VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Braut Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21638-2

NEU
Erschienen:  16.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Service

  • Biblio

»Vier Frauen werden vermisst. Mein Mann weiß, wo sie sind.«

Als Mackenzie Walker und Matt Ayers heiraten, reagiert ihr Umfeld mit Unverständnis. Warum geht eine junge Frau die Ehe mit einem Mann ein, der angeklagt ist, mehrere Frauen entführt und festgehalten zu haben – und deshalb in der Todeszelle sitzt? Mackenzie wird öffentlich beleidigt und sogar bedroht, doch sie versucht unbeirrt, Matts Unschuld zu beweisen und damit sein Leben zu retten. Als ihr das nicht gelingt, beschließt sie, ihm bei der Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis zu helfen. Denn für sie steht viel mehr auf dem Spiel als irgendjemand ahnt – und mit dem Tod von Matt Ayers wäre für Mackenzie alles verloren …

Anita Terpstra (Autorin)

Die niederländische Schriftstellerin Anita Terpstra, geboren 1975, studierte Journalismus und Kunstgeschichte und arbeitete danach als freie Journalistin für einige Zeitschriften.Nach Anders ist Die Braut ihr zweiter Roman bei Blanvalet.

04.10.2018 | 19:30 Uhr | Witten

Lesung im Rahmen des Festivals "Mord am Hellweg.
Eintritt: VVK € 17,90, / erm. € 15,90; AK € 22,- / erm. € 20,-
Tickets über Tel.: 02303/963850 und an allen HellwegTicket VVK-Stellen.

Mord am Hellweg

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Haus Witten
Ruhrstr. 86
58452 Witten

Weitere Informationen:
Westfälisches Literaturbüro e.V.
59423 Unna

Tel. 02303/963850

05.10.2018 | 19:30 Uhr | Köln

Lesung im Rahmen der Crime Cologne
Moderation: Angela Spizig
dt. Stimme Viktoria Trauttmansdorff
Eintritt: VVK € 17,- / AK € 19,-
Tickets über: www.koelnticket.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Literaturhaus Köln
Großer Griechenmarkt 39
50676 Köln

Weitere Informationen:
Crime Cologne e.V c/o Emons Verlag
50667 Köln

Aus dem Niederländischen von Simone Schroth
Originaltitel: Samen
Originalverlag: De Bezige Bij/Cargo, Amsterdam 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21638-2

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen:  16.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ungewöhnlicher, spannender Thriller

Von: Caren Lückel  aus Bad Berleburg Datum: 13.08.2018

Inhalt:
Mackenzie Walker heiratet den Kriminellen Matt Ayers. Er ist im Gefängnis, weil er mehrere Frauen entführt, misshandelt und getötet haben soll. Obwohl er seine Unschuld beteuert, sitzt er in der Todeszelle. Mackenzie liebt und heiratet ihn, obwohl ihr aus ihrem persönlichen Umfeld nur Unverständnis entgegengebracht wird.
Schafft sie es, ihren Ehemann aus dem Gefängnis zu befreien?

Meine Meinung:
Anita Terpstra beweist hier, dass ein Krimi auch ohne viel Blutvergießen spannend und fesselnd sein kann. Hier steht nicht, wie im „normalen“ Krimi, die Jagd nach einem unbekannten Mörder im Vordergrund. Mackenzie ist eine starke Frau, die weiß, was sie will. Ihre Vergangenheit ist etwas undurchschaubar, man versteht anfangs nicht, wie sie in die Situation geraten konnte, sich in einen verurteilten Schwerverbrecher zu verlieben und ihn zu heiraten. Der Hass vieler Menschen, auch aus ihrem persönlichen Umfeld, ist ihr sicher. Trotzdem zieht sie ihr Vorhaben durch.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sie versteht es, die Geschichte mit sehr viel Emotionen und erschreckenden Bildern überzeugend zu erzählen. Die Perspektivwechsel bringen noch zusätzlich Spannung mit sich. Hauptsächlich erleben wir die Geschichte aus der Sicht von Mackenzie Walker. Aber auch die entführten Frauen kommen zu Wort.
Der Thrill zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite. Das Ende ist völlig überraschend und hat mich umgehauen. Es ist aber trotzdem stimmig und passt perfekt. Alle Charaktere sind authentisch und überzeugend gezeichnet. Mit Mackenzie habe ich gelitten und gebangt, andere Protagonisten waren mir einfach nur zuwider.

Fazit:
Ein absolut lesenswerter Psychothriller. Spannung geht auch ohne Blutvergießen.

Ein vielschichtiger Thriller mit einer interessanten Thematik

Von: Thea Datum: 07.08.2018

krimines-buecherblog.blogspot.de/

Matt Ayers wird verdächtigt, für die Entführung von fünf Frauen verantwortlich zu sein. Denn eine von ihnen konnte fliehen und hat ihn eindeutig als Täter identifiziert. Nun sitzt Matt, von Wärtern gut bewacht in einer Todeszelle, wo er durch Zufall die junge Mackenzie Walker kennenlernt, mit der er einen regen Briefwechsel beginnt. Lange dauert es nicht, bis die junge Frau von seiner Unschuld überzeugt, ihn mit allen Mitteln retten will. Trotz der Warnung ihrer Freunde heiratet sie ihn und schon bald steht ein Fluchtversuch an, der nicht nur ihrem inhaftierten Ehemann zugutekommt. Denn auch Mackenzie hat einen Vorteil davon, wenn Matt überlebt und tut alles dafür, dass er aus der Hochsicherheitstrakt entkommen kann.

„Die Braut“ ist ein Thriller der niederländischen Autorin Anita Terpstra, die bereits mit „Anders unter Beweis gestellt hat, dass sie auch ohne viel Blutvergießen die Tiefen menschlicher Abgründe ausloten kann. Mit einem untrüglichen Talent für spannende Storys geht sie dabei vor und verbirgt geschickt, wer der Bote des Guten und wer der Handlanger des Bösen ist. Deshalb braucht es einige Zeit, bis der Leser erkennt, wem er in dem vielschichtigen Thriller glauben kann und was für ein durchtriebener Plan hinter den allem steckt. Doch zunächst einmal taucht er in Mackenzies Leben ein und ist dabei, wenn die junge Frau mit dem verurteilten Matt die Ehe eingeht oder schaut mit den Augen der entführten Rosie zu, wie sie und drei weitere Frauen in einem Kellerverlies fast zugrunde gehen.

Das alles wird in einer wunderbar flüssigen Sprache erzählt und versteht es, voll gepackt mit Emotionen und erschreckenden Bildern, fesselnd zu unterhalten. Deshalb stört es auch wenig, dass zum Ende hin eine Wende erfolgt, die nicht so glaubhaft, wie das restliche Geschehen ist oder Mackenzie selbst oftmals sehr merkwürdig und naiv erscheint. Denn die Thematik, die Anita Terpstra in ihrem Thriller verarbeitet hat, ist für sich gesehen, ungemein interessant und wurde mithilfe eines wendungsreichen Plots, mit zwiespältigen Figuren und viel verbrecherischem Potenzial in Szene gesetzt.

Fazit:
Ein lesenswerter Thriller, der einige Stunden spannende Unterhaltung bietet und durch seinen unvorhersehbaren Verlauf nur schwer zur Seite gelegt werden kann.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin