VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Frau, die zu sehr liebte Roman nach einer wahren Geschichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17373-9

Erschienen:  09.11.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wenn Liebe blind macht, sind die Folgen lebenslänglich

Wie vom Blitz getroffen verliebt sich die dreifache Mutter und Arztfrau Linda in den äußerst charmanten Bankdirektor Frank. Nach heißen Liebesnächten und einem gemeinsamen Urlaub trifft sie den waghalsigen Entschluss, ihrem bisher eintönigen Leben noch einmal den entscheidenden Kick zu verleihen. Sie gibt alles auf, verliert Freunde, Familie und ihre finanzielle Sicherheit. Aber sie glaubt an die große Liebe. Doch was als perfektes Glück mit Patchworkfamilie im neuen Haus beginnt, wird mehr und mehr zu einem Albtraum, aus dem es kein Zurück mehr gibt ...

Zur Webseite von Hera Lind www.heralind.com

Hera Lind (Autorin)

Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit ihren zahlreichen Romanen sensationellen Erfolg hatte. Mit den Tatsachenromanen wie "Kuckucksnest", "Die Frau, die zu sehr liebte", „Mein Mann, seine Frauen und ich" und "Der Prinz aus dem Paradies“ eroberte sie erneut die SPIEGEL-Bestsellerliste und machte dieses Genre zu ihrem Markenzeichen. Hera Lind lebt mit ihrer Familie in Salzburg.

16.07.2018 | 21:00 Uhr | Meran

Best of Bestsellers!

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf Ihrem neuen Buch.

Erleben Sie Hera Lind in Plauderlaune mit ihren schönsten Geschichten – inklusive kleiner Gesangseinlage.

Eintritt frei

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

KiMM
Pfarrgasse 2
39012 Meran

Tel. 00039 473 236911

Weitere Informationen:
Stadtbibliothek Meran
39012 Meran

05.09.2018 | 20:00 Uhr | Rietberg

Best of Bestsellers!

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf Ihrem neuen Buch.

Erleben Sie Hera Lind in Plauderlaune mit ihren schönsten Geschichten – inklusive kleiner Gesangseinlage.

Eintritt: VVK € 13,10,-/ AK € 15,-
Kartenreservierung: 05244/ 986100

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Cultura-Sparkassen-Theater an der Ems
Torfweg 53
33397 Rietberg

Weitere Informationen:
Kulturig e.V.
33397 Rietberg

06.09.2018 | 20:00 Uhr | Alsfeld

Best of Bestsellers!

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf Ihrem neuen Buch.

Erleben Sie Hera Lind in Plauderlaune mit ihren schönsten Geschichten – inklusive kleiner Gesangseinlage.

Karten unter: 06031 - 6848 - 1113

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Autohaus Deisenroth
Schwabenröder Straße 64
36304 Alsfeld

Weitere Informationen:
OVAG
61169 Friedberg

21.09.2018 | 19:00 Uhr | Haßfurt

Best of Bestsellers!

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf Ihrem neuen Buch.

Erleben Sie Hera Lind in Plauderlaune mit ihren schönsten Geschichten – inklusive kleiner Gesangseinlage.

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadthalle Haßfurt
Hauptstraße 3
97437 Haßfurt

Weitere Informationen:
Stadt Haßfurt Kulturamt
97437 Haßfurt

Tel. 09521/9585745, mail@kulturamt-hassfurt.de

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-17373-9

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen:  09.11.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

E-Book : Die Frau, die zu sehr liebte

Von: Fadentante Datum: 14.12.2016

fadentante.blogspot.de

Wie vom Blitz getroffen verliebt sich die dreifache Mutter und Arztfrau Linda in den äußerst charmanten Bankdirektor Frank. Nach heißen Liebesnächten und einem gemeinsamen Urlaub trifft sie den waghalsigen Entschluss, ihrem bisher eintönigen Leben noch einmal den entscheidenden Kick zu verleihen. Sie gibt alles auf, verliert Freunde, Familie und ihre finanzielle Sicherheit. Aber sie glaubt an die große Liebe. Doch was als perfektes Glück mit Patchworkfamilie im neuen Haus beginnt, wird mehr und mehr zu einem Albtraum, aus dem es kein Zurück mehr gibt ...

Wow, wieder so ein tolles Buch von Hera Lind. Bisher kannte ich nur den Namen von Hera Lind, doch nachdem ich ihr Buch "Kuckucksnest gelesen hatte, war ich so begeistert von ihrem Schreibstil, dass ich mich dazu entschlossen habe, ein weiteres Buch von ihr zu lesen. Und was soll ich sagen ? Ich habe es keinesfalls bereut. Dieses Buch fesselt einen von der ersten Seite an.

Linda, Hausfrau und Mutter, hatte keine schöne Kindheit. So kam es, dass sie sich bereits in jungen Jahren mit einem Mann eingelassen hat, nur weil der sie beim Karusell fahren fasziniert hatte. Sie bekam ein Kind, schaffte es aber trotzdem, Schule und Studium abzuschließen. Dann traf sie Jochen, den Arzt. An seiner Seite bekam sie noch zwei weitere Kinder und hatte ein ruhiges und gutes Leben. Aber irgendwie war alles so eingefahren, so langweilig. Deshalb war es kein Wunder, dass sie, als sie Frank kennenlernte, sofort fasziniert von diesem gut aussehenden und erfolgreichen Mann war.

Und so kam, was kommen musste. Linda setzte alles auf eine Karte und verließ Jochen und fing mit Frank ein für sie neues Leben an. Ihr Leben war ab sofort immer überraschend und voller Liebe zu Frank, sah sie lange Zeit nicht, wie Frank wirklich war. Im Buch steht ein sehr treffender Satz : Sie wollte ihrer großen Liebe folgen und wurde vom Schicksal grauenhaft bestraft.

Wenn ich bedenke, dass Hera Lind diesen Roman nach einer wahren Geschichte geschrieben hat, wird es mir ganz seltsam zumute. Träumen wir nicht alle vom großen Glück, von der großen Liebe ? Kann man so blind vor Liebe sein ?

Ich muss zugeben, dieses Buch beschäftigt mich gedanklich noch Tage nachdem ich das Buch fertig gelesen habe. Ob man mich bereits als Fan von Hera Lind bezeichnen kann, weiß ich nicht, aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich von ihrem Schreibstil total begeistert bin und dieses Buch garantiert nicht das letzte Buch sein wird, das ich von ihr lese.

Deshalb meine Bewertung :
5 von 5 möglichen Punkten (leider kann ich nur 5 Punkte vergeben, denn dieses Buch hat eindeutig mehr verdient!).

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Spannend und lebensnah

Von: Heike Weber  aus Köln Datum: 05.04.2018

Heike.weber1512@gmail.com

Nachdem ichfrüher schonmal Hera Lind Bücher gelesen habe und sie mir überhaupt nicht gefiehlen,habe ich mit
"Die Frau die zu sehr liebte" nochmal einen Versuch gestartet.
Ich bin/war so gefesselt das ich es kaum weglegen konnte.
Es ist aus dem Leben gegriffen.
Ich glaube das es vielen Frauen so ergeht

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin