VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Die Strömung Kriminalroman

Die Rönning/Stilton-Serie (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-15891-0

Erschienen: 08.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein neuer Fall für Olivia Rönning und Tom Stilton.

In den Wäldern von Schonen im südlichen Schweden kommt es zu einem entsetzlichen Verbrechen. Ein kleines Mädchen wird ermordet, als es friedlich spielend im Sandkasten sitzt. Ein familiärer Hintergrund? Doch zwei Tage später der zweite Kindermord, diesmal in der Nähe von Stockholm. Was verbindet die beiden Fälle? Schnell fällt der Verdacht auf eine rassistische Gruppierung, die beide Elternpaare zuvor offen bedroht hat. Aber ist es wirklich so einfach? Und warum tauchen gerade jetzt Hinweise auf einen alten, nie geklärten Mord an einer hochschwangeren Edelprostituierten auf? Olivia Rönning, eine junge ehrgeizige Polizistin, und Tom Stilton, ein einst berühmter Kommissar, sind aus jeweils ganz persönlichen Gründen an der Aufklärung dieser Verbrechen interessiert. Sie kommen einer Geschichte aus auf die Spur, wie sie verquerer und abscheulicher nicht sein könnte…

Interview mit Cilla und Ralf Börjlind, Buchtrailer und weitere Infos zu "Die Springflut" Zum Special

»Von der ersten bis zur letzten Seite erwartet den Leser Nervenkitzel.«

Westdeutsche Allgemeine (03.11.2016)

CILLA UND ROLF BÖRJLIND BEIM BTB VERLAG

Die Rönning/Stilton-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Rolf Börjlind (Autor)

Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens wichtigste und bekannteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen. Sie sind unter anderem verantwortlich für zahlreiche Martin-Beck-Folgen sowie für die viel gepriesene Arne-Dahl-Serie. Ihr Markenzeichen sind starke Charaktere und eine stringente Handlung. "Die Springflut" ist der Start einer Serie um die angehende Polizistin Olivia Rönning.


Cilla Börjlind (Autorin)

Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens wichtigste und bekannteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen. Sie sind unter anderem verantwortlich für zahlreiche Martin-Beck-Folgen sowie für die viel gepriesene Arne-Dahl-Serie. Ihr Markenzeichen sind starke Charaktere und eine stringente Handlung. Die Serie um die junge Polizistin Olivia Rönning und den ehemaligen Kriminalkommissar Tom Stilton, der zum Obdachlosen wurde, wurde ebenfalls verfilmt und wird auch im deutschen Fernsehen als Serie zu sehen sein.

»Von der ersten bis zur letzten Seite erwartet den Leser Nervenkitzel.«

Westdeutsche Allgemeine (03.11.2016)

Aus dem Schwedischen von Christel Hildebrandt
Originaltitel: Svart gryning
Originalverlag: Norstedts

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-15891-0

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen: 08.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Strömung (Cilla und Rolf Börjlind)

Von: Poldi Datum: 25.04.2016

www.poldis-hoerspielseite.de

Ein grauenvolles Verbrechen erschüttert nicht nur die Einwohner einer schwedischen Insel, sondern auch die Polizistin Olivia Rönning: Ein dreijähriges Kind wird mittem am Tag beim Spielen im Sandkasten ermordet. Dass es sich dabei um eine rassistisch motivierte Tat handeln könnte, wird auch durch einen zweiten Mord an einem etwas älteren Jungen unterstützt. Doch während Olivia gemeinsam mit ihrem Mentor Tom Stilton in der Sache ermittelt, deuten viele Spuren auch in die Vergangenheit...

Bereits mit den ersten beiden Bänden um Rönning und Stilton hat das Autorenduo Cilla und Rolf Börjlind eine treue Leserschaft um sich geschart, die mit „Die Strömung“ nun neuen Stoff vorgesetzt bekommen. Wieder gelingt es den Schweden, den Leser schnell in die Handlung hineinzuziehen und eine sehr dichte und packende Atmosphäre zu erzeugen. Das gelingt, da sich die Handlung nicht mit einem langen Start aufhält, sondern sofort in das schreckliche Verbrechen einsteigt. Dass dabei Rassismus als bestimmendes Thema gewählt wurde, ist hochaktuell und zugleich brisant, wobei sich die Autoren in diese Denkmuster einlassen, zugleich aber auch sehr kritisch bewerten und so ein deutliches Statement setzen. Ergänzt wird dieses Thema durch einen Ausflug in die Vergangenheit, auf eine ungemein faszinierend erzählte sektenartge Struktur und einen lange zurückliegenden Mord, der eng mit Tom Stilton verbunden ist. Die Geschichte ist voll von Wendungen und entscheidenden Momenten, das Tempo ist recht hoch. Dennoch kommen die einzelnen Elemente sehr gut zur Geltung und können sich entfalten. Das komplexe Konstrukt endet dann in einer ebenso überraschenden wie glaubwürdigen Auflösung, die mich noch einige Zeit nach dem Lesen beschäftigt hat – eben genau so, wie ich es von einem guten Krimi erwarte.

Einen großen Reiz zieht „Die Strömung“ auch wieder durch die hervorragende Zusammenstellung der Charaktere. Besonders das ungewöhnliche und kontrastreiche Duo aus Olivia Rönning und Tom Stilton bringt eine ganz besondere Stimmung mit ein, doch auch die Nebencharaktere sind wieder sehr detailreich und eingängig beschrieben. Der flüssige Schreibstil ist ein weiteres Stilelement, wobei sich die Sprache immer der aktuellen Situation anpasst. Sehr präzise Bilder und stimmige Szenerien beleben dabei die Handlung noch mehr.

„Die Strömung“ kann den hervorragenden Eindruck der beiden Vorgängerbande nahtlos fortsetzen und präsentiert eine sehr eindringliche Geschichte, in der Vergangenheit und Gegenwart sehr geschickt miteinander verknüpft werden. Die bedrohliche Darstellung des Rassismus und auch die persönliche Entwicklung der Charaktere runden dieses gekonnt ab.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Spannend

Von: Leseengels Buchblog Datum: 16.04.2017

leseengelsblog.blogspot.de/

Auch dieser Fall um Oliva, Tom & Mette konnte mich wieder begeistern und zwar so sehr, dass ich dieses Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen habe. Dies lag hauptsächlich daran, dass es durchgehend so spannend war. Daher konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Es war voller Geheimnisse und ich wurde oft auf Glatteis gefahren - was vor allem an den vielen Wendungen lag. Gerade diese machen das Buch so spannend.

Auch das ich Stück für Stück auch in diesem Band wieder mehr über die Charaktere erfahren habe, finde ich super. Sie werden mir immer sympathischer - und das wo ich sie doch bei ihrem ersten Fall schon mochte. Ich finde, sie passen einfach zueinander und zu den Fällen.

An dieser Stelle möchte ich aber los werden, dass man dieses Buch auch lesen kann, ohne die anderen Fälle zu kennen. Klar wird manchmal auf die anderen Fälle angespielt, aber die Fälle sind in einem Buch abgeschlossen. Das finde ich schon mal sehr gut. Bis auf ein Fall, der sich durch alle Bücher zieht. Aber auch in diesem Buch erfährt man genug über den nicht abgeschlossenen Fall, so dass man auch diesen gut verstehen kann.


Dieser Fall ist spannend und teilweise auch ziemlich übel. Krass fand ich vor allem die Beschreibungen von den Kinderleichen. Was aber auch daran liegt, dass ich es allgemein schwierig finde, wenn Kinder in so einem Buch betroffen sind und ermordet werden. Wer damit gar nicht zurecht kommt, der sollte dieses Buch nicht lesen. Wer einigermaßen mit klar kommt, kann das Buch dennoch gut lesen. Auch wenn ich manchmal sehr schlucken musste. Irgendwie macht auch gerade das, dieses Buch so spannend, dass eben mal keine Erwachsenen sterben, sondern Kinder. Warum verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht, dass müsst ihr schon selbst lesen.

Ich bin schon sehr gespannt auf den 4. Fall, der schon hier liegt und darauf wartet, dass ich es lese.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren