VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Shannara-Chroniken - Das Schwert der Elfen. Teil 1 Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 1,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 2,50*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19099-6

Erschienen: 21.12.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Vorgeschichte zum Fantasy-Serien-Highlight 2016

Der Elfen-Mensch-Mischling Shae Ohmsford lebt zufrieden in dem kleinen Ort Schattental - bis der mysteriöse Zauberer Allanon auftaucht, und dem jungen Mann das Vermächtnis seiner Familie offenbart. Shae ist der letzte Nachfahre des Elfenhelden Shannara, und nur er kann dessen mystisches Schwert führen. Und damit ist Shae der einzige, der den mächtigen Hexenmeister Brona aufhalten kann. Denn dieser finstere Magier fürchtet nur eine Waffe: das Schwert von Shannara.

Dies ist Teil 1 von 2 des Romans "Die Shannara-Chroniken - Das Schwert der Elfen". Teil 2 erscheint unter der ISBN 978-3-641-19100-9.

Terry Brooks (Autor)

Im Jahr 1977 veränderte sich das Leben des Rechtsanwalts Terry Brooks, geboren 1944 in Illinois, USA, grundlegend: Gleich der erste Roman des begeisterten Tolkien-Fans eroberte die Bestsellerlisten und hielt sich dort monatelang. Doch Das Schwert von Shannara war nur der Beginn einer atemberaubenden Karriere, denn bislang sind mehr als zwanzig Bände seiner Shannara-Saga erschienen.

Aus dem Amerikanischen von Tony Westermayr
Originaltitel: The Sword of Shannara
Originalverlag: Ballantine Books/Random House

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19099-6

€ 1,99 [D] | CHF 2,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.12.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tolle Story, leider zu langatmig

Von: BountysBuecherBlog Datum: 01.04.2017

https://www.facebook.com/bountysbuecherblog/

Zum Buch:



Titel: Die Shannara-Chroniken - Elfensteine. Teil 1

Autor: Terry Brooks

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Erscheinungsdatum: Dezember 2015

Seitenanzahl: 276

ISBN: B018M18870

Format: Ebook

Preis: 3,99€



Klappentext lt. Amazon:
Der Roman zum Fantasy-Serien-Highlight 2016


Einst war Amberle Elessedil eine Erwählte des Elcrys, des heiligen Baums der Elfen. Doch sie verließ seinen Dienst und wollte nie zurückkehren. Aber der Elcrys stirbt, und mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält. Amberle ist die Einzige, die einen neuen Elcrys pflanzen kann, denn sie ist die Letzte der Erwählten. Widerwillig setzt sie alles daran, das letzte Samenkorn des Elcrys mit Hilfe des Blutfeuers zum Leben zu erwecken. Doch die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück hat ihr Allanon, der Weiseste der Druiden, den jungen Heiler Will zur Seite gestellt – und mit ihm die Elfensteine von Shannara!


Dies ist Teil 1 von 2 des Romans "Die Shannara-Chroniken - Elfensteine". Teil 2 erscheint unter der ISBN 978-3-641-19102-3.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat es mir irgendwie schwer gemacht... Allerdings kann ich gar nicht so genau sagen warum...Meine Vermutung ist das es daran liegt weil ich die Serie schon gesehen habe (Zu der Zeit wusste ich nicht das es Bücher dazu gibt :(
Jedenfalls habe ich mich durch das Buch gequält.
Die Idee der Story ist wunderbar und eigentlich auch genau mein Geschmack. Aber mir hat es einfach zu lange gedauert bis was interessantes passiert ist.
Dann kam plötzlich eine dramatische/aufregende Szene und schwupp war diese auch wieder vorbei und es ging mit der "langweiligen" Reise weiter.
Gestört hat mich auch die andauernde Wiederholung der vollen Namen und das herkommen der beiden Hauptpersonen.
Der Elcrys ist kurz davor zu sterben und alle Dämonen die in Ihm gefangen sind würden dann wieder freikommen.
Es gibt nur eine Möglichkeit denn Elcrys zu retten. Einer der erwählten muss einen Samen nach "Sichermal" bringen.
Niemand weiß wo sich dieser Ort befindet,selbst in den alten Aufzeichnungen der Druiden ist nichts zu finden.
In einer Nacht allerdings werden alle Erwählten ermordet und die Zukunft der Elfen steht kurz vor dem Ende.
Es gibt nur noch eine Person die Ihnen helfen kann, Amberle, Enkelin des Elfen Königs.
Doch diese hat schon vor langer Zeit Ihrem Volk und dem Elcrys den Rücken gekehrt.
Der Druide mach sich mit Hilfe eines Halbelfen auf die Suche nach Ihr,bevor die Dämonen von Ihr erfahren.
Amberle muss erst überredet werden um mit den beiden fremden Männern zurück in Ihre Heimat zu reisen.
Auf dem Weg nach Arborlon werden Amberle und Will von dem Druiden getrennt und entkommen mit Hilfe der Elfensteine in aller letzter Minute den Dämonen.
Werden die beiden den Weg alleine nach Arborlon finden?
Werden Sie dort rechtzeitig ankommen?
Wird der Elcrys sie immer noch als Erwählte ansehen?
Bekommen die beiden jemals raus wo dieser geheime Ort ist, von dem niemand weiß wo er ist?


Eine sehr langatmige Geschichte und das war erst Teil 1,ich bezweifel das ich Teil 2 davon lesen werde...wobei ich es hasse eine Reihe nicht zu beenden

Von mir gibt es 3 Sterne

Sehr enttäuschendes Buch

Von: thebeautyofthebooks Datum: 28.12.2016

https://thebeautyofthebooks.wordpress.com/

Ich muss direkt zu Beginn sagen, dass ich das Buch nur bis Kapitel 13/20 gelesen habe, da es mir gar nicht gefällt... Deshalb gibt es nur 2/10 Punkten. Mein erster Kritikpunkt ist direkt die Inhaltszusammenfassung. Shae Ohmsford lebt zufrieden in dem kleinen Ort, bis ein Zauberer auftaucht. Bei wem ist das genauso? Bilbo Beutlin lebt zufrieden in Hobbington bis der Zauberer Gandalf auftaucht... Das Buch hat allein schon im Inhalt sowohl Parallelen zum Hobbit und dem Herrn der Ringe. Der Anfang ist ziemlich langweilig, ich habe auch 2-3 Anläufe gebraucht um in das Buch reinzukommen. Der Schreibstil an sich ist ganz gut ( So ziemlich das einzig gute), aber Spannung bringt der Autor auch nur bedingt rüber. Zu Beginn gibt es nicht ganz so viele Überschneidungen zu den Büchern von Tolkien, allerdings wird es im Verlauf immer mehr, was neben der fehlenden Spannung auch ein Grund war, weshalb ich das Buch zumindest vorerst nicht beenden werde. Einige werden ja vielleicht auch die Serie "Shannara Chronicles" kennen. Das Buch spielt vor dieser Serie, zu der Serie gibt es allerdings auch eine Buchvorlage. Ich war am Anfang sehr verwirrt weil sehr vieles fast genauso war wie in der Serie, was definitiv auch ein Minuspunkt ist, da dies von Einfallslosigkeit zeugt, meiner Meinung nach. Denn zweimal fast die gleiche Geschichte zu schreiben und dann noch von einem anderen Buch abzugucken finde ich echt schwach... Ich kann das Buch also wirklich nicht empfehlen, außer jemand hat absolut keine Ahnung von Herr der Ringe oder ist kein Fan davon.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors