VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Devotion 1-4. Ich will dich spüren Roman

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-15798-2

Erschienen: 09.02.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Elise Martin ist wohlhabend und vor allem eins: ein Partygirl. In Chicago fliegen ihr alle Männerherzen zu, doch keiner konnte je das ihre erobern. Und so hätte sie nicht damit gerechnet, dem charismatischen und wohlhabenden Lucien Lenault zu verfallen – einem Casanova, der die Frauen zu seinen Gespielinnen macht und danach eiskalt fallen lässt. Aber Elise ist nicht irgendeine Frau. Sie ist es gewohnt, mit dem Feuer zu spielen. Doch als die Leidenschaft zwischen Elise und Lucien immer stärker zu brodeln beginnt, drohen nicht nur seine Geheimnisse aufzufliegen, auch ihrer beider Zukunft steht auf dem Spiel.

Zu den Erotikserien TEMPTATION, HOT TEMPTATION, DEVOTION und SEDUCTION

Video-Buchtipp zur "Temptation"-Reihe von RagTagBooks

Beth Kery (Autorin)

Die amerikanische Erfolgsautorin Beth Kery liebt Romane – je erotischer, desto besser. Mit ihrer E-Book-Serie »Temptation«, der leidenschaftlichen Liebesgeschichte von Francesca und Ian, stürmte sie die New-York-Times-Bestsellerliste und schrieb sich in das Herz von Tausenden begeisterten Leserinnen. Mit »Hot Temptation« erscheint ihr neuestes erotisches Abenteuer.

www.bethkery.com

Aus dem Amerikanischen von Jörn Pinnow
Originaltitel: When I'm with you
Originalverlag: The Berkley Publishing Group, New York 2013

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-15798-2

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 09.02.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Naja

Von: Katrin Boles Datum: 30.01.2016

buecherschlaraffenland.jimdo.com

Inhalt:
In Chicago treffen sich Elise Martin und Lucien Lenaut nach vielen Jahren wieder. Elises großer Traum ist es, Köchin zu werden, diesen Traum möchte sie dort verwirklichen. Mit Lucien als Besitzer hat sie allerdings nicht gerechnet...

Die Leidenschaft der beiden füreinander scheint grenzenlos, doch das fehlendeVertrauen könnte ihre Beziehung schnell beenden, noch bevor sie überhaupt richtig begonnen hat.

Meine Meinung:

Elise als Protagonistin hat mir nicht wirklich gefallen.
Sie war ein ,,Party Girl", hat sich aber geändert und verschreibt sich nun voll und ganz dem Kochen. Trotzdem fehlt mir bei ihr etwas, ihre Gefühle konnten mich einfach nicht wirklich erreichen.
Auch Lucien bleibt eher fad und ich konnte keine richtige Sympathie zu ihm aufbauen.

Die Story an sich finde ich vom Grundaufbau eigentlich ganz gut, ist mir aber immernoch zu undurchsichig und konnte mich nicht so richtig packen.
Meiner Meinung nach ist die Story ein zu großer Abklatsch von Shades of Grey und hat keinen eigenen ,,Zauber", mit der sie überzeugt.
Da mich das Buch nicht fesseln konnte, musste ich es leider nach knapp der Hälfte abbrechen, da ich mich nicht überwinden konnte, weiter zu lesen. Von mir gibt es grade noch so zwei Sterne..

Auf der Suche nach der Vergangenheit

Von: Marie's Salon du Livre Datum: 25.07.2015

mariessalondulivre.at

In Chicago treffen sich Elise Martin und Lucien Lenaut nach Jahren wieder. Elise möchte im Fusion, dem Gourmetlokal ihre Ausbildung als Köchin beenden. Mit Lucien als Besitzer hat sich nicht gerechnet und er auch nicht mit ihrem ernsthaften Wunsch zu lernen. Denn bisher war Elise alles andere als zielorientiert. Ihr Leben war geprägt von Parties und Ausschweifungen.

Doch sie hat ihr Leben komplett umgekrempelt. Sie liebt es in der Küche zu stehen und zu kochen. Da Lucien in einer Zwangslage steckt, stellt er die junge Frau kurzfristig ein. Es sind jedoch nicht nur berufliche Gründe, die Lucien dazu bringen sie anzustellen. Elise hat ihn immer schon fasziniert und nun ergreift er die Gelegenheit sie näher kennenzulernen und ihr Disziplin beizubringen.

Ihre Leidenschaft füreinander scheint grenzenlos, doch mangelndes Vertrauen könnte ihre Beziehung schnell wieder verbrennen lassen. Ihrer beider Vergangenheit steht ihnen zusätzlich im Weg. Wieviel Wahrheit kann eine neue Liebe vertragen? Sind die Elise und Lucien bereit sich ihr zu stellen?

Meine Meinung:
Auf Beth Kery bin ich zufällig aufmerksam geworden. Mit "Temptation" und "Hot Temptation" konnte sie mich völlig überzeugen. Die Story war nicht unbedingt ganz neu, aber ihr Schreibstil macht dies wieder wett. Dieses Mal stehen zwei bereits bekannte Figuren im Mittelpunkt.

Lucien, Ian Nobles bester Freund und Geschäftspartner. Er knabbert heimlich still und leise an seiner Vergangenheit. Niemand weiss, von seinem Geheimnis, das er schon so lange mit sich herumträgt, deshalb lässt er auch keinen Menschen näher an sich heran. Bis Elise wieder in seinem Leben auftaucht. Sie kennen einander schon lange. Sie stammt aus einer reichen Familie, die ihr niemals die Liebe und Aufmerksamkeit schenkte, die ein junges Mädchen braucht. Ihr Image als Parygirl - hat sie in den letzten Monaten zwar hinter sich gelassen, aber Lucien weiss nichts von ihrem Sinneswandel. Deshalb behandelt er sie zu Anfang recht herablassend. Er ahnt, dass sie seinem Panzer gefährlich werden kann. Er wll sie zu seinen Bedingungen zähmen. Er weiss aber, dass dies nur gelingen kann, wenn sie ihm vollständig vertraut. Aber Vertrauen kennt Elise nicht.

Dieser Weg wird hier ausgesprochen schön beschrieben. Ihre körperliche Annäherung ist eine rasant erotische Fahrt. Luciens dominante Art im Bett, treibt Elise an ihre Grenzen. Ein sinnliches Spiel aus Geben und Nehmen beginnt.

Doch es ist nicht nur die sexy Geschichte, die hier punktet ,sondern auch die Entwicklung, die beide Hauptfiguren durchleben. Elise erkennt, dass sie ein wertvoller und verantwortungsvoller Mensch ist. Lucien öffnet sich und lässt andere Menschen an seiner Vergangenheit teilnehmen. Damit entsteht ein in sich geschlossenes Buch.

Es gibt einen einzigen Punkt, der mich extrem gestört hat und zwar, das ständige Benutzen des Wortes "Muschi". Gibt es keine anderen Wörter für das weibliche Geschlechtsteil? Vielleicht kann das in einer weiteren Ausgabe geändert werden.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin