Die Verzauberung der Welt

Eine andere Geschichte der Naturwissenschaften

eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Higgs, Hubble und der liebe Gott. Eine Anleitung zum Staunen

Die meisten Menschen glauben, die Naturwissenschaft habe die Welt entzaubert, was berechnet werden könne, berge keinerlei Geheimnis mehr. Ganz im Gegenteil, schreibt Bestsellerautor und Wissenschaftspublizist Ernst Peter Fischer in seinem neuen Buch – erst durch unablässiges Forschen, durch stetes Nachfragen und unbändige Neugier, kurz: durch die genaue Kenntnis der Naturwissenschaften enthüllt sich uns das wahre Geheimnis der Welt.

Fischer, einer der renommiertesten Vermittler von populärer Wissenschaft, zeigt in seinem neuen Werk, dass wir uns die Neugier und das Staunen bewahren müssen, um »das Gefühl für das Geheimnisvolle«, wie Einstein es nannte, wiederzuerlangen. Denn für die großen Fragen und Phänomene der Wissenschaft – Was ist Schwerkraft? Was ist Licht? Was ist Zeit? – gibt es keine einfache Erklärung, keine alleingültige Antwort, sondern eine Geschichte, die sich ständig erneuert, und ein »tiefes Geheimnis«, das es zu entdecken gilt. Nur durch das Vordringen zu diesem Geheimnis erfahren wir den Zauber der Welt.

Ernst Peter Fischer entwickelt diese Kerngedanken am Beispiel der großen Wissenschaftler und ihrer »Entdeckungen« vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart, und schreibt auf diese Weise eine gänzlich »andere Geschichte der Naturwissenschaften«. Ein aufregender Streifzug durch die moderne Wissenschaft – und eine Anleitung zum Staunen.

»[Der Autor] belegt seine These anmutig, überzeugend und mitreißend in einem auf- und anregenden Streifzug durch Geschichte (und Geschichten) der modernen Wissenschaft.«

Kurier am Sonntag (A) (21. September 2014)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-06122-7
Erschienen am  22. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Ernst Peter Fischer, geboren 1947 in Wuppertal, studierte Mathematik, Physik und Biologie und promovierte 1977 am California Institute of Technology. 1987 habilitierte er sich im Fach Wissenschaftsgeschichte und lehrte in den Jahren darauf an den Universitäten Konstanz und Heidelberg. Als Wissenschaftspublizist schreibt er unter anderem für Die Welt und Focus. Fischer ist Autor zahlreicher Bücher, darunter der Bestseller »Die andere Bildung« (2001) und die Max-Planck-Biographie »Der Physiker« (2007). Für seine Arbeit erhielt er mehre Preise, u. a. den Sartorius-Preis der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Bei Siedler erschien zuletzt »Die Verzauberung der Welt. Eine andere Geschichte der Naturwissenschaft« (2014).

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Ein Feldzug gegen das Ausblenden der naturwissenschaftlichen Bildung [...] mit einem charmanten, herzenswarmen Zugang aus der Tiefe des intellektuellen Raums. [Ein] philosophisch anregender Text.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (04. Oktober 2014)

»Ein engagiertes Plädoyer für das Staunen.«

Deutschlandradio Kultur - Lesart, 23.09.2014

»Sein beträchtliches Verdienst [liegt] darin, dass es die Größe eines Notstands und die Stärke eines Bedürfnisses fühlbar macht.«

Süddeutsche Zeitung, 07.10.2014

»Viele reizvolle Gedanken.«

Die Presse, 12.10.2014

»Jungenhafte Begeisterung und Talent zur anschaulichen Reduktion. […] Wenn Fischer ins Erzählen kommt, wird man gerne wieder zum staunenden Kind.«

Sarstedter Anzeiger, 28.10.2014

»Fischers Buch ist eine Aufforderung an jede Denkschule, die eigene Arroganz über Bord zu werfen.«

DIE RHEINPFALZ, 16.11.2014

»Ernst Peter Fischer […] will eine andere Geschichte der Naturwissenschaften erzählen: die vom Staunen und In- Fragestellen. Denn nur wer fragt, denkt weiter.«

WDR 3 Mosaik - Das Kulturmagazin, 20.11.2014

»Der Autor vermag sinnfällig und überzeugend Zauber und Realität zu verbinden. Ja, hier will einer zum Denken verführen. […] Fast ein reines Zauberbuch. Lesen!!«

Hellweger Anzeiger, 22.11.2014

»Ein wirklich erstaunliches Buch. […] Bemerkenswert.«

Wiener Zeitung (A), 03.02.2015

»Dieses fundierte und gut geschriebene Buch, dem sogar zwischen den Zeilen ein poetischer Zauber innewohnt, sollte man allen Schülern und Lehrern in die Hand drücken.«

SWR - Buchkritik, 11.03.2015