Die Verlassenen

The Leftovers - Roman

(1)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wo sind all die Menschen hin?

Was passiert, wenn die Apokalypse plötzlich eintritt und Millionen von Menschen von der Erde verschwinden? Wie gehen die Zurückgelassenen mit der veränderten Welt um, in der plötzlich Nachbarn, Freunde, Verwandte und Geliebte fehlen, ihr Leben aber gnadenlos weitergeht?

Der Bestseller von Tom Perrotta ist die Romanvorlage zur HBO-TV-Serie The Leftovers, die von Damon Lindelof (Lost) verfilmt wurde.



Was wäre, wenn einige von uns – einfach so, ohne Erklärung – verschwinden würden? Würden wir Zurückgebliebenen an das Jüngste Gericht, an die Entrückung glauben? Würden wir den Verstand verlieren? Oder würden wir einfach so weitermachen, als wäre nichts geschehen?

Diese Fragen müssen sich die ratlosen Einwohner des beschaulichen Vororts Mapleton stellen. Kevin Garvey will wieder Ordnung in sein Leben bringen, obwohl das Phänomen, das inzwischen als »Plötzlicher Fortgang« bezeichnet wird, seine Familie zerstört hat: Seine Frau Laurie hat sich einem Kult angeschlossen, der sich »Der Schuldige Rest« nennt, sein Sohn hat das College abgebrochen, um einem zwielichtigen »Propheten« namens Holy Wayne und seiner Bewegung der »Heilenden Umarmung« nachzufolgen. Nur Kevins Tochter ist bei ihm geblieben, doch der Teenager kapselt sich seit jenem 14. Oktober zunehmend ab und verliert den Bezug zur Realität.


Aus dem Amerikanischen von Jan Schönherr
Originaltitel: The Leftovers
Originalverlag: St. Martin's Press
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-15153-9
Erschienen am  20. Oktober 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine Telenovela in Buchform

Von: C. Widmann

19.08.2018

Lieber Leser, eine bessere Romanvorlage könnte man für eine Fernsehserie kaum schreiben: Die Verlassenen hat keinen großen Spannungsbogen. Das Buch besteht aus vielen kurzen Szenen, jede mit einem bisschen Spannung, jede mit ein paar offenen Fragen. Aber eine große Frage, die das Buch zusammenhielte und deren Antwort man noch am selben Tag haben wollte, gibt es nicht. Als die Handlung anfängt, ist die Apokalypse schon geschehen. War es überhaupt die Apokalypse? Das erfahren wir nicht. Millionen von Menschen sind einfach verschwunden. Aus den meisten Familien fehlt einer. Aber die Hauptfiguren hatten Glück: Alle vier Garveys sind noch da. Kevin Garvey, Bürgermeister der Kleinstadt Mapleton, möchte wieder ein normales Leben führen nach der Trauer. Laurie, seine Frau, sieht keinen Sinn mehr in Schulpicknicks und Softballspielen. Sie schließt sich einer Sekte an. Mit dem Schuldigen Rest wartet sie rauchend und betend auf das endgültige Jüngste Gericht. Tom, der Sohn, geht seit ein paar Monaten aufs College. Auch er gerät an eine Sekte, die Heilende Umarmung. Seine Schwester Jess, 17 Jahre alt und noch auf der Highschool, ist die wirklich Verlassene. Sie hat ihre ganze Familie verloren, aber nicht beim Plötzlichen Fortgang. Ihre Mutter und ihr Bruder sind freiwillig verschwunden. Der Vater weiß nicht, worüber er reden soll mit seiner Teenager-Tochter, um die sich früher immer die Mutter gekümmert hat. Was bleibt Jess übrig als schlechte Freunde? Und wie geht es weiter mit diesen Trümmern einer Familie? Tom Perrotta erzählt es uns im Serienstil, mit lauter kleinen Spannungshügelchen. Jede Figur entwickelt sich ein bisschen. Immer bleiben ein paar Fragen offen für das nächste Kapitel. Und irgendwann hört das Buch auf, so wie man eine Fernsehserie irgendwann absetzt, wenn das Geld ausgeht oder ein wichtiger Schauspieler kündigt oder die Quoten nicht reichen. Wird es eine Fortsetzung geben? Es könnte. Aber lesen würde ich sie nicht mehr. Ich mag keine Seifenopern. Hochachtungsvoll Christina Widmann de Fran PS: Mein Kompliment an Jan Schönherr. Seine Übersetzung liest sich so natürlich, als wäre Die Verlassenen auf Deutsch geschrieben worden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Tom Perrotta

Tom Perrotta ist der Autor von sechs fiktionalen Werken, angefangen mit Bad Haircut: Stories of the Seventies und einschließlich The Abstinence Teacher und Joe College. Seine Romane Election und Little Children waren die Vorlage für gefeierte und preisgekrönte Kinofilme. Für die von ihm verfasste Drehbuchadaption von Little Children wurde Perrotta für den Oscar nominiert. Er lebt in der Nähe von Boston, Massachusetts.

www.tomperrotta.net

Zur AUTORENSEITE

Jan Schönherr

Jan Schönherr, geboren 1979 in Weingarten, lebt in München und übersetzt aus dem Englischen, Französischen und Italienischen. Für seine Übersetzungen wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2016 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur.

zum Übersetzer

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich