschaftlicher, aufbrausender Charakter, den ich ehrlich gesagt damals nicht wirklich mochte. Hier, in seiner eigenen Geschichte, entfaltet er jedoch echte Romanheldenqualitäten. Man lernt sein seelisches Innenleben besser kennen und versteht seine Handlungsweisen nun auch besser. Zudem arbeitet er sehr an seiner aufbrausenden Art und gesteht auch diverse Schwächen ein, was ihn sympathisch und menschlich macht. Zwar ist sein Frauenverschleiß anfangs noch enorm, doch hat die Autorin dem Helden eine Frau zur Seite gestellt, der es glaubwürdig und nachvollziehbar gelingt, Kenneth zu zähmen. Und der Weg dahin gestaltet sich unglaublich spannend und romantisch zugleich.

Die „Highland Guard“ Reihe von Monica McCarty gehört sowieso bereits von Anfang an zu meinen Lieblingsserien im Historical Romance Genre, weil die Idee an sich schon spannend ist, eine Elitekampftruppe in einem Historical zu erschaffen; doch ich finde, die Autorin steigert sich dazu von Band zu Band. Besonders gut gefällt es mir, dass sie nicht nur vielschichtige Figuren mit Tiefgang erschaffen hat, sondern auch, dass sie ein besonderes Augenmerk auf den historischen Hintergrund legt, der in dieser Serie also nicht nur schmückendes Beiwerk ist. Dazu drücken sich auch ihre Akteure zeitgemäß aus, so dass das historische Flair gewahrt wird.

Nachdem Monica McCarty bereits mit „Mein verführerischer Highlander“ und „Die Geliebte des Highlanders“ gelungen ist, mich restlos begeistern zu können, habe ich nun einen neues Lesehighlight dieser Romanreihe für mich entdeckt, denn Kenneth und Mary sind ein solch tolles, charismatisches Paar und auch ihre Story ist so atmosphärisch dicht geschrieben, dass es von meiner Seite aus nichts zu kritisieren gibt. Selbst leichte Längen, wie in manchen Vorgängerbänden vorhanden, gibt es diesmal nicht zu beklagen, da es stets spannend bleibt. Die Liebesszenen zwischen dem Heldenpaar sind zudem äußerst erotisch und prickelnd beschrieben, so dass dieser Roman auch Lesern gefallen dürfte, die nebenbei eine Vorliebe für erotische Lektüre hegen.

Und Marys Hin und Hergerissenheit ob ihrer Loyalitäten zwischen dem schottischen und englischen Herrscher wirkt ebenfalls glaubhaft geschildert, so dass man mit der Romanheldin mitfiebert und mitleidet. Aber auch Kenneth sorgt für einige positive Überraschungen, als er begreift, dass er sich in Mary verliebt hat.

Kurz gefasst: Die „Highland-Guard“ Reihe mausert sich immer mehr zu einer meiner Lieblingsserien im Historical Romance Genre. Der sechste Teil der Reihe überzeugt mit einem charismatischen Heldenpaar und einer spannenden Story. Ich bin begeistert!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin