Die Direktive

Thriller

eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Zwei Brüder planen einen Milliardencoup – ihr Einsatz: das Leben.

Mike Ford, unabhängiger Berater und Anwalt, steht kurz vor seiner Hochzeit mit Annie Clark, Tochter aus bestem Hause. Weil er einen Trauzeugen braucht, nimmt Mike zum ersten Mal nach Jahren wieder Kontakt zu seinem Bruder Jack auf. Anders als Mike, der seine kriminelle Vergangenheit hinter sich gelassen hat, hält Jack sich nach wie vor mit schmutzigen Geschäften über Wasser. Als Jack deshalb in Schwierigkeiten gerät, wird Mike von den Auftraggebern seines Bruders erpresst. Mike soll die aktuelle Direktive der US-Notenbank beschaffen, die den amerikanischen Leitzins regelt, und zwar bevor diese an die Öffentlichkeit gelangt. Wer im Besitz dieser Insiderinformationen ist, kann mit Milliardengewinnen an der Börse rechnen. Beschafft Mike diese Direktive nicht, stirbt Annie. So planen die Ford-Brüder den größten Coup ihres Lebens: einen Einbruch in die New Yorker Zentralbank.

Ein packender, penibel recherchierter Thriller um ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel.

»Das ist ein sympathischer Typ, seine Geschichte als Ex-Krimineller bietet viel Stoff, und einen guten Humor hat der auch.«


Aus dem Amerikanischen von Kristof Kurz
Originaltitel: The Directive
Originalverlag: Little, Brown
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-10230-2
Erschienen am  03. April 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Matthew Quirk ist in New Jersey aufgewachsen und hat in Harvard studiert. Anschließend arbeitete er jahrelang als investigativer Journalist für THE ATLANTIC. Seit Debüt Die 500, der erste Roman mit dem Protagonisten Mike Ford, erschien 2012 bei Blessing. Matthew Quirk lebt in San Diego.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Sehr sympathisch gezeichnet ist die Figur des Mike Ford, der so gern ein Saubermann wäre, leider aber viel zu viel Talent zum Verbrecher hat.«

Die Presse am Sonntag (18. Juni 2017)

»Zwei Brüder gegen die US- Notenbank, ein Buch, dass einen nur so durch die Seiten fliegen lässt. Ganz großes Kino in Buchform.«

Gernot Recke, Kamikaze Radio (06. April 2017)

Weitere E-Books des Autors