VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Magie der tausend Welten. Die Begabte Roman

DIE MAGIE DER TAUSEND WELTEN (1)

Kundenrezensionen (35)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-12329-1

Erschienen: 10.11.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Dieses Buch ist pure Magie!

Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – der längst seine Liebe gehört.

Der Auftakt zur neuen Fantasy-Trilogie ...

Übersicht über Trudi Canavan und ihre Bücher bei Blanvalet und Penhaligon Zum Special

Webseite der Autorin www.trudicanavan.com

Website zu den Büchern von Trudi Canavan [engl.] www.trudicanavan.net

Die Autorin auf twitter.com

"Canavan versteht es meisterhaft, Spannung zu erzeugen […] wie in [...] 'Sonea' gelingt es ihr in 'Die Magie der tausend Welten', ausgefeilte, lebendige Charaktere zu erschaffen und eine [...] fantasievolle Geschichte [...] zu erzählen."

Hamburger Morgenpost (18.12.2014)

ÜBERSICHT ZU DEN BÜCHERN VON TRUDI CANAVAN

Mit ihrer Trilogie um »Die Gilde der Schwarzen Magier« hat Trudi Canavan eines der überzeugendsten Debüts der modernen Fantasy vorgelegt – und eines der erfolgreichsten. Nicht nur in ihrer Heimat Australien, sondern auch in England, den USA und Deutschland haben die Abenteuer der jungen Magierin Sonea ein begeistertes Publikum gefunden. Ähnlich erfolgreich war auch ihre zweite, in einer ganz anderen Welt angesiedelte Trilogie »Das Zeitalter der Fünf«, in der die junge Priesterin Auraya versucht, ihre Heimat vor der Willkür der Götter zu retten.

DIE GILDE DER SCHWARZEN MAGIER

Rebellisch und mutig: ein Mädchen gegen die Gilde der mächtigsten Magier!
Wer über magische Fähigkeiten verfügt, hat in Imardin die Macht. Rücksichtslos setzen sich die Mitglieder der Gilde der Schwarzen Magier über die Armen und Gewöhnlichen hinweg. Keiner wagt es, sich zu wehren. Nur das Bettlermädchen Sonea begehrt auf …

Vorgeschichte zu DIE GILDE DER SCHWARZEN MAGIER

SONEA

Die Fortsetzung von DIE GILDE DER SCHWARZEN MAGIER

DAS ZEITALTER DER FÜNF

Die junge Auraya ist auserwählt, eine Priesterin der Weißen zu werden. Doch diese Ehre bedeutet auch, dass sie ihre Heimat für immer hinter sich lassen muss. Dabei könnte Auraya die Hilfe ihrer alten Freunde nun dringend gebrauchen. Denn geheimnisvolle, schwarz gekleidete Zauberer sind ausgeschwärmt – und verfolgen anscheinend nur ein Ziel: die totale Auslöschung des Weißen Ordens ...

DIE MAGIE DER TAUSEND WELTEN

Der Auftakt zur neuen Fantasy-Trilogie von der größten Bestsellerautorin des Genres.

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Trudi Canavan (Autorin)

Trudi Canavan wurde 1969 im australischen Melbourne geboren. Sie arbeitete als Grafikerin und Designerin für verschiedene Verlage und begann nebenbei zu schreiben. 1999 gewann sie den Aurealis Award für die beste Fantasy-Kurzgeschichte. Ihr Erstlingswerk, der Auftakt zur Trilogie Die Gilde der Schwarzen Magier, erschien 2001 in Australien und wurde weltweit ein riesiger Erfolg. Seither stürmt sie mit jedem neuen Roman die internationalen Bestsellerlisten. Allein in Deutschland wurden bislang über 2,5 Millionen Bücher von Trudi Canavan verkauft.

"Canavan versteht es meisterhaft, Spannung zu erzeugen […] wie in [...] 'Sonea' gelingt es ihr in 'Die Magie der tausend Welten', ausgefeilte, lebendige Charaktere zu erschaffen und eine [...] fantasievolle Geschichte [...] zu erzählen."

Hamburger Morgenpost (18.12.2014)

"Der neue Roman der australischen Autorin, "Die Begabte", bedeutet Unterhaltung, wie man sie sich spannender, schöner, besser kaum wünschen kann. Das neue Fantasy-Epos von Canavan besitzt ebenso großes Bestsellerpotenzial wie die "Sonea"- und "Die Gilde der Schwarzen Magier"-Reihe."

literaturmarkt.info (24.11.2014)

"[S]pannende Fantasy."

AGM Magazin, Ausgabe 01/2015

"Gerade hat [Trudi Canavan] noch mit ihrer Heldin Sonea unzählige Fans begeistert. Schon legt sie […] ein weiteres Buch vor, das wie eine Rakete zünden wird."

Passauer Neue Presse (28.01.2015)

"Wie üblich bei einer Trilogie ist das Warten auf den nächsten Band das Schlimmste […] spannend, romantisch und fesselnd."

webcritics.de, November 2014

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Michaela Link
Originaltitel: Millenium's Rule 01: Thief's Magic
Originalverlag: Orbit, London 2014

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-12329-1

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

Erschienen: 10.11.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Solider Fantasyroman

Von: unzensiert ♡ team Datum: 04.12.2015

unzensiertblog.blogspot.de/

Der Magier und Archäologe Tyen findet bei einer Grabung ein rätselhaftes Buch, das einst ein Mensch war. Um das Buch zu retten, muss Tyen eine abenteuerliche Flucht antreten. In einer anderen Welt muss die junge Frau Rielle ihre magischen Fähigkeiten verbergen, denn diese sind allein männlichen Priestern vorbehalten und die Verwendung von Magie wird streng bestraft. Doch Rielle gerät in einen Hinterhalt...

Willkommen zurück in der Welt der Magie! Wer Canavan kennt, begegnet in den Welten von Tyen und Rielle jeder Menge bekannter Aspekte. Dieses Das-kenn-ich-doch-Gefühl hilft einem wunderbar über die ersten Irritationen hinweg, wie z.B. der Existenz von Maschinen, die man bei Canavan nicht erwartet. Aber es gibt nicht nur Fluggeräte und Eisenbahnen, es gibt auch eine Akademie, Priester, das Gefühl von Magie und natürlich Verrat ebenso wie Liebe.
Die Begabte ist der erste Teil zu einer neuen Trilogie, und so liest sich das Buch auch: Wie der Beginn von etwas Großem. Es wird etwas aufgebaut, was sich jedoch erst in den nächsten Teilen entfalten kann. Daher fehlt es dem Buch an Überraschungen und Wendepunkten. Tyens Geschichte hat uns sofort gefesselt, bei Rielle hat es um einiges länger gedauert, bis sie uns ans Herz wuchs.Von diesen Kritikpunkten abgesehen ist es flüssig geschrieben und die Spannung wird - wenn sie erst einmal aufgebaut ist - bis zum Ende gehalten.

Alles in allem ist Die Begabte ein gelungener Auftakt, der Luft nach oben lässt und daher von uns 3 von 5 Herzen erhält. Canavan-Neulinge sollten jedoch vielleicht lieber zu einer der anderen Reihen der Autorin greifen.

Spannende Fantasy und ein gelungener Auftakt

Von: Kenda Datum: 10.10.2015

MEINE MEINUNG:
Die zwei Geschichten von Tyen und Rielle wurden abwechselnd erzählt. Jede Geschichte für sich ist sehr stimmig und verständlich geschrieben auch konnte ich mich sehr gut rein versetzten. Der Schreibstil ist sehr angenehm.

Die Spannung war klasse und durch den Wechsel zwischen Tyen und Rielle wurde die Neugierde noch größer. Die Gefühle und Gedanken konnten gut ausgedrückt werden und haben mich auch erreicht.

„Die Begabte“ beginnt mit Tyen, wie er das Buch findet. Besonders gut haben mir die „Gespräche“ mit Pergama gefallen. Tyen hat mich schnell eingefangen.
Die Charaktere:
Tyen, er ist ein Student auf der Akademie. Er kommt aus einfachen Verhältnissen und hat zwei Studienfächer gewählt um seine Aussichten zu verbessern. Das er nicht als Maschinenführer arbeiten muss. In Tyen steckt mehr Magisches Potential als alle denken. Er ist mitfühlend und sympathisch.
Pergama, sie ist das Buch, das mal eine Frau war. Als Wissenshort geschaffen kann sie nicht lügen und antwortet auf alle Fragen.

Dann kam der Teil 2, der von Rielle erzählt. Auch dieser Teil ist angenehm geschrieben, allerdings habe ich zu Rielle leider nicht ganz so schnell einen Zugang gefunden, was aber daran lag das ich die Verbindung gesucht habe. Ab Rielle's zweiten Abschnitt hat sie mich aber auch sehr überzeugt.
Die Charaktere:
Rielle Lazuli, die Färbertochter, die „schwärze“ sehen kann und das vor allen verheimlicht. Sie lernt das Malen von Ihrer Tante Narmah. Rielle's Mutter will sie gut verheiraten und schickt sie in einen anderen Tempel zum lernen. In der Hoffnung das Rielle in eine der angeseheneren Familien einheiraten kann. Rielle ist ein wenig eigensinnig, will aber gehorchen. Ihre Gedankengänge sind manchmal etwas konfus aber nicht unpassend. Sie ist sympathisch und ich konnte bei ihr mitfühlen.
Izare, ein Maler, er will Rielle kostenlos malen. Ein sehr liebevoller Künstler den ich anfangs etwas undurchsichtig fand aber dann sehr liebgewonnen habe.

Tyen und Rielle, gegensätzlich und doch sehr ähnlich. Ich habe zu sehr die Verbindung zwischen beiden gesucht und es mir dadurch unnötig schwer gemacht.
Die Fragen, „Was haben beide miteinander zu tun?“, „Wann treffen sie aufeinander?“, haben mich etwas ausgebremst dabei ist die Verbindung da.


MEIN FAZIT:
Sehr gelungener Auftakt! Mich konnte der erste Teil dieser Trilogie überzeugen. Ich freue mich das ich auf „Die Begabte“ gestoßen bin und erwarte den Band 2 „Der Wanderer“.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin