VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Midkemia-Saga 4 Dunkel über Sethanon

DIE MIDKEMIA-SAGA (4)

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18447-6

Erschienen: 20.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Krieg und Intrigen, Ehre und Tod, Liebe und Hass

Murmandamus, der Anführer der dunklen Elfen der Wälder, musste einen hohen Preis für den Sieg von Armengar zahlen. Unzählige seiner Soldaten sind gefallen. Doch sein Heer ist immer noch größer als jede Streitmacht, die sich ihm in den Weg stellt. Beinahe unangefochten erreicht er Sethanon, die Hauptstadt des einst mächtigen Reiches Rillanon. Prinz Arutha bereitet sich darauf vor, dort die letzte verzweifelte Schlacht zu schlagen. Doch Murmandamus hat ein größeres Ziel als die Eroberung eines Reiches – er will seinen finsteren Gott zurück in die Welt der Sterblichen rufen.

DIE MIDKEMIA-SAGA

Die Midkemia-Saga von Raymond Feist beginnt mit dem Traum der beiden Jungen Pug und Tomas, die sich nach Ruhm und Ehre sehnen. Als Midkemia von Invasoren aus Kelewan angegriffen wird - einer fernen Welt, die nur durch einen mysteriösen Spalt im Raum mit Midkemia verbunden ist - werden auch Pug und Tomas in den gewaltigen "Spaltkrieg" hineingezogen. Pug gelangt als Gefangener nach Kelewan, wo seine starken magischen Fähigkeiten entdeckt werden und wo er zum Zauberer ausgebildet wird, während Tomas eine uralte mythische Rüstung findet und zum legendären Krieger aufsteigt. Es gelingt den beiden, sich als Helden zu bewähren und die Eroberer ihrer Heimatwelt Midkemia zurückzuwerfen.

Zeitgleich mit der "Midkemia-Saga" spielt die "Kelewan-Saga", die Feist zusammen mit der Autorin Janny Wurts geschrieben hat: In der Kelewan-Saga werden die Geschehnisse auf der Gegenseite während des Spaltkriegs geschildert. Dort toben heftige Intrigen und Machtkämpfe um die Herrscherin, Lady Mara von den Acoma, und es entsteht ein differenziertes Bild der Feinde Midkemias. Es wird deutlich, dass die Unterscheidung von Gut und Böse häufig nur eine Frage des Blickwinkels ist. Chronologisch folgen dann die drei Romane der "Krondor-Saga", bevor Midkemia in der "Schlangenkrieg-Saga" von einer weiteren großen Invasion heimgesucht wird: Die gewaltige Flotte der Smaragdkönigin kommt übers Meer, und ihre Armee überzieht das Land mit Krieg. An vorderster Front im Schlangenkrieg stehen Eric, der Bastardsohn eines Adligen, und sein bester Freund Roo, ein Junge von der Straße. Doch auch Pug und Tomas, die Helden des Spaltkriegs, greifen erneut ein, um den Untergang Midkemias abzuwenden.

Die neuen "Legenden von Midkemia" führen chronologisch wieder in die Zeit des Spaltkriegs zurück und enthalten einzelne, unverbundene Abenteuer, die zu unterschiedlichen Zeiten und an weit auseinander liegenden Schauplätzen spielen. Und schließlich läutete Raymond Feist mit "Der Silberfalke" kürzlich eine weitere Ära auf Midkemia ein. Zu Beginn dieser neuesten Romanserie unter dem Titel "Die Erben von Midkemia" betritt ein junger Held namens Talon die Szene, und die Geheimgesellschaft "Konklave der Schatten" schmiedet ihre Bündnisse zum Wohl von Midkemia - so behaupten ihre Anführer es zumindest.

Doch bevor Verwirrung über die richtige Lesereihenfolge entsteht, sollte Folgendes beachtet werden: Im Grunde lassen sich alle Teilzyklen als selbstständige Einheiten lesen. Und Raymond Feist selbst meint, man solle seine Romane besser in der Reihenfolge ihrer Publikation als in der Reihenfolge ihrer inhaltlichen Chronologie verfolgen!

Informationen über Midkemia auch unter
www.crydee.com
www.midkemia.com
Übersicht auf wikipedia.de

DIE MIDKEMIA-SAGA

DIE MIDKEMIA-CHRONIK

DIE KRONDOR-SAGA

DIE KELEWAN-SAGA - DOPPELBÄNDE

DIE SCHLANGENKRIEG-SAGA - DOPPELBÄNDE

DIE LEGENDEN VON MIDKEMIA

DIE ERBEN VON MIDKEMIA

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Raymond Feist (Autor)

Raymond Feist wurde 1945 in Los Angeles geboren und lebt in San Diego im Süden Kaliforniens. Viele Jahre lang hat er Rollenspiele und Computerspiele entwickelt. Aus dieser Tätigkeit entstand auch die fantastische Welt Midkemia seiner Romane. Die in den 80er Jahren begonnene Saga ist bereits ein Klassiker des Fantasy-Genres, und Feist gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Fantasy in der Tradition Tolkiens.

Aus dem Amerikanischen von Andreas Helweg
Originaltitel: Riftwar Saga 4: A Darkness at Sethanon
Originalverlag: Bantam Books, New York 1986

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18447-6

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Leider teilweise zu schlachtenlastig und abstrus

Von: horrorbiene Datum: 11.04.2017

https://armariumnostrum.wordpress.com/

Nachdem ein Erzählabschnitt der Midkemia-Saga mit dem Band Der verwaiste Thron beendet ist und mit Die Gilde des Todes ein neuer begann, endet mit diesem Buch nicht nur der neue Erzählabschnitt, sondern auch die Midkemia-Saga. Doch der gesamte Komplex ist damit noch nicht beendet, denn mit der Midkemia-Chronik kann der gewillte Leser erfahren, was nach diesem ersten Spaltkrieg aus den Figuren geworden ist.
Dieses Buch setzt unmittelbar nach dem direkten Vorgänger ein, in dem bereits angedeutet wurde, das hinter dem Angriff auf Arutha bzw. Anita etwas größeres steckt. Und so macht sich Murmandamus mit einer riesigen Armee auf in den Süden um anzugreifen. Er will nach Sethanon, doch warum, kann sich bisher keiner denken. Arutha nutzt die Gunst der Stunde und macht sich mit einigen treuen Gefährten auf, Murmandamus aufzuhalten, denn laut einer Prophezeiung ist er der einzige, der ihn aufhalten kann. Pug derweil geht gänzlich andere Wege, findet dabei jedoch den Grund dafür heraus, was „der Feind“ in Sethanon will.
Mit von der Partie sind viele bekannte Figuren, die hin und wieder einen Auftritt haben. Im Zentrum der zweigeteilten Handlung stehen Arutha und Pug, aus deren Sicht die Geschichte hauptsächlich erzählt wird. Doch auch Jimmy ist wieder mit von der Partie und ist ein Perspektiven-Charakter, was bei einer Begebenheit im Schloss von Krondor sehr gut wirkt.
Die Geschichte springt von Ort (Arutha auf Midkemia) zu Ort (Pug wo auch immer er gerade ist) und wird dabei aber chronologisch erzählt. Aruthas Perspektive, die von Jimmys ergänzt wird, bildet dabei jedoch den Schwerpunkt des Buches.
Anders als bei den ersten beiden, aber genau so wie im unmittelbaren Vorgänger, besteht kein Bedarf danach überflüssige Jahre in der Geschichte wegzulassen. Das liegt am Aufbau der Geschichte, die diesmal eher einen kurzen Zeitraum umfasst, der beinahe völlig „ausgespielt“ wird. Lediglich unwichtige Abschnitte der Reise oder bei der Belagerung werden weggelassen. Dem Schreibstil merkt man nach wie vor an, dass das Buch in den 80er Jahren geschrieben wurde, dennoch finde ich, dass die Reihe allgemein an Atmosphäre gewonnen hat.
Mir hat die Geschichte um den Kampf gegen die Übermacht von Murmandamus gut gefallen. Sie ließ sich flüssig lesen und da ich die ersten Bücher kenne, gab es keine stilistischen Überraschungen. Allerdings habe ich doch zwei Kritikpunkte anzubringen. Zwar ist die Schlacht um die Stadt im Norden sehr gut und spannend geschrieben und mit der Figur, die dort wieder in die Geschichte eintritt auch wirklich interessant, doch dabei erging es mir wie bei den meisten Filmen: Wenn die Action überhand nimmt, schlafe ich ein. In diesem Fall habe ich ab der Flucht in den Süden die Kämpfe und Belagerungen nur noch quer gelesen und dabei auch nichts verpasst. Man hätte diese kürzen können, da wirklich viel Neues nicht passiert ist. In der entscheidenden Schlacht, als da von hier und da Unterstützung kam und man dies hätte schön theatralisch und spannend schildern können, wurde es einfach nur kurz und knapp erzählt. Schade.
Auch Pugs Handlungsstrang war teilweise wirklich schwer zu lesen, da schwer nachzuvollziehen, doch auch dabei war der Anfang eigentlich gut. Ab einem bestimmten Punkt wurde die Handlung dann so abstrus, dass ich ihr praktisch nicht mehr folgen konnte und so habe ich – glaube ich – Einzelheiten im Finale nicht recht verstanden. Vielleicht wurden sie aber ähnlich wie in Arthas Finale einfach in einem Nebensatz erwähnt und ich habe ihnen daher nicht ausreichend Beachtung geschenkt.
Ich bin froh, dass ich mit diesem Buch einen großen Sinnabschnitt der Reihe erreicht hat. Zwar hat sie mir gut gefallen, doch der Aufbau der Geschichte und der Schreibstil sind im Vergleich zu den heutigen Büchern recht antiquiert, so dass ich momentan davon ausgehe, dass dies das letzte Buch aus der Midkemia-Reihe gewesen ist.

Fazit: Dieser Teil der Midkemia-Saga reiht sich nahtlos bei den anderen ein. Schreibstil, Aufbau der Geschichte und die Hauptcharaktere bleiben gleich, wenn es auch einige Verschiebungen gibt. Im Großen und Ganzen hat mir die Lektüre dieses Buches Spaß gemacht, wenn ich auch Abstriche bei den nicht immer ganz günstig gewählten Schwerpunkten und ausladenden Schlachtenbeschreibungen und Pugshandlungsstrang, der einfach zu abstrus war, machen muss. Alles in allem hat mir auch die „Riftwar Saga“ gut gefallen, aber nicht so gut, als dass ich den Rest von Feists umfassenden Werk lesen möchte. Moderne Fantasy gefällt mir dann doch zumeist besser.

Ein grandioses Finale :D

Von: Bücher - Seiten zu anderen Welten Datum: 03.03.2017

buecher-seiten-zu-anderen-welten.blogspot.de/

Zum Inhalt: Murmandamus, der Anführer der dunklen Elfen der Wälder, musste einen hohen Preis für den Sieg von Armengar zahlen. Unzählige seiner Soldaten sind gefallen. Doch sein Heer ist immer noch größer als jede Streitmacht, die sich ihm in den Weg stellt. Beinahe unangefochten erreicht er Sethanon, die Hauptstadt des einst mächtigen Reiches Rillanon. Prinz Arutha bereitet sich darauf vor, dort die letzte verzweifelte Schlacht zu schlagen. Doch Murmandamus hat ein größeres Ziel als die Eroberung eines Reiches – er will seinen finsteren Gott zurück in die Welt der Sterblichen rufen. [Quelle]


Meine Meinung: ein grandioses Finale einer wahnsinnig genialen Reihe <3


Von der ersten Seite an hat mich das Buch wieder in seinen Bann ziehen können. Allein den Prolog fand ich schon wahnsinnig spannend, denn er versprach ein grandioses Finale. Und genau das ist es auch geworden. :D

Wir erleben die Geschichte von Arutha, Jimmy und all den anderen Charakteren aus den vorangegangenen Teilen und sie stehen ihrem letzten Kampf gegenüber - Murmandamus steht mit einem riesigen Heer im Norden und das muss mit allen Mitteln gestoppt werden. Die Geschichte ist geprägt von Schlachten, aber auch von vielen Freundschaften und rührenden Momenten. :)

Mehr als einmal war ich überrascht über die Wendungen oder über den ein oder anderen Charakter, der plötzlich doch wieder auf der Bildfläche erschien. :)

Ehrlich gesagt habe ich mich zwischendurch immer wieder gefragt, was Murmandamus' Ziel ist .. und immer wenn ich eine Vermutung hatte, wurde ich eines besseren belehrt :)

Das Buch gipfelt in einem spannungsgeladenen Finale und ehrlich gesagt hätte ich eine solche Wendung anfangs niemals vermutet. :D

Ehrlich gesagt finde ich es schade, dass ich mich nun von den Charakteren verabschieden muss. Sie haben über alle Bücher erstaunliche Entwicklungen durchgemacht und die Geschichte war vom ersten bis zum letzten Teil voller Spannung :D Außerdem ist das Ende für sie doch ein wenig offen, so dass man sich auch ein wenig selbst Gedanken machen kann :)


Die Hauptcharaktere sind vielfältig .. sei es Arutha, Jimmy, Laurie, Locklear, Liam, Pug, Thomas ... sie alle aufzuzählen würde einfach zu lange dauern ;) Aber sie alle haben mich mit ihrer Art und ihrem Charakter begeistern können und ich habe mit ihnen gelacht, geweint und gegrübelt. :D


Der Schreibstil des Autors ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. :D Gepickt mit der fesselnden Spannung und den tollen Charakteren wird das Buch zu einem Highlight und einem grandiosen Abschluss der Reihe :D <3


Mein Fazit? Ein genialer Abschlussband, der vor allem durch seine fesselnde Spannung, den tollen Charakteren und der wahnsinng genialen Geschichte zu einem Highlight wird :D

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors