VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Frau im gepunkteten Kleid Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-08586-5

Erschienen: 26.03.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Temporeiche Road Novel in den USA der Sixties

Im Sommer ’68 macht sich die Engländerin Rose auf nach Amerika, in ihrem Gepäck ein gepunktetes Kleid und ein Ticket ohne Rückfahrkarte. Gemeinsam mit dem zwielichtigen Harold ist sie auf der Suche nach Dr. Wheeler, einer mysteriösen Gestalt aus ihrer Kindheit. Wie Bonny und Clyde ziehen sie kreuz und quer durch ein von Rassenunruhen geschütteltes Amerika, rechts und links türmen sich die Leichen – bis sie schließlich im Ambassador Hotel in Los Angeles landen. Dort wartet Dr. Wheeler im Gefolge des Präsidentschaftskandidaten Robert Kennedy. Und dann fällt ein Schuss.
In ihrem letzten Roman zeigt Beryl Bainbridge noch einmal ihr ganzes Können: Scharfsinnig und herrlich böse führt sie eine Nation am Wendepunkt zur Tragödie vor.

"Beryl Bainbridge zählt mit ihren bissigen Romanen, die zumeist von schwarzem Humor getrieben sind, zu den wichtigsten und meistgeschätzten Nachkriegsautoren Großbritanniens."

The New York Times

Beryl Bainbridge (Autorin)

Beryl Bainbridge, 1934 geboren, wuchs in der Nähe von Liverpool im Arbeitermilieu auf und begann in den Fünfzigerjahren mit dem Schreiben. Ihre insgesamt 18 Romane wurden vielfach ausgezeichnet; fünf Mal war sie für den Booker-Preis nominiert. 2000 wurde sie in den Adelsstand erhoben. Sie lebte zuletzt in London, wo sie im Juli 2010 verstarb. Ihr letzter Roman, "Die Frau im gepunkteten Kleid", der nun in einem Dutzend Länder postum erscheint, gilt als eine ihrer besten Arbeiten.


Andrea Ott (Übersetzerin)

Andrea Ott, geboren 1949, hat sich als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur einen Namen gemacht. Für den Manesse Verlag hat sie Meisterwerke u.a. von Jane Austen, Anthony Trollope, Charlotte Bronte, Elizabeth Gaskell, Henry James, Edith Wharton und Upton Sinclair ins Deutsche gebracht.

"Beryl Bainbridge zählt mit ihren bissigen Romanen, die zumeist von schwarzem Humor getrieben sind, zu den wichtigsten und meistgeschätzten Nachkriegsautoren Großbritanniens."

The New York Times

"Viel Temperament, dunkler Humor und haufenweise Leichen: Die Frau im gepunkteten Kleid, Beryl Bainbridges letzter Roman, ist die unwiderstehliche Krönung ihres Gesamtwerks."

The Sunday Times

»Beryl Bainbridge ist eine exzentrische Sonderklasse: winzig von Gestalt und dämonisch von Witz, unerbittlich recherchierend, mit einer auf Präzision und Andeutungen reduzierten Sprache.«

Der Spiegel

»Ein Buch, das melancholisch stimmt und durch seine präzisen, psychologischen Charakterstudien besticht.«

ndr.de, 04.04.2012

»Bainbridge beherrscht die Kunst, durch Andeutungen und ungeklärt Bleibendes, durch eingeblendete Erinnerungen und wirr wirkende Assoziationen der Protagonisten Dauerspannung zu erzeugen.«

Neue Zürcher Zeitung - Internationale Ausgabe, 17.07.2012

Aus dem Englischen von Andrea Ott
Originaltitel: The Girl in the Polka-Dot Dress
Originalverlag: Little Brown

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-08586-5

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Belletristik

Erschienen: 26.03.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht