Die Fotografin - Die Zeit der Entscheidung

Roman

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Gegen alle Widerstände wird Mimi Reventlow Fotografin, und findet nicht nur ihre Freiheit, sondern auch den Weg zur Liebe …

Die Wanderfotografin Mimi Reventlow lebt seit einiger Zeit in der kleinen Leinenweberstadt Laichingen und kümmert sich um ihren kranken Onkel Josef. Durch ihre offene Art ist es ihr gelungen, die Herzen der Dorfbewohner zu erobern und Freundschaften zu knüpfen. Als eine Katastrophe das Dorf erschüttert, wird sie mit ihren wunderschönen Fotografien für viele der Bewohner gar zum einzigen Rettungsanker. Doch nach einer schweren menschlichen Enttäuschung muss Mimi erkennen, dass sie sich nicht nur in ihrem Foto-Atelier dem schönen Schein hingegeben hat, sondern auch im wahren Leben. Für Mimi ist die Zeit der Entscheidung gekommen.

»Die Autorin versteht es wie nur wenige Menschen, durch ihre Worte Bilder und Emotionen in die Seele zu zaubern.«

Schorndorfer Nachrichten (12. April 2019)

eBook epub (epub)
mit bebildertem Anhang in s/w
ISBN: 978-3-641-23081-4
Erschienen am  08. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Fotografinnen-Saga

Leserstimmen

Tolle Geschichte mit starker Protagonistin!

Von: claire_silver

14.10.2019

Mimi Reventlow, die Wanderfotografin, ist nach Laichingen gezogen, um sich um ihren kranken Onkel Josef zu kümmern. Mit der Zeit wächst sie in die Ortsgemeinschaft hinein, schafft es die Menschen von sich zu überzeugen und sogar ein paar Freunde zu finden. Als Mimi ihren Beruf der Wanderfotografin nachging, hat sie Johann in Ulm kennengelernt. Da er in Laichingen aufgewachsen ist und er Mimi schrecklich vermisst, kehrt er dorthin zurück. So wie die meisten Männer in diesem Dorf geht auch er dem Beruf des Webers im Unternehmen von Gehringer nach. Dort möchte er die Menschen für sich gewinnen und den Machenschaften von Gehringer ein Ende setzen. Aber auch Mimi spannt er in dieser Sache ein und kommt ihr dabei immer näher. Zum ersten Mal fühlt sich Mimi zu einem Mann hingezogen und nach zahlreichen Enttäuschungen, ist sie sogar bereit, eine Familie mit Johann zu gründen. Doch wird Mimi dieser Entscheidung nachgehen oder will sie doch wieder als Wanderfotografin durchstarten? Der Einstieg ins Buch hat mir durch den flüssigen und mitreißenden Schreibstil sehr gut gefallen. Die Autorin schafft es, in jeder Situation die passende Stimmung und Atmosphäre aufzubauen. Besonders der Einblick in das harte Leben eines Webers wurde gut beschrieben, wie zum Beispiel die langen Arbeitszeiten in der Weberei mit unzumutbaren Bedingungen und die dadurch verärgerten Arbeiter. Aber auch die Frauen, die sich von früh bis spät um die Kinder und den Haushalt kümmern mussten. Nebenbei mussten sie noch das Feld bestellen und Näharbeiten nachgehen, nur um etwas Geld zu verdienen. Ein hartes Leben für Mann und Frau in Laichingen, was auch Mimi und Johann bewusst wird. Die auftretenden Figuren fand ich sehr individuell und authentisch dargestellt. Daher konnte ich mich gut in ihre Rolle hineinversetzen und ihre Gedanken und Emotionen nachempfinden. Am besten hat mir Mimi mit ihrer hilfsbereiten, neugierigen und nachdenklichen Art gefallen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mir diese vielfältige und spannende Geschichte schöne Lesestunden und viel Vergnügen bereitet hat. Aufgrund dieser tollen Erzählung und dem Cliffhanger am Ende bin ich schon sehr auf den dritten Teil der Reihe gespannt.

Lesen Sie weiter

Der zweite Teil hat mir viel besser gefallen als der erste

Von: Nini

26.09.2019

"Die Fotografin - Die Zeit der Entscheidung" ist der zweite Teil der Reihe von Petra Durst-Benning um Mimi Reventlow. Im ersten Teil hatte ich mit der Person der Mimi Reventlow so meine Probleme, wurde erst gegen Ende des Buches mit ihr warm und habe ernsthaft überlegt, ob es für mich sinnvoll wäre, den zweiten Band zu lesen. Der Klappentext klingt etwas abstrakt und theatralisch, was Handlung und Personen nicht gerecht wird. Denn das Leben in Laichingen und seine Bewohner sind definitiv lebensecht und fest in ihrer meist harten Realität verankert. Mittlerweile bin ich sehr froh, es noch einmal mit Mimi versucht zu haben, denn in "Die Zeit der Entscheidung" kommen Mimi und ich wunderbar zurecht. Möglicherweise, weil auch sie sich in eine Realität und eine Welt einfindet, die so gar nicht ihre ist. Als Pfarrerstochter aus gutem Hause aufgewachsen, wird sie hier nun mit bitterer Armut, teils unmenschlichen Arbeitsbedingungen und wenig Hoffnung konfrontiert. All das klingt schrecklich deprimierend, aber das ist die Handlung meistens gar nicht, denn der Mensch versucht in der Regel, das Beste aus seiner Lage zu machen und so haben auch die Charaktere im Buch ihre positiven Seiten, ihre schönen Momente und ihre Hoffnungen in die Zukunft, die manchmal tatsächlich Wirklichkeit werden. Der Lesefluss ist sehr gut, was mich gefreut hat; die Handlung abwechslungsreich und mitreißend und gegen Ende dermaßen traurig, dass man gar nicht weiterlesen möchte, aber das Buch dennoch nicht beiseite legen kann - sehr ergreifend! Am Ende steht ein Umbruch, sodass man gleichzeitig hoffend und bangend auf die Fortsetzung wartet.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

Zur AUTORENSEITE

Events

22. Jan. 2020

Lesung

19:00 Uhr | Winnenden | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Zeit der Entscheidung

21. Apr. 2020

Lesung

19:00 Uhr | Großbettlingen | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

22. Apr. 2020

Lesung

20:00 Uhr | Weil im Schönbuch | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

23. Apr. 2020

Lesung

19:30 Uhr | Bondorf | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

24. Apr. 2020

Lesung

20:00 Uhr | Dettingen | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

26. Apr. 2020

Lesung/Buchpräsentation

17:00 Uhr | Münsingen | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

28. Apr. 2020

Lesung

19:30 Uhr | Vaihingen/Enz | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

05. Mai 2020

Lesung

19:00 Uhr | Deggingen | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

06. Mai 2020

Lesung

19:30 Uhr | Öhringen | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

07. Mai 2020

Lesung

20:00 Uhr | Gaildorf | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

08. Mai 2020

Lesung

20:00 Uhr | Magstadt | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

13. Mai 2020

Lesung

19:30 Uhr | Ulm | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

14. Mai 2020

Lesung

20:00 Uhr | Weilheim a.d. Teck | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

17. Mai 2020

Lesung

14:00 Uhr | Sinsheim | Lesungen
Petra Durst-Benning
Die Fotografin - Die Welt von morgen

Links

Pressestimmen

»Petra Durst-Benning möchte Mut machen, auch selber Zäune niederzureißen und seinen Träumen zu folgen.«

Gäubote - Die Herrenberger Zeitung (11. Mai 2019)

»Die Charaktere wachsen dem Leser schnell ans Herz, […] und ein kleiner Schuss Romantik ist auch mit dabei. Leseurlaub in vergangenen Zeiten.«

Sebastian Geiger/Landshuter Zeitung (16. Mai 2019)

»Ein rundum gelungener, spannender historischer Roman, dessen Heldin man gerne auf ihrem Weg begleitet.«

Ruhr Nachrichten – Dortmunder Zeitung Süd (12. Juni 2019)