VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (137)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-09137-8

Erschienen: 24.03.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie.

“Letzte Entscheidung” ist ein würdiges Finale dieser spannenden Jugend-Dystopie."

hallo-buch.de (06.04.2014)

Veronica Roth (Autorin)

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie bildet. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung der preisgekrönten Romane begeistern die Stars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.

“Letzte Entscheidung” ist ein würdiges Finale dieser spannenden Jugend-Dystopie."

hallo-buch.de (06.04.2014)

"Zauberhaft, fesselnd und berührend kann man dieses Ende bezeichnen"

amazon.de/ Heidi Zengerling (27.05.2014)

"(...) ein Buch, das in Erinnerung bleibt, weil es auch zum Nachdenken über die eigene Gesellschaft und deren Werte anregt."

Bloggerstimme (27.05.2014)

"Die Bestimmung - Letzte Entscheidung ist nicht nur ein unglaublich guter Abschluss einer Reihe (...). Es ist auch ein riesiges Mahnmal an die gesamte Menschheit (...)."

Bloggerstimme (08.04.2014)

"Die Bestimmung muss man lesen!"

Bloggerstimme (03.06.2014)

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: Divergent #3 - Allegiant
Originalverlag: Harper Collins, US

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-09137-8

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 24.03.2014

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Leider keine gute letzte Entscheidung

Von: Lila Bücherwelten Datum: 26.04.2016

www.lila-buecherwelten.de

Inhalt:

Durch den Krieg haben sich die Fraktionen aufgelöst, und Tris und Four haben erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch ihr Vorhaben stößt auf erbitterten Widerstand. Und auch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, als die beiden erkennen müssen, dass die Lüge, die ihre Existenz bestimmt, größer ist, als sie es sich bisher vorstellen konnten. In größter Gefahr muss Tris die letzte Entscheidung treffen – und riskiert alles.

Meine Meinung:
Ich habe lange gewartet bis ich den dritten Teil von „Die Bestimmung“ lese, weil mich die vielen negativen Kritiken abgeschreckt haben und ich mir nicht verderben lassen wollte, wie gut ich die ersten beiden Teile fand. Jetzt habe ich es doch getan und bereue es wirklich.
Die Geschichte wirkt an den Haaren herbeigezogen, auf Biegen und Brechen musste noch ein dritter Teil folgen – zumindest kommt es einem als Leser so vor. Die neuen „Bösen“ kann ich nicht ernst nehmen, für mich haben sie weder Hand noch Fuß. Ich musste mich richtiggehend durch das Buch quälen und habe die letzten 100 Seiten ca nur noch überflogen.

Außer das Ende. Denn das Ende war so furchtbar und einfach nur unnötig, dass ich es gar nicht fassen konnte. Immer wieder bin ich die letzten Seiten durchgegangen, habe verzweifelt weitergelesen, weil ich mir dachte: Nein, das kann Veronica Roth doch nicht machen. Gleich löst es sich auf und es stellt sich als Fehler heraus. Aber nein. Der Schluss der so spannend begonnenen Trilogie hinterlässt wie das gesamte Buch einen sehr negativen Geschmack und zieht die bis dahin tolle Reihe so weit nach unten, dass ich nicht weiß, ob ich sie jemals wieder lesen werde.

2 Sterne gibt es nur für die tolle Sprache und Stil der Autorin, denn daran hat sich zum Glück nichts geändert.

Die Spannung ist gegeben

Von: nadines-lesewelt Datum: 11.03.2016

nadines-lesewelt.de/

Puh, also bevor ich zu diesem Buch eine Rezension schreibe, musste ich erst einmal eine Nacht darüber schlafen. Schon länger wollte ich den dritten Teil von meinem Sub befreien. Wenn ich aber gewusst hätte, was auf mich zu kommt, hätte ich es vielleicht gelassen.
Nicht das die Geschichte schlecht ist, nur das Ende ist so gar nicht nach meinem Geschmack und ehrlich gesagt würde ich es gerne umschreiben.

Nachdem Ende von Band zwei wollte ich Antworten, da ging es mir Tris und Four, die wissen das es eine Welt außerhalb des Zaunes gibt. Und natürlich wollen beide auch wissen wie es draußen aussieht. Deswegen machen sie sich heimlich auf den Weg, den Fours Mutter hat verboten die Stadt zu verlassen. Doch die beiden und weitere Menschen halten sich nicht daran und begeben sich nach draußen. Was sie dort erwarten hätte aber keiner gedacht. Plötzlich erfahren sie die Wahrheit über sich und die Stadt. Und gerade diese Wahrheit stellt eine Gefahr dar.

Tris ist stärker und reifer, doch oft zeigt sie sich nur nach außen so. Niemand soll wissen wie es in ihr vor geht. Sie will die Stadt verlassen und wissen was draußen los ist.
Four begleitet sie natürlich, den er will nicht länger in der Stadt bleiben und sehen wie seine Mutter die Macht ergreift. Doch nach den jüngsten Ereignissen muss Four erst einmal wieder lernen Tris zu vertrauen.
Die Liebe der beiden wird in diesem Band eh auf eine harte Probe gestellt. Was mir persönlich nicht gefallen hat.

Natürlich sind auch wieder weitere bekannte Charaktere aus den ersten beiden Teilen mit von der Partie wie z.B. Christina, Caleb oder Peter. Und jeder trägt seinen Teil zur Geschichte bei. Aber dazu möchte ich eigentlich nichts verraten, weil das würde die Spannung beim Lesen kaputt machen.

Anfangs hatte ich ehrlich gesagt etwas Probleme mit der Geschichte, außerhalb des Zaunes gibt es so viele neue Informationen und ich hab mir die Geschichte einfach ganz anders vorgestellt. Erst gegen Mitte nimmt das Buch Fahrt auf und wurde für mich interessante. Und mit dem Ende kam ich dann wiederrum gar nicht zu recht, weil es einfach nicht nach meinem Geschmack ist.

Dieser Teil der Trilogie ist nicht nur aus der Sicht von Tris geschrieben, sondern meist wird zwischen Tris und Tobias abgewechselt, was mich persönlich am Anfang etwas verwirrt hat, aber dann fand ich es eigentlich gar nicht schlecht fand. Weil man so einen schönen Einblick in die Seite von Four bekommen hat. Und mir einen guten Einstieg auf die Kurzgeschichten von ihm gibt. Hab mir das Buch nämlich während des Lesens von Band drei bestellt.

Fazit:
Der Anfang hat sich etwas geschleppt, in der Mitte nimmt das Buch Fahrt auf und das Ende ist so gar nicht nach meinem Geschmack. Trotzdem hat mir das Buch eigentlich sehr gut gefallen, die Spannung ist gegeben und die Autorin hat es wieder geschafft mich mitzunehmen. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Hammer

Von: Nici Datum: 16.10.2014

Buchhandlung: Mayersche

Ich habe diese Trilogie geliebt und gelebt. Ich fand sie super geschrieben und das letzte buch hat einen bis zum letzten mitfiebern lassen. Doch trotzdem finde ich es schade und traurig dass es kein happy end für tris und four gibt. Nach allem was die beiden durchmachen mussten habe ich mir das schrecklich gewünscht. Es ist klar dass sie nicht tris wäre wenn sie ihren Bruder geschickt hätte dennoch hätte ich mir definitiv ein anderes Ende gewünscht. Also falls man sich ein großes happy end wünscht dann lasst die letzten 30 Seiten aus und definiert euch ein eigenes Ende. Denn meine Illusion von einem schönen traumhaften Ende für die beiden ist endgültig vergiftet.

Wow! Vorsicht Spoiler!

Von: Cassandra. aus Kiel Datum: 30.08.2014

Buchhandlung: keine

Mich hat selten ein Buch so berührt wie dieses. Es ist romantisch, dramatisch, unheimlich traurig und so rührend. Nicht nur der Tod von Tris hat mich berührt, sondern auch Tobias seine Reaktionen. Seine Liebe zu Tris, seiner Mutter. Tris ist sich bis zum Ende treu geblieben. Es ist kein schönes Ende, aber trotz allerdem sehr gelungen. Die Gefühle die vermittelt werden sind so realistisch und überwältigend. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen da es so fesselnd ist und ich musste mich nach dem Ende erstmal wieder beruhigen. Klasse Ende einer sensationellen Triologie.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin