Die Sekte - Es gibt kein Entkommen

Thriller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine junge Frau in den Fängen einer gefährlichen Sekte – »Nervenzerreißende Spannung ist garantiert.« Aftonbladet

Auf einer nebeligen, sturmgepeitschten Insel vor der Westküste Schwedens hat sich der charismatische Franz Oswald, Anführer der Bewegung Via Terra, mit seinen Anhängern in einem herrschaftlichen Anwesen niedergelassen. Sofia Bauman ist fasziniert von dem Mann und dem geheimnisumwitterten Ort. Als er ihr einen Job anbietet, fällt es ihr leicht alles hinter sich zu lassen. Doch Oswald entpuppt sich als sadistischer Psychopath, der Sofia zu seinem Spielzeug machen will. Sie muss fliehen, aber sie ist längst in einem dunklen Netz aus Abhängigkeit, Liebe und Gewalt gefangen …



Alle Bücher der »Sekten«-Reihe:
Die Sekte – Es gibt kein Entkommen
Die Sekte – Deine Angst ist erst der Anfang
Die Sekte – Dein Albtraum nimmt kein Ende

»Spannend und aufrüttelnd.«

Lübecker Nachrichten (04. August 2019)

Aus dem Schwedischen von Stefanie Werner
Originaltitel: Sekten på Dimön (Fog Island 1)
Originalverlag: Mörkersdottir Förlag, Rättvik 2015
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-21460-9
Erschienen am  15. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Einmal in den Fängen einer Sekte, gibt es kein Entkommen!

Von: Readingfaraway

01.09.2019

Inhalt Nach dem Abschluss ihres Studiums ist Sofia Bauman auf der Suche nach einem Job. Als sie eine Veranstaltung der New-Age-Bewegung ViaTerra besucht, wird ihr von deren Anführer Franz Oswald ein Job angeboten: sie soll die Bibliothek einrichten und führen. Sofia ist fasziniert von Franz und seiner Bewegung und sagt zu, doch schon nach kurzer Zeit auf dem Landsitz der Bewegung auf einer kleinen Insel beginnt der charismatische Anführer sich zu verändern und die Mitglieder der Bewegung müssen darunter immer mehr leiden. Wird es Sofia gelingen, sich aus dem Bann von ViaTerra und Franz zu befreien? Meine Meinung Die Sekte Es gibt kein Entkommen ist der erste Sekten-Thriller, den ich je gelesen habe und ich war wirklich gespannt, ob es der Autorin gelingt, die Atmosphäre einer Sekte greifbar darzustellen. Ich muss dazu sagen, dass ich zum Glück keine eigenen Sekten-Erfahrungen habe und es die auch in meinem Umfeld nicht gibt, aber ich glaube jede/r von uns hat eine Vorstellung davon, wie es sich in einer Sekte ungefähr abspielt. Und genau so ist es auch in Mariette Lindsteins Debütroman: wir haben den charismatischen Anführer Franz Oswald, der nicht viel von sich preisgibt; die Gemeinschaft ViaTerra ist abgeschottet von der Gesellschaft in einem alten Landsitz auf einer kleinen Insel untergebracht und anfangs scheint alles Friede-Freude-Eierkuchen. Doch der Schein trügt und Sofia merkt nach und nach, wie sehr Franz Oswald sich verändert. Sie beginnt ihn, seine Lehren und seine Methoden zu hinterfragen und kann sich doch nicht gegen die Anziehungskraft, die von ihm ausgeht, wehren. Mariette Lindstein gelingt es, diese verschiedenen Phasen im Verhalten des Anführers, seinem Umgang mit den Mitgliedern seiner Bewegung und auch im Verhalten, Denken und Fühlen von Sofia authentisch darzustellen. Es wirkt an keiner Stelle überspitzt, sondern erschreckend real, so dass ich beim Lesen öfter den Gedanken hatte: ja, ich glaube so könnte es sich in einer Sekte wirklich abspielen. Was mir an Die Sekte Es gibt kein Entkommen besonders gut gefallen hat, ist die Atmosphäre des Buches. Schon von Anfang an hat mich beim Lesen ein bedrohliches, unheilverkündendes Gefühl beschlichen und das hat sich mit jeder Seite verstärkt. Wir erfahren hier Manipulation und Machtmissbrauch wie aus dem Lehrbuch und das Gefühl der Bedrohung und der (Lebens)Gefahr hat mich während der gesamten Lesezeit nicht mehr losgelassen. Wir geraten gemeinsam mit Sofia in einen Strudel der Gewalt und Geheimnisse, die nie entdeckt werden sollten, dich ich als Leser aber unbedingt aufdecken wollte. Fazit Die Sekte Es gibt kein Entkommen ist ein wahrer Pageturner, Mariette Lindstein hält die Spannung konstant hoch und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich vergebe volle fünf Sterne und bin schon sehr gespannt auf die beiden folgenden Bände der Trilogie!

Lesen Sie weiter

Die Sekte - Es gibt kein Entkommen (Mariette Lindstein)

Von: Poldi

14.08.2019

Sofia Baumann steht kurz vor dem Abschluss ihres Studiums der Literaturwissenschaften. Als das Angebot des charismatischen Franz Oswald kommt, eine Bibliothek seiner Bewegung Via Terra aufzubauen, sagt sie zu. Denn die Lebensweise der Gemeinschaft und Franz’ Vision von einer perfekten Zukunft faszinieren Sofia sofort. Doch auf der abgelegenen Insel angekommen beginnen sich Zweifel in ihr zu regen... Mariette Lindsteins Biografie weist eine 25-jährige Mitgliedschaft bei Scientology auf, sodass die schwedische Autorin durchaus einen tiefen Einblick in die Vorgänge einer Sekte haben dürfte. Ganz so groß ist die Gemeinschaft in ihrem Roman „Die Sekte – Es gibt kein Entkommen“ zwar nicht, doch die Grundzüge der obskuren Glaubensgemeinschaft um Franz Oswald werden dennoch sehr gekonnt beschrieben. Doch zunächst widmet sich der Thriller Sofia, aus deren Sicht vorrangig erzählt wird. Eine gewöhnliche junge Frau, vielleicht noch etwas orientierungslos, aber voller Hoffnung und Idealismus, die sich wohl genau deswegen von Oswald so mitreißen lässt. Das ist durchaus glaubhaft beschrieben und lässt den Start in die Handlung sehr flüssig wirken. Der weitere Verlauf kann da jedoch nicht ganz mithalten, denn die Spannung lässt im weiteren Verlauf deutlich nach. Das liegt vor allem daran, dass Klappentext und Titel schon zu viel verraten und Lindstein es nicht immer schafft, ihre Leser noch zu überraschen. Vieles konnte man vorhersehen oder zumindest erahnen. Auch die Spuren, die zum Ende der Handlung führen, sind recht offensichtlich gelegt, sodass es eher überraschend gewesen wäre, wenn das Finale doch anders verlaufen wäre. Gut gefällt mir hingegen der zweite Handlungsstrang, bei dem lange nicht klar ist, wie er mit Sofias Geschichte zusammenhängt. Doch hier wird ein weiterer wichtiger Charakter unter die Lupe genommen und seine Entwicklung erlebbar gemacht, was dem Roman mehr Tiefe verleiht. Einige Passagen des Buches sind etwas zu lang geraten, besonders die ausführlichen Beschreibungen des alltäglichen Lebens in der Sekte konnten mich nicht durchgängig fesseln. Doch insgesamt sind Lindstein eine flüssige Erzählweise und passende sprachliche Bilder gelungen, die eine überzeugende Atmosphäre schaffen und trotz einiger Stolpersteine einen überzeugenden Thriller schaffen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mariette Lindstein war fünfundzwanzig Jahre lang Mitglied bei Scientology. Sie arbeitete unter anderem im Hauptquartier der Kirche in Los Angeles, bis sie die Gemeinschaft 2004 verließ. Heute ist sie mit dem Autor und Künstler Dan Koon verheiratet. Die beiden leben mit ihren drei Hunden in einem Wald außerhalb von Halmstad. »Die Sekte – Es gibt kein Entkommen« ist ihr erster Roman und wurde in Schweden mit dem Crimetime Specsavers Award für das beste Debüt ausgezeichnet und für den CWA Dagger Award 2019 nominiert. Aktuell wird ihre Reihe für das Fernsehen verfilmt. Neben dem Schreiben hält Mariette Vorträge über die Gefahren von Sekten.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Kein Wunder, dass das Buch auf Platz 1 der schwedischen Bestsellerliste landete.«

Sonntag EXPRESS (11. August 2019)

Weitere E-Books der Autorin