VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

, ,

Die High-Fat-Revolution Schlank durch Low-Carb-Ernährung

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18913-6

Erschienen: 08.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

So gesund ist Fett!

Seit Jahrzehnten predigen Ernährungswissenschaftler und Abnehmratgeber das immer gleiche Mantra: Wer dauerhaft schlank werden und sich gesund ernähren will, muss fettarm essen. Jeder, der mit dieser Methode gescheitert ist (und das sind viele), weiß: So funktioniert Abnehmen definitiv nicht. Der Professor für Sportmedizin und Ernährungsexperte Tim Noakes hat das wissenschaftlich untermauert und verkündet die radikale Abkehr von allen bisher geltenden Ernährungsregeln: Fett ist nicht der Feind – die Kohlenhydrate sind es! Mit seinem ketogenen Low-Carb-Ernährungsratgeber „Die High-Fat-Revolution“ essen Sie gesund und lecker – und nehmen nebenbei ganz ohne zu Hungern erfolgreich ab.

Tim Noakes (Autor)

Tim Noakes (geb. 1949) ist emeritierter Professor für Sport und Sportwissenschaft der Universität Kapstadt, Südafrika. Für Sport und gesunde Ernährung interessiert er sich nicht nur von Berufs wegen: Er hat bereits über 70 Marathon- und Ultramarathonläufe absolviert. Der High-Fat-Low-Carb-Ernährung gilt sein besonderes (Forschungs-)Interesse und er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen über den Mythos fettarmen Essens und die daraus resultierende Ernährungskrise, in der wir uns heute befinden, aufzuklären.


Jonno Proudfoot (Autor)

Jonno Proudfoot schloss seine Ausbildung zum Koch in einem Restaurant ab, das fünfmal auf die Liste der zehn besten Restaurants Südafrikas gewählt wurde. Nachdem er in weiteren Restaurants gekocht und gearbeitet hatte, entdeckte er schließlich seine Leidenschaft für die Paleo- und LCHF-Küche. Er begann, sich für Ernährungs- und Kochsendungen zu interessieren moderierte unter anderem „What’s Your Flava“, eine preisgekrönte südafrikanische Kochsendung für Kinder.


Sally-Ann Creed (Autor)

Sally-Ann Creed litt die meiste Zeit ihres Lebens an chronischem Asthma, Sinusitis und Panikstörungen. Durch die Umstellung ihrer Ernährung erlangte sie nicht nur ihre Gesundheit zurück, sondern auch die Lebensqualität, von der sie immer geträumt hatte. Um auch anderen helfen zu könnten, ließ sie sich zur Ernährungsberaterin ausbilden.

Aus dem Englischen von Claudia Theis-Passaro, Annegret Hunke-Wormser
Originaltitel: The Real Meal Revolution. The Radical, Sustainable Approach To Healthy Eating
Originalverlag: Little, Brown Book Group Ltd

eBook (epub)
88 Farbfotos

ISBN: 978-3-641-18913-6

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Südwest

Erschienen: 08.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Super cool!

Von: fixaufdentisch Datum: 29.12.2016

fixaufdentisch.de/

Bei „Die High-Fat-Revolution: Schlank durch Low-Carb-Ernährung“ aus dem Südwest-Verlag ging es mir zum allerersten Mal wirklich anders. Was wohl schon daran lag, dass das Buch nicht nur von irgendwelchen Ernährungsberatern geschrieben wurde, sondern von einem Koch und einem Ernährungswissenschaftler zusammen. Wer, wie ich, auch gerne Fakten kennt, kann sich durch den Anhang des Buches lesen: 40 Seiten wissenschaftliche Studien zum Thema des Buches. Das nenne ich mal gut untermauert.

Nun ist es ja so, dass in der Wissenschaft jeder so seine eigene Studien macht, und natürlich gibt es auch gegen das Konzept High Fat – Low Carb diverse Gegenstudien. Aber trotzdem ist dies das erste Buch zu dem Thema, das tatsächlich auch mal Fakten bringt, statt Gelaber über das „angebliche“ Essen der Menschen in der Steinzeit.

Abgesehen von diesem sehr angenehmen Teil, der ganz hinten im Anhang steckt, ist das Allercoolste aber die Einleitung und die Rezeptabteilung. Über Frühstück, Gemüse, Fisch und Fleisch werden hier fantastische Low Carb Rezepte aufgefahren, die von A-Z (und ich habe diverse ausprobiert) fantastisch schmecken. Hilfreich ist dabei vor allem der Einleitungsteil, in dem das Konzept kurz vorgestellt und diverse Lebensmittel besprochen werden. Zum schnelleren Überblick gibts sogar „AMPEL“-Seiten auf denen die möglichen und unmöglichen Lebensmittel kurz aufgelistet werden. Auch wenn ich persönlich nicht zu so Hilfsmitteln wie „Blumenkohl-Wraps“ greifen will weil mir das zu sehr nach Ersatz wirkt, so muss ich doch sagen dass es einfach fantastisch ist, was hier an Rezepten geboten wird.

Sämtliche Rezepte sind wirklich lecker und relativ leicht nachzukochen, man braucht einiges an Gewürzen – aber das ist hier ja eher kein Problem. Schön wäre eine Angabe zu den Kochzeiten gewesen, hier geht das Buch davon aus dass man ungefähr weiß wie lange man braucht. Ansonsten ist alles wunderbar würzig, es gibt einige Klassiker wie etwa Butterhuhn oder Leber Piri-Piri, und vieles Neue das schon alleine von den Fotos her so wunderbar aussieht dass man sich kaum entscheiden mag.

Zum Konzept an sich möchte ich hier nichts sagen, da sollte jeder selber für sich entscheiden ob Low Carb in dem Ausmaße wie hier angepriesen sinnvoll ist. Für mich sind es die fantastischen Rezepte, die ein Nachkochen und Ausprobieren anregen und dazu insprieren auch mal ganz ohne Kohlenhydrate zu kochen und sich Gedanken darüber zu machen ob man Getreide und Co. hin und wieder mal weglässt.

super lecker

Von: 78sunny Datum: 11.12.2016

78sunny.blogspot.de/

Die Aufmachung ist richtig klasse. Zum einen mag ich das flexible Softcover. Das Buch bleibt aufgeschlagen liegen, was beim Kochen sehr hilfreich ist. Die Seiten sind angenehm dick und alles wirkt hochwertig. Die Bilder sind gut arrangiert und belichtet, sie sind scharf und haben angenehme Farben. Alles wirkt eher rustikal, was mir gut gefällt.

Die ersten 56 Seiten beschäftigen sich mit dem LCHF Ernährungsstil. Hier wird nochmal alles erklärt was dazugehört. Es wird nicht wissenschaftlich sondern eher motivierend, entertainment- mäßig beschrieben. Das ist sicher nicht jedermanns Sache, aber auch wissenschaftlicherer Erklärung sind nicht für jeden etwas. Daher haben die Autoren sich entschieden am Ende des Buch noch eine 43 seitige (klein gedruckte) wissenschaftliche Abhandlung zur Evolution des Menschen, der Entwicklung des Menschen durch kohlenhydratreiche Ernährung, sowie dem Einfluss von LCHF anzuhängen. Dieses kann ich nicht bewerten, da ich zugeben muss, dass ich ihn nicht gelesen habe. Den Basicteil habe ich allerdings gelesen, obwohl mir das meiste bereits bekannt war. Ich persönlich fand, dass es hier etwas zu viele Wiederholungen gab und ich hätte eine übersichtlichere Einteilung der Themen bevorzugt. Es gibt Listen mit Lebensmitteln die man essen sollte, bei denen man eher aufpassen sollte und welche man vermeiden sollte. Es ist nach dem Ampelprinzip eingeteilt. Allerdings fand ich die Listen etwas verwirrend, weil manche Lebensmitteln auf zwei Listen vorhanden waren.

Der Rezepteteil ist der Hammer. Es bietet sowohl Neueinsteigern als auch Fortgeschrittenen jede Menge abwechslungsreiche und leckere Rezepte. Die Aufteilung gefiel mir hier sehr gut. Es wurde mit den Basics begonnen. Diese braucht man für viele der späteren Rezepte im Buch und kann sie auch selbst mit anderen Dingen kombinieren. Hierzu gehört vor allem der Blumenkohlreis, das Blumenkohlpüree, die Grundbrühe und das LCHF Brot. Ich selbst benutzte schon einen ganze Weile Blumenkohlreis und -Püree als Ersatz für normalen Reis und Kartoffelpüree. Es ist zwar deutlich zeitaufwendiger, aber es lohnt sich. Zucchininudeln sind allerdings nicht mein Fall und ich greife da auf Konjak-Nudeln zurück.

Dann folgen Rezepte fürs Frühstück. Hier kann man das im Basicteil beschriebene Brot verwenden oder die eher herzhaften Rezepte dieses Abschnittes ausprobieren. Hier wird viel mit Avocado, Bacon und Eiern gearbeitet. Aber es gibt auch süße Varianten wie zum Beispiel das Nuss-Knuspermüsli oder den Erdbeer-Mandel-Smoothie. Da ich sowieso kein Frühstückstyp bin, gefielen mir hier die herzhaften Rezepte besser.

Die Hauptgerichte sind unterteilt in Schwein-, Lamm- und Rindgerichte, Geflügel sowie Fisch und Meeresfrüchte. Die Gerichte sind größtenteils herzhaft. Es gibt viele Curry und leckere Marinaden. Wer es gern würzig mag, wird hier begeistert sein. Die Zutaten sind alle in großen Supermärkten erhältlich. Nur wenige Zutaten muss man im Bioladen, Reformhaus oder Asialaden besorgen. Die meisten Gerichte sind eher afrikanisch und asiatisch angehaucht, aber auch deutlich europäische Gerichte sind vorhanden. Das Buch bietet hier wirklich sehr viel Abwechslung. Meine Highlights waren die Lamm-Köfte, die Lasagne, die Roastbeef-Spieße und das Hähnchen-Curry. Die Margarita-Garnelen waren ebenfalls sehr köstlich.

Dann folgten Beilagen. Hier findet man von gebackenem Kürbis (sah super lecker aus, war aber geschmacklich gar nicht mein Fall) über verschiedene Salate bis hin zu verschiedenen Dressings alles was das Herz begehrt.

Die meisten Rezepte sind schon eher kostenintensiv. Vor allem wenn man mit Gewürzen noch nicht so gut bestückt ist. Ist die Erstausstattung erst einmal angeschafft, hält es sich in Grenzen. Die Rezepte werden sehr gut beschrieben und es gibt zu jedem Gericht ein aussagekräftiges Foto. Es gibt immer auch eine kleine persönliche Einleitung zu dem jeweiligen Rezept. Darin wird auf bestimmte (eventuell noch unbekannte) Zutaten, auf den LCHF Nutzen eingegangen oder einfach nur eine persönliche Erfahrung der Autoren erwähnt. Ich finde so eine persönliche Note immer gut.


*Fazit:*
4,6 von 5 Sternen
Ich finde das Buch sowohl für Neueinsteiger als auch für alte Hasen der LCHF Ernährung super geeignet. Man findet hier jede Menge abwechslungsreicher Gerichte. Mir persönlich gefiel es besonders, dass die meisten Rezepte herzhaft waren und viele afrikanische, asiatische, aber auch europäische Gewürze verwendet wurde. Ich kann das Buch voll und ganz empfehlen.

Voransicht