Die Gilde der Schwarzen Magier - Die Novizin

(9)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wer über magische Fähigkeiten verfügt, hat in Imardin die Macht. Rücksichtslos setzen sich die Mitglieder der Gilde der schwarzen Magier über die Armen und Gewöhnlichen hinweg. Keiner wagt es, sich zu wehren. Nur Sonea, das Bettlermädchen, begehrt auf ... und offenbart eine außergewöhnliche magische Begabung. Sonea wird als Novizin in die Gilde der Magier aufgenommen und gerät ins Zentrum einer schrecklichen Verschwörung …

Sonea hat sich entschieden, als Novizin in die Gilde der schwarzen Magier einzutreten, um mehr über ihre magischen Fähigkeiten zu lernen. Ein Privileg, das sonst nur Adeligen zuteil wird. In der Gilde wird sie schnell zur Außenseiterin, bis Akkarin, der Oberste Lord, eingreift. Ein zweischneidiges Schwert, denn Sonea kennt Akkarins verborgenstes Geheimnis. Ein Geheimnis, schwärzer als die Nacht.


Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: The Magician's Guild 2: The Novice
Originalverlag: EOS/Time Warner
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-02322-5
Erschienen am  11. März 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

DIE GILDE DER SCHWARZEN MAGIER

Leserstimmen

Gelungene Fortsetzung der Triologie

Von: Jules

31.10.2017

Die Fortsetzung der Gilde der schwarzen Magier ist genauso gut gelungen wie der erste Band. Durch unerwartete Wendungen nimmt das Buch einen sehr spannenden Lauf, der den Leser sowohl entsetzt wie auch Fragen aufwirft. Insgesamt kann man das Verhalten der handelnden Personen sehr gut nachvollziehen. Das Buch ist sehr zu empfehlen

Lesen Sie weiter

Die Gilde der schwarzen Magier - 2. Die Novizin (Trudi Canavan)

Von: Poldi

06.10.2015

Sonea hat sich nun doch der Gilde der Magier angeschlossen und lebt unter Rothens wachsamen Augen als Novizin, sodass ihr Tagesablauf von Lernen geprägt ist. Doch immer wieder muss sie sich den Schikanen ihrer Mitschüler erwehren, die neidisch auf ihr magisches Talent sind und sie für ihre geringe Herkunft verachten. Währenddessen hat sich Dannyl auf die Reise gemacht, um das Geheimnis um Akkarin aufzudecken... „Die Gilde der Schwarzen Magier“ aus der Feder der australischen Autorin Trudi Canavan geht mit „Die Novizin“ in die zweite Runde. Sonea, die sich immer noch eher den Bewohnern der äußeren Stadt als den Magiern zugehörig fühlt, wird von den anderen Novizen als Fremdkörper betrachtet und an alles Ecken und Enden von ihnen getriezt, gelangt dadurch aber auch zu noch größerer Stärke. Hier gefällt mir sehr, dass Canavan noch mehr Hintergründe der geheimnisvollen Magiergilde preisgibt, neue Facetten aber auch das alltägliche Leben zeigt. Dieser tiefere Einblick in die von Canavan erschaffene Welt, die unserer in vielen Punkten ähnelt, aber eben voller Magie ist, konnte mich gut unterhalten und immer neue Aspekte entdecken lassen. Leider schleichen sich immer wieder etwas langatmige Passagen mit ein, in denen nicht viel passiert und die wie Wiederholungen des vorigen wirken. Als zweiten Handlungsstrang hat die Autorin die Reise von Dannyl ausgewählt, in der er nicht nur Nachforschungen über Akkarin anstellt, sondern auch viel über sich selbst lernt und sich endlich eingesteht, wer er wirklich ist. Dieses Thema ist gut eingebunden und ungewöhnlich für einen Fantasy-Roman, ich finde ihn richtig gelungen. Insgesamt passiert hier doch mehr als im ersten Band, die Handlung liest sich trotz einiger Stolpersteine flüssiger, und auch die Welt der Magier ist intensiver beschrieben. Canavan schreibt sehr flüssig und flott, ohne dabei anspruchslos zu wirken. Die eingebauten fremdartigen Pflanzen und Tiere haben dabei ihren festen Platz gefunden und werden in einem kleinen Glossar erklärt, sodass man zur Not schnell nachschlagen kann, viele Begriffe hat man aber schnell verinnerlicht. Und auch die Charaktere werden insgesamt gut beschrieben, auch wenn nicht jeder sein volles Potenzial entfalten kann und zu sehr an der Oberfläche bleibt. Sonea, Rothen und Dannyl sind da schon deutlich tiefgehender beschrieben, und auch andere Charaktere erhalten differenziertere Betrachtungsweisen als anfangs gedacht. „Die Novizin“ setzt die Ereignisse aus dem ersten Band gelungen fort, wobei sich manchmal zähe Passagen einschleichen. Soneas Weg als Novizin, Dannyls Reise und die vielen kleinen und großen Geheimnisse aus der magischen Welt gestalten die Handlung kurzweilig und unterhaltsam, sodass sie wieder vor dem Auge des Lesers zu entstehen scheint.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Trudi Canavan wurde 1969 im australischen Melbourne geboren. Sie arbeitete als Grafikerin und Designerin für verschiedene Verlage und begann nebenbei zu schreiben. 1999 gewann sie den Aurealis Award für die beste Fantasy-Kurzgeschichte. Ihr Erstlingswerk, der Auftakt zur Trilogie »Die Gilde der Schwarzen Magier«, erschien 2001 in Australien und wurde weltweit ein riesiger Erfolg. Seither stürmt sie mit jedem neuen Roman die internationalen Bestsellerlisten.

Zur AUTORENSEITE

Links