Die Lilie von Bela Vista

Roman

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Als die Hamburger Modedesignerin Josie das antike Collier ihrer Großtante erbt, ahnt sie nicht, dass dieses auf eine dramatische Liebesgeschichte zurückgeht – und ihr Leben verändern wird. Idar-Oberstein, 1830. Sophies Verlobter ist wie so viele Männer nach Brasilien ausgewandert – und entdeckt dort Edelsteine. Als Karl nicht kommt, um Sophie wie versprochen in die neue Heimat zu holen, ahnt sie, dass er ihre Hilfe braucht. Kurzentschlossen reist sie ihm hinterher und wird in einem Indiodorf im Dschungel fündig. Doch Karls langes Schweigen hat Gründe, die Sophie erst langsam durchschauen wird ...

"Spannende Abenteuer- und Liebesgeschichte."

Laura (26. August 2015)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-15928-3
Erschienen am  17. August 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Mitreißend!

Von: Bücher in meiner Hand

08.02.2019

Lange habe ich mich davor gedrückt diesen Roman zu lesen. Sylvia Lotts Bücher sind ja immer toll, aber ich lese nicht gerne Geschichten, die sich in Südamerika abspielen. Das Cover hat mich auch nicht wirklich überzeugt und so lag "Die Lilie von Bela Vista" fast schon jahrelang auf meinem SuB. Doch im Rahmen der #litlovehistory hab ich es hinter mich gebracht - und nicht bereut! Irgendwann im Buch taucht zwar schon eine Hängematte auf, aber dort, wo sie hängt, ist es längst nicht so idyllisch und sauber wie auf dem Coverbild. Bela Vista ist ein kleiner Flecken im grossen Brasilien und die junge Sophie aus Idar-Oberstein möchte dorthin reisen. Sie vermutet ihren Verlobten Karl dort. Welche Strapazen die junge Sophie mit der Reise nach Brasilien auf sich nimmt, ob sie fündig wird und was das alles mit dem geerbten Halsschmuck zu tun hat, erzählt Ada der 38jährigen Josie. Das wunderschöne und völlig überraschend geerbte Collier mit Amethysten ist der Grund, wieso Josie ihren Verwandten in Idar-Oberstein einen Besuch abstattet. Sie weiss zwar, dass ihr Onkel Reinhard in der Edelsteinbranche arbeitet, aber viel mehr auch nicht. Der Besuch bei ihren Verwandten ist sehr aufschlussreich und Josie überlegt sich, selbst nach Brasilien zu reisen und sich mehr mit Edelsteinen zu beschäftigen. Ihr kommt der Tapetenwechsel gelegen, denn sie fragt sich, ob ein Häuschen in Hamburg wirklich ihr Lebenstraum ist, oder nur der Traum ihres Partners, der das Collier so schnell wie möglich zu Geld machen will. Zwei Frauen, zwei Zeitepochen, zwei Länder, zweimal die Suche nach dem Lebensglück. Ich mochte beide Frauen gleich gerne. Bedeutend schwerer als Josie hatte es jedoch Sophie. Ihre Geschichte war natürlich viel spannender und überraschte oft mit unerwarteten Wendungen - darüber vergass ich total meine Abneigung gegen Brasilien-Geschichten! Feinfühlig und erzählerisch stark beschreibt Sylvia Lott wie erstaunlich gut sich Sophie geschlagen hat, auch in bedrohlichen Situationen. Durchzuhalten war oft sehr schwer, doch immer hatte sie ihr Ziel vor Augen. Sophies Entschlossenheit hat schlussendlich auch Auswirkungen auf Josies Lebensglück. Auch ihre Geschichte wird glaubhaft geschildert. Enorm interessant sind die ganzen Hintergrundinfos über die damals beliebte Auswanderung nach Brasilien, aber auch die Details über die damalige und heutige Edelsteingewinnung und -bearbeitung. Die Autorin platziert diese Infos gut eingebunden in die sehr bewegende Geschichte. Wie gern hätte ich mir an Josies Seite Onkel Reinhard Edelsteinsammlung angesehen! Fazit: Ein spannender und mitreissender Roman über eine couragierte junge Frau aus Idar-Oberstein, der den Lesern das Brasilien von 1830 näher bringt und beim Lesen die Zeit vergessen lässt. 5 Punkte.

Lesen Sie weiter

HAT MICH ABSOLUT IN SEINEN BANN GEZOGEN

Von: Bücherleben-Bücherfreude

28.08.2015

ZUM INHALT: Als die Hamburger Modedesignerin Josie das antike Collier ihrer Großtante erbt, ahnt sie nicht, dass dieses auf eine dramatische Liebesgeschichte zurückgeht – und ihr Leben verändern wird. Idar-Oberstein, 1830. Sophies Verlobter ist wie so viele Männer nach Brasilien ausgewandert – und entdeckt dort Edelsteine. Als Karl nicht kommt, um Sophie wie versprochen in die neue Heimat zu holen, ahnt sie, dass er ihre Hilfe braucht. Kurzentschlossen reist sie ihm hinterher und wird in einem Indiodorf im Dschungel fündig. Doch Karls langes Schweigen hat Gründe, die Sophie erst langsam durchschauen wird ... MEINE MEINUNG: Erstmal muss ich das Cover erwähnen, ich habe zwar das ebook gelesen, dennoch finde ich das Cover wahnsinnig hübsch gemacht und es sieht so sommerlich aus, einfach toll. Dies ist mein erstes Buch von der Autorin und ich habe vorher noch nicht sehr viel über sie gehört, aber bei den Vorschauen ist mir sofort dieses Buch aufgefallen und ich habe mir den Klappentext durchgelesen und der sprach mich sofort an, denn der las wie ein Familiengeheimnis-Roman und solche Bücher liebe ich ja total und dies bekommt man auch geboten, zudem spielt es auch in Brasilien, ein tolles Land und demnach war ich gespannt. Zwar brauchte ich eine Weile um in die Geschichte reinzufinden, denn es geht um ein Erbe, was Josie bekommt und somit den Lauf der Geschichte bringt, denn es geht um Schmuck und Josie versucht nun herauszufinden, warum sie es bekam und macht sich auf die Suche und fängt natürlich bei der Familie ihrer Großtante an und die schwimmen nur so in den schönsten Schmuckstücken und Edelsteinen. Und das war am Anfang mein Problem, ich kenne mich nicht so gut mit Schmuck aus und am Anfang hat man wahnsinnig viele Beschreibungen und Informationen über Schmuck und Steine usw., dass nervte mich ein wenig, denn weniger wäre besser gewesen, denn ich stolperte wirklich über diesen ganzen Begriffe und irgendwann fühlte ich mich wie die Protagonistin, denn der schwirrte auch davon der Kopf - aber Respekt von der Autorin, dass muss man wirklich gut recherchiert haben, aber für mich persönlich war es doch zuviel und ich denke so ganz dolle wichtig, dass man soviel darüber erfährt, ist es nicht unbedingt. Mich interessierte vielmehr die Vergangenheit, was es mit Karl auf sich hat, wie das Leben zu der Zeit in Brasilien war und wie Sophies Leben weitergeht. Und sobald das so in die Bann kommt, von da an hatte mich das Buch komplett, man erfährt einiges über das Land und über viele Schicksale die deutsche Männer dort gemacht haben, denn Karl war nur einer von vielen die nach Brasilien ausgewandert sind. Mir gefiel die Story immer mehr und ich war total gefangen, es wurde spannend und mitreißend und ich empfand es wie einen Sog und ich bekam endlich die Geschichte, die ich auch erwartete - tiefgründig, mitreißend und fantastisch erzählt. Und nach den ganzen Beschreibungen am Anfang, konnte ich nun endlich den fesselnden Schreibstil erleben und das war toll. Wir finden hier tolle Charaktere vor, alle waren gut ausgearbeitet, aber mich interessierte vorallem Sophie und Karl und Sophie fand ich persönlich am besten, was sie so alles auch auf die Beine gestellt. Mehr kann ich zudem Buch nicht sagen, außer, es war nicht mein letztes Buch der Autorin, denn damit konnte sie mich absolut überzeugen und ich werde noch eine Weile an dieses Buch denken - einfach nur toll. 4/5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die freie Journalistin und Autorin Sylvia Lott ist gebürtige Ostfriesin und lebt im Hamburg. Viele Jahre schrieb sie für verschiedene Frauen-, Lifestyle- und Reisemagazine, inzwischen konzentriert sie sich ganz auf ihre Romane. »Die Inselfrauen«, «Die Fliederinsel« und »Die Inselgärtnerin« standen wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Zur AUTORENSEITE

Events

13. Sep. 2019

Event: Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand udn gewinnen Sie tolle Preise!

10:00 Uhr | Events
Alex Beer, Sylvia Lott, Silvia Konnerth, Anette Hinrichs, Anne Sanders, Stefan Nink, Sophie Bonnet, Christine Brand
Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Blind | Nordlicht - Die Tote am Strand | Provenzalischer Rosenkrieg | Die Rosengärtnerin | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der dunkle Bote | Heideblütenküsse

13. Okt. 2019

Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

13:00 - 18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Alex Beer, Sylvia Lott, Ingar Johnsrud, Anne Sanders, Stefan Nink, Sophie Bonnet
Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Schräge Vögel singen nicht | Provenzalischer Rosenkrieg | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der dunkle Bote | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

30. Okt. 2019

Event: Versuchen Sie Ihr Glück an den Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise

16:00 Uhr | Events
Alex Beer, Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Manuela Inusa, Sylvia Lott, C. E. Bernard, Stefan Nink, Ingar Johnsrud
Wintervanille | Schräge Vögel singen nicht | Die Rosengärtnerin | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der Verräter | Der dunkle Bote | Palace of Blood - Die Königin | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

07. Nov. 2019

Event

09:00 - 18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Heike Duken, Manuela Inusa, Sylvia Lott, Alex Beer, C. E. Bernard, Ingar Johnsrud
Wintervanille | Schräge Vögel singen nicht | Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Palace of Blood - Die Königin | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten | Unter Wölfen

Links

Pressestimmen

"Dramatische[…] Familiengeschichte, die viel Spannung verspricht."

Nordwest Zeitung (21. August 2015)

„Die Autorin verknüpft wieder einmal verschiedene Zeitgeschehen gekonnt miteinander. Gefühlvoll und interessant erlebt der Leser die Geschichte rund um Josies Gegenwart und Vergangenheit."

BIZZ - Stadtmagazin