VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Geliebte des Highlanders Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14457-9

Erschienen: 20.10.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein stürmischer Krieger kämpft um sein Land … und die Liebe!

Lady Bella McDuff hat viel riskiert – und viel verloren. Ihre Unterstützung für Robert Bruce, den wahren König Schottlands, hätte sie fast das Leben gekostet, doch in letzter Minute konnte sie gerettet werden. Auf dem Weg zu Roberts Krönung wird sie von Lachlan »Viper« MacRuairi begleitet, einem Söldner, der niemandem traut. Doch der Mann mit den Augen aus Stahl berührt das Herz der schönen jungen Frau. Auch Lachlan fühlt sich von Bella angezogen, doch einst schwor er, niemals wieder einer Frau zu verfallen. Wird Bella diesen Vorsatz zum Schwanken bringen?

Monica McCarty (Autorin)

Monica McCarty studierte Jura an der Stanford Law School. Während dieser Zeit entstand ihre Leidenschaft für die Highlands und deren Clans. Sie arbeitete dennoch mehrere Jahre als Anwältin, bevor sie dieser Leidenschaft nachgab und zu schreiben anfing. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Kindern in Minnesota.

Aus dem Amerikanischen von Anke Koerten
Originaltitel: The Viper (Highland Guard 01)
Originalverlag: Ballantine Books, New York 2011

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-14457-9

€ 6,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.10.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Der 4. Teil der Highland Guard Reihe hat alles, was ein guter Roman haben sollte. Er ist spannend, romantisch und wartet mit einem charismatischen Heldenpaar auf

Von: Happy End Bücher.de-Nicole Datum: 05.03.2015

www.happy-end-buecher.de/

Dafür, dass sich Lady Isabella McDuff, Countess of Buchan, dazu entschied, keinem geringeren als Robert the Bruce die Königskrone auf dessen Haupt zu setzen, zahlt sie einen hohen Preis. Ihre Tochter Joan, Kind aus der Ehe mit einem Mann, der dem englischen König die Treue hält, verbleibt bei Isabellas überstürzter Flucht, in der Burg ihres Ehemanns. Selbst Lachlan MacRuairi, einer der Elitekämpfer von Robert the Bruce, vermag es nicht, neben Bella, auch Joan aus der Burg zu schaffen. So muss er innerhalb des Zeitraums, in dem er sich mit Bella und zwei weiteren Kämpfern zu Roberts Krönung durchschlägt, einige Vorhaltungen gefallen lassen. Auch scheint Bella den Gerüchten, die über Lachlan im Umlauf sind, Glauben zu schenken, die besagen, dass er nur ein herzloser Söldner ohne Moral sei, der einst sogar seine Ehefrau tötete. Und obwohl Lachlan dachte, er wäre mittlerweile immun gegen solche Vorbehalte, stört ihn der Gedanke, dass Isabella, die loyale Befürworterin Roberts the Bruce, die so tapfer und couragiert, ein Opfer nach dem nächsten für die Sache bringt, ihn für einen wertlosen, geldgierigen Schuft hält.

Im Laufe ihrer Reise lernen sich die beiden besser kennen und knüpfen, trotz ihrer gegensätzlichen Ansichten, dennoch ein feines Band der Freundschaft, das sich am Ende sogar in Verliebtheit wandelt. Doch dann wird Isabella verraten, an die Engländer übergeben und zur Strafe für ihre Taten vier lange Jahre in einem öffentlichen Käfig, hoch oben über dem Ort Berwick- upon Tweed hängend, gefangen gehalten.
In dieser Zeit glaubt Isabella, Lachlan hätte sie verraten, doch dieser hat alle Hände voll zu tun, Roberts Position zu festigen und danach Isabella zu befreien. Wird es ihm gelingen und wird Isabella ihm verzeihen?

Ich war besonders gespannt auf Lachlans oder auch „Vipers“ Roman, da er sich in keine geringere, als die Coutness of Buchan verliebt- eine historische Persönlichkeit, über die ich bereits in einigen anderen Romanen und Geschichtsbüchern etwas las/erfuhr. Unter anderem in Barbara Erskines grandiosem Roman „Königreich der Schatten“. Eine Persönlichkeit, die eine wichtige Rolle in dem damaligen Unabhängigkeitskrieg gegen die Engländer einnahm, über deren Schicksal aber kaum etwas bekannt ist, nachdem sie ihre Käfig und anschließende Klosterhaft überstanden hatte. Die meisten Historiker vermuten, dass sie im Kloster starb, doch Monica McCarty hat sich hier eine etwas andere Geschichte für Isabella ausgedacht, die Fans des Happy Ends sicherlich eher zufrieden stellen dürfte.

Mit Lachlan und Bella als Heldenpaar, prallen zunächst einmal, menschlich gesehen, Welten aufeinander. Während Bella überaus loyal und sehr kämpferisch eingestellt ist, gilt Lachlan als Mann ohne Moral, der lediglich für Geld kämpft und dem es herzlich egal ist, ob Robert the Bruce seine Position verteidigen kann. Natürlich sind gerade die stillen Wasser tief und so gelingt es Bella im Laufe der Zeit unter Lachlans schroffe Fassade zu blicken. Nach und nach öffnet sich ihr der seelisch verletzte Mann und es ist wirklich sehr schön zu lesen, wie er längst verloren geglaubte Gefühle für sich wiederentdeckt.
Aber neben der wunderschönen Liebesgeschichte, die mir direkt unter die Haut ging, wird es auch in Bezug auf die Hintergrundgeschichte zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Neben Lachlan, sind natürlich auch wieder einige andere Mitglieder der geheimen „Highland Guard“ mit von der Partie, die sich mit den Engländern mehrmals einen spannenden Kampf liefern, so dass die Lesezeit trotz der 446 Seiten, leider wie im Flug verging.
Ich habe auch bereits in meinen Rezensionen zu den Vorgängerbänden erwähnt, dass ich Monica McCartys Reihe, über die Elitekämpfer von Robert the Bruce, bzw. die historischen Hintergründe, unglaublich interessant finde, doch mit „Die Geliebte des Highlanders“ hat sie es nun auch geschafft, mich in Bezug auf die Liebesgeschichte vollkommen zufriedenzustellen. Ich war begeistert von Bella und Lachlan, denn sie sind so starke, charismatische Akteure mit Tiefgang, bei denen man nicht anders kann, als mitzuleiden und mitzubangen. Somit gibt es von mir an dieser Stelle eine klare Leseempfehlung und sogar mehr als das. „Die Geliebte des Highlanders“ ist für mich eine der stärksten Historical Romances, die ich je las!

Kurz gefasst: Der 4. Teil der Highland Guard Reihe hat alles, was ein guter Roman haben sollte. Er ist spannend, romantisch und wartet mit einem charismatischen Heldenpaar auf. Der meiner Meinung nach bislang beste Teil der Reihe. Unbedingt lesen und nicht verpassen!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin