VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Geliebte. Eleonoras geheime Nächte Roman

Eleonora (3)

Kundenrezensionen (15)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18690-6

Erschienen: 19.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Zwei Männer, so unterschiedlich wie Tag und Nacht, und eine folgenschwere Entscheidung …

Die sonnige Toskana hat Eleonoras Leben schöner gemacht. Hier hat sie ein Zuhause gefunden, und seit sie bei Emanuele wohnt, empfindet sie zum ersten Mal ein Gefühl von Zughörigkeit. Doch als sie hört, dass er ihr Vertrauen missbraucht haben soll, zerbricht das fragile Glück, und Eleonora flieht sich in Alessandros Arme, den sie im Grunde ihres Herzens nie vergessen hat. Irgendwann wird ihr klar, dass der Moment gekommen ist, sich ihrer Vergangenheit zu stellen, so schmerzhaft sie auch sein mag. Der Moment, sich endlich zu entscheiden ...

Eleonora

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sara Bilotti (Autorin)

Sarah Bilotti wurde 1971 in Neapel geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie hat klassischen Tanz studiert und arbeitet heute als Lehrerin und Autorin. Die Begehrte, Die Verführte und Die Geliebte sind ihre ersten Romane.

Aus dem Italienischen von Bettina Müller Renzoni
Originaltitel: Il perdono (03)
Originalverlag: Giulio Einaudi, Torino 2015

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18690-6

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 19.09.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Tolles Ende ♥

Von: BountysBuecherBlog Datum: 07.02.2017

https://www.facebook.com/bountysbuecherblog/

Achtung, kann Spoiler zu Teil 1 und 2 enthalten!

Es ist soweit endlich werde ich erfahren für wen sich Eleonora entscheiden wird.

Wird sie sich für Emanuele oder Alessandro entscheiden? Oder sogar für keinen von beiden?

Es sind einige Monate vergangen, Eleonora ist mit Emanuele auf das Agriturismo gezogen. Alessandro hat sich von Corinne getrennt und ist nach Romgezogen um dort seinen Traum als Schauspieler und Drehbuchautor zu verwirklichen.

Corinne ist mit auf fas Agriturismo gezogen und unterstützt Emanuele.

Denise und Maurizio wohnen immer noch in der Villa Burges, doch dort ist es einfach nicht mehr wie vorher.

Eleonora muss nach Rom fahren zu Ihrer alten Schule um dort etwas abzuholen. Emanuele und Corinne gegenüber streitet Sie Absicht dort mit Alessandro zu treffen. Wieso also fährt Sie dann ein ganzes Wochenende hin? Vorort trifft Sie sich mit Ihrer alten Freundin Sonia, diese geht Ihr auf die Nerven mit auf eine Party zu kommen um den ganzen „Spießern“ zu zeigen was aus Ihr geworden ist.

Natürlich kann Sie dort nicht ohne Begleiter auftauchen und wer bietet sich da besser an als Alessandro den jeder in Rom kennt.

Alessandro kommt einfach nicht von seinem „Helfersyndrom“ los und lebt auch in Rom mit vielen Menschen zusammen.

Er will Eleonora endlich für sich haben, er liebt Sie und möchte dass Sie mit Ihm nach London kommt und alles andere hinter sich lässt. Es fängt an zwischen den beiden zu prickeln, für wen wird Eleonora sich entscheiden?

Als Sie aus Rom wieder nach Hause kommt, bricht Ihr ganzes Leben zusammen.

Denise ist schwanger, aber Maurizio kann keine Kinder zeugen…da liegt doch Nahe das Emanuele seine alten Angewohnheiten nicht ablegen konnte und er der Vater ist. Das wäre dann Kind Nummer 2…

Während im Agriturismo alles super läuft, kündigt Eleonora Ihren Job und haut ab, so wie Sie es schon Ihr ganzes Leben gemacht hat. Sie bricht alle Brücken hinter sich ab. Einzig Alessandro versucht mit Ihr in Kontakt zu treten und schafft es Sie zu überreden zu Weihnachten nach Hause in die Villa Burges zu kommen. Es werden alle da sein, auch Ihr Mutter…

Weihnachten ist ja bekanntlich das Fest der Liebe…aber nicht in der Villa Burges…. Denn auch Eleonora trägt ein großes Geheimnis mit sich rum um will dies endlich loswerden. Damit der Mann den Sie liebt auch versteht warum Sie Ihr ganzes Leben lang vor allem davon gelaufen ist vertraut Sie Ihm Ihr größtes Geheimnis an.

Doch wer ist es? Emanuele oder Alessandro? Natürlich müsst Ihr das beim Lesen selber herausfinden.

Anfangs ging mit Eleonora mit Ihrem ganzen hin und her auf die Nerven, aber am Ende des Buches verstehe ich Sie und habe Sie sogar ein klein wenig in mein Herz geschlossen ♥

Die Wahl zwischen den beiden Brüdern ist nicht einfach… Nimmt Sie den Draufgänger oder den mit dem Helfersyndrom?

Ich persönlich würde mich für Emanuele entscheiden, denn einen wilden Hengst bekommt man auch zahm ;)

Von mir gibt es 4/5 Sternen!

Ein gelungener Abschluss!

Von: Myri liest Datum: 06.02.2017

myri-liest.blogspot.de/

KLAPPENTEXT

"Zwei Männer, so unterschiedlich wie Tag und Nacht, und eine folgenschwere Entscheidung …

Die sonnige Toskana hat Eleonoras Leben schöner gemacht. Hier hat sie ein Zuhause gefunden, und seit sie bei Emanuele wohnt, empfindet sie zum ersten Mal ein Gefühl von Zughörigkeit. Doch als sie hört, dass er ihr Vertrauen missbraucht haben soll, zerbricht das fragile Glück, und Eleonora flieht sich in Alessandros Arme, den sie im Grunde ihres Herzens nie vergessen hat. Irgendwann wird ihr klar, dass der Moment gekommen ist, sich ihrer Vergangenheit zu stellen, so schmerzhaft sie auch sein mag. Der Moment, sich endlich zu entscheiden ..."

BEWERTUNG

ACHTUNG: "Die Geliebte" ist der dritte Band einer Reihe, daher kann diese Rezension Spoiler zu den ersten beiden Teilen enthalten!

"Die Geliebte" ist der Abschluss der Trilogie "Eleonoras geheime Nächte", mit der die Autorin Sara Bilotti die Herzen der italienischen Leser im Sturm erobert hat. Der erste Teil "Die Begehrte" und der zweite Band "Die Verführte" sind ebenfalls im Blanvalet Verlag erschienen.
Da ich schon die Vorgänger gelesen habe, wollte ich natürlich das große Finale der Reihe nicht verpassen.

Das Cover ist an die beiden Vorgängerbände angelehnt. Ein schwarzer Hintergrund mit einer abgebildeten Kirsche zieren das Design. Und nach wie vor kann ich sagen, dass mir die äußere Gestaltung der Reihe gut gefällt.

Um was geht es? Die Handlung setzt ein Jahr nach dem Ende des zweiten Teils ein. Eleonora hat sich endlich entschlossen, mit Emanuele zusammenzuleben. Alessandro hingegen ist nach Rom gezogen, wo er als Schauspieler große Erfolge feiert. Noch immer schwirrt er Eleonora im Kopf herum - sie kann ihn einfach nicht vergessen. Als sie schließlich erfährt, dass Emanuele sie verraten hat, gerät ihr inneres Gleichgewicht ins Wanken. Kurzerhand packt sie ihre Koffer und fährt nach Rom zu Alessandro, dem Mann, den sie nie vergessen konnte. Doch sie weiß nicht, dass auch er nicht ganz ehrlich zu ihr war ...

Eleanora möchte endlich ihr Leben in die Hand nehmen. Doch dazu gehört auch, sich unwiderruflich für einen der Vannini-Brüder zu entscheiden. Dafür muss sie allerdings ihre dunkle Vergangenheit aufarbeiten, was sie in diesem Teil auch tut.
Endlich erfährt man mehr über Alessandros Geheimnisse und Emanueles Hintergünde, der immer noch in der Rolle des Frauenhelden festhängt. Auch die Rätsel der restlichen Charaktere werden gelöst. Der Vorhang der Villa Bruges fällt sozusagen.

Über den Schreibstil von Sara Bilotti gibt es eigentlich nichts Neues zu berichten. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass er sich von Buch zu Buch verbessert hat und man im dritten Band weniger Probleme aufgrund verschachtelter Sätze hat.
Mit dem letzten Teil der Trilogie gibt es endlich alle erhofften Antworten rund um die Villa Bruges, die Vannini-Brüder und Eleonora. Auch muss sich Eleonora endlich zwischen den beiden Brüdern endgültig entscheiden. Das ewige Hin und Her findet hier seinen absoluten Höhepunkt und mündet schließlich in Eleonoras Entscheidung, endgültig bei einem der beiden zu bleiben.

Ein gelungener Abschluss einer eher durchwachsenen Reihe. Das Netz aus Geheimnissen und Lügen wird endlich entwirrt, sodass man als Leser den finalen Band vollkommen zufrieden in das Bücherregal stellen kann.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin