VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Schule der Nacht Roman

Kundenrezensionen (48)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20019-0

NEU
Erschienen: 22.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Atmosphärisch, düster, spannend – perfekt für alle Fans von Deborah Harkness.

»Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt …

Ann A. McDonald (Autorin)

Ann A. McDonald wurde in Sussex geboren, studierte Philosophie, Politik und Wirtschaft in Oxford, um anschließend als Musikjournalistin und Unterhaltungskritikerin zu arbeiten. Heute lebt sie in Los Angeles und schreibt hauptberuflich Romane und Drehbücher.

Aus dem Amerikanischen von Christoph Göhler
Originaltitel: The Oxford Inheritance
Originalverlag: William Morrow, New York 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20019-0

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

NEU
Erschienen: 22.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Mich konnte es nicht so recht packen ...

Von: Unsere Bücherwelt Datum: 21.06.2017

unsere-buecherwelt.blogspot.com

Meine Meinung

„Die Schule der Nacht“ lässt mich doch etwas ratlos zurück, denn ich weiß nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll …

Zusammenhängend betrachtet hat das Buch unwahrscheinlich viel Potential was die Story angeht, die Umsetzung jedoch war für mich sehr dürftig.

Die ersten 200 Seiten haben sich für mich sehr schleppend lesen lassen. Es passierte einfach nicht wirklich viel. Wir lernen die Oxford Universität kennen und bekommen einen Eindruck, was Cassie für ein Typ Mensch ist und was sie nach England verschlägt.

Allerdings fehlt dem Ganzen absolut der Tiefgang!
Ständig wird der Studienalltag wiederholt, sämtliche Charaktere bleiben unwahrscheinlich flach und alle Menschen, die in Cassies Leben treten, werden nur kurz angeschnitten, bleiben aber im Hintergrund. Einen wirklichen Bezug konnte ich nie nachempfinden.

Umso überraschter war ich dann, als im letzten Drittel des Buches dann alle zuvor kennen gelernten Personen mit einem Schlag präsent waren und sowohl in die Geschichte als auch in Cassies Leben integriert wurden! Zudem kommen wir ENDLICH dem Geheimnis der „Schule der Nacht“ etwas näher.

Die Story hat urplötzlich ein dreifaches an Fahrt aufgenommen, wurde spannend und bekam eine Handlung.

Diese war sogar gut und fesselnd erzählt!
Allerdings wurde für mich im Vorfeld versäumt, Emotionen zu manchen Personen herzustellen, denn ich konnte viele Handlungen von Cassie nicht wirklich nachempfinden.

Wo zuvor alles nur kurz angeschnitten und erwähnt wurde, kamen jetzt, nach der Hälfte des Buches, plötzlich Emotionen hinzu, als wäre es von vorne herein ja klar gewesen, dass es in diese Richtung läuft … Für mich leider nicht, ich habe mich überrumpelt gefühlt und konnte mich in niemanden wirklich rein versetzen.

Als sich dann gegen Ende noch ein Fantasy-Anteil an bahnte, der für mich absolut nicht nachvollziehbar war, war ich sehr enttäuscht und das OBWOHL ich ein riesiger Fantasy-Fan bin!!! Es hat für mich in keinster Weise in die Story gepasst.

Vielleicht hatte Cassie bei mir aber auch von vorne herein keine Chance, da ich ihren Charakter sehr widersprüchlich fand und sie mir auch nicht so recht sympathisch war.
Sie hatte eine schwere und traurige Kindheit und kommt aus einem ganz speziellen Grund an die Oxford Universität. Dort will sie keinem wirklich sehr nah kommen, da sie eine ganz eigene und persönliche Mission hat, die niemand erfahren soll.
Sie lässt alle Personen, die sie näher kennen lernen wollen abblitzen, spielt immer die Starke und Unnahbare und dann „Zack“ hat sie auf einmal doch Leute um sich, die ihr etwas bedeuten und die sie unterstützt und umgekehrt. Signalisiert hat sie das für mich nie und es war für mich leider nicht authentisch genug geschrieben, um mich ganz auf die Geschichte einlassen zu können.

So vertraut sie z.B. plötzlich einem jungen Mann bedingungslos, dem sie vorher ausschließlich aus dem Weg gegangen ist.
Cassie wirkte auf mich immer sehr intelligent, immer auf ihr Ziel bedacht und dann gab es Momente, wo sie sich z.B. mit Koks zu dröhnt, wo ich dachte: das passt nicht zu dem, was ich vorher von ihr gelesen habe.

Die Grundgeschichte fand ich toll und auch der Schreibstil der Autorin hat mir tolle Bilder im Kopf beschert, dass ich mir den Handlungsort super gut vorstellen konnte.

Einzig die Charakterdarstellung der mitwirkenden Personen und deren emotionalen Bezug zueinander, haben mich gar nicht greifen können und somit war ich nur ein „zuhörendes Mäuschen“ am Rande der Geschichte und leider nicht mittendrin.

Fazit

Gute Grundgeschichte, die zunächst zäh beginnt, dafür aber umso spannender ab der Hälfte des Buches wird.
Für mich hat die Story allerdings ganz viel Potential verschenkt, da mir der emotionale Bezug zu den Haupt-Charakteren gefehlt hat.

Düstere und mysteriöse Story rund um eine Untergrund-Collegeverbindung

Von: jasminsbooks Datum: 21.06.2017

https://www.instagram.com/jasminsbooks/

Titel: Die Schule der Nacht
Autorin: Ann A. McDonald
Verlag: Penhaligon Verlag
Seitenzahl: 445
Inhalt/Klappentext:

Vielen Dank auch an den Penhaligon Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

"Du kannst dich nicht immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende." Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, die in die schwarze Robe der Oxford University gekleidet ist. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Sie entdeckt eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist - verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt.

Mein Fazit:

Die Autorin Ann A. McDonald hat einen sehr beeindruckenden Schreibstil. Auch wenn mir der Einstieg in dieses Buch, in den ersten beiden Kapiteln etwas schwer viel, ging es danach steil bergauf. Der Story konnte man durch den flüssigen und fesselnden Schreibstil sehr gut folgen.

Erst einmal lernte man die Protagonistin Cassie kennen, die von Amerika auf die Oxford University kommt. Cassie ist eine sehr sympathische junge Frau, die mehr über die Vergangenheit ihrer Mutter erfahren will. Jedoch bringt sie sich damit selbst in Gefahr. Die weiteren Nebencharaktere, wie ihre Studienkollegen und Professoren, wurden ebenfalls sehr glaubwürdige erschaffen. Darüber hinaus wird die Welt rund um Cassie und der Oxford University sehr bildlich und detailreich dargestellt.

Der Verlauf der Geschichte deckt immer wieder Geheimnisse auf, die den Leser mehr als überraschen und es geschehen Dinge die wirklich schockieren. Ich konnte bis zum Ende hin nicht wirklich einschätzen, wem man nun vertrauen kann oder nicht.
Wer ist Freund, wer ist Feind?
Auch wenn die Handlung durchgängig spannend war und sich am Ende die Ereignisse nur so überschlagen, blieben für mich doch noch am Schluss ein paar Fragen offen.

Wer also ein Buch lesen will, bei dem Lügen und Intrigen nicht zu kurz kommen, der ist bei "Die Schule der Nacht" genau richtig. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der auf eine mysteriöse Schnitzeljagd, innerhalb der Mauern der Oxford University gehen will.

Ich gebe diesem spannenden Mystery-Thriller 4 von 5 Sterne!

Voransicht