Die Wächter

Roman

eBook epub
14,99 [D] inkl. MwSt.
14,99 [A] | CHF 18,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In Seabrook, Florida wird der junge Anwalt Keith Russo erschossen. Der Mörder hinterlässt keine Spuren. Es gibt keine Zeugen, keine Verdächtigen, kein Motiv. Trotzdem wird Quincy Miller verhaftet, ein junger Afroamerikaner, der früher zu den Klienten des Anwalts zählte. Miller wird zum Tode verurteilt und sitzt 22 Jahre im Gefängnis. Dann schreibt er einen Brief an die Guardian Ministries, einen Zusammenschluss von Anwälten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren. Cullen Post übernimmt seinen Fall. Er ahnt nicht, dass er sich damit in Lebensgefahr begibt.

»Mit Die Wächter hat John Grisham einen herausragenden Justizthriller geschrieben, der sich mit seinen Klassikern wie Die Jury und Die Kammer messen lassen kann.«

Axel Knönagel, dpa (10. März 2020)

Originaltitel: The Guardians
Originalverlag: Doubleday
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24396-8
Erschienen am  02. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
»Die Wächter« von John Grisham

Leserstimmen

Die Wächter des Systems

Von: freetimeGuide

24.05.2020

Vor 11 Jahren wurde Emily Broone vergewaltigt und ermordet. Heute sollte der Schuldige, Duke Russell hingerichtet werden. Aber in letzter Minute gab es einen Aufschub. Guardian Ministries ist eine Organisation, die von Spenden lebt. Sie helfen unschuldig Verurteilten und haben schon einige Erfolge vorzuweisen. Zur Zeit bearbeiten sie acht Fälle von Verurteilten, die zum Teil schon Jahrzehnte lang inhaftiert sind. Cullen Post war Anwalt, bis er eines Tages zusammenbrach. Nach seiner Reha wurde er Priester der Episkopalkirche und arbeitete als Seelsorger im Gefängnis. Dabei lernte er Frankie Tatum kennen, der intelligent und belesen war und dauernd von seiner Unschuld sprach. Cullen Post lernte Vicky kennen, die Guardian Ministries leitet. Er wurde von Vicky als Anwalt eingestellt. Franki Tatum war der erste Mandant und seit 14 Jahren im Gefängnis. Es gelang, Tatums Unschuld zu beweisen, er erhielt eine hohe Abfindung und half seither in der Organisation mit. Ein aktueller Fall war Quincy Miller, der beschuldigt wurde, den Anwalt Keith Russo erschossen zu haben. Aufgrund verschiedener Aussagen, u.a. von „Augenzeugen“ wurde er für schuldig befunden und war seit 22 Jahren im Gefängnis. Die langwierigen schwierigen Recherchen führen letztendlich dazu, dass der Fall Quincy Miller erneut vor Gericht kommt……… Ein echter Grisham, spannend und mit Einblick in kriminelle Machenschaften.

Lesen Sie weiter

Ein must read für alle Grisham-Fans

Von: Recensio Online

17.04.2020

Cullen Post, der als junger Anwalt nach einem Zusammenbruch seinen Job und die Karriere hingeschmissen hatte, um dann als Priester seine Berufung zu finden, gehört zu einer Gruppe von Leuten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unschuldig Verurteilten zur Gerechtigkeit zu verhelfen. In zwei Handlungssträngen verfolgt der Leser, wie Cullen und seine Mitstreiter um das Leben von Duke Russell und Quincy Miller kämpfen. Einen Teilerfolg erringt Cullen, als er die Hinrichtung von Duke Russell verhindern kann, aber er muss beweisen, dass dieser kein faires Verfahren hatte, als er der Vergewaltigung und Ermordung eines Mädchens schuldig gesprochen wurde. Zitat Pos. 160: Ich schließe die Augen, atme tief durch und versuche das Wunder zu begreifen, dass Duke den nächsten Tag erleben wird. ich habe ihm das Leben gerettet. Aber wir werden ein zweites Wunder brauchen, um ihn aus dem Gefängnis zu holen. Zitat Pos. 3620: Das sind die Augenblicke, für die wir leben. Der Staat Alabama hätte fast einen Unschuldigen hingerichtet, es ging nur um zwei Stunden. Duke Russell würde bereits auf dem Friedhof liegen, wenn es uns und unsere Arbeit nicht geben würde. Einen dramatischen Verlauf erlebt der Leser beim Kampf um den verurteilten Quincy Miller, der durch einen perfiden Komplott des Mordes an seinem früheren Anwalt beschuldigt und verurteilt wurde. Er sitzt seit über 22 Jahren im Gefängnis, und als Cullen Post versucht, den Drahtziehern auf die Spur zu kommen, wird es nicht nur für ihn, sondern auch für seinen Mandanten gefährlich. Inspiriert von einem Mann namens James McCloskey und seiner Organisation Centurion Ministries sowie einer Fallgeschichte ist John Grisham mit diesem Buch wieder einmal ein überaus spannender Justizthriller gelungen. Die Erzählweise war für mich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da das Buch in der Präsensform geschrieben ist, was ich eigentlich gar nicht mag. Aber die Story, eine Mischung aus Cold Case und True Crime, zog mich unweigerlich in ihren Bann und fesselte mich dermaßen, dass ich bis zum dramatischen Showdown immer mehr mitfieberte und ich am Ende tatsächlich ein paar Tränchen verdrückte. Atmosphärisch dicht und fesselnd, aber auch bedrückend macht uns dieser Justizthriller klar, dass das amerikanische Justizsystem nicht unfehlbar ist, zeigt uns seine Schwachstellen und auch sein Versagen, weil Ungerechtigkeit und Korruption jederzeit möglich sind. Zitat Pos. 757: Der Junge hat geschworen, die Wahrheit zu sagen. Und der Richter soll dafür sorgen, dass alle Zeugen die Wahrheit sagen. Aber der Staatsanwalt weiß, dass sein Zeuge lügt. Er weiß, dass der Typ einen Deal mit den Cops gemacht hat, um seinen Arsch zu retten. Alle wissen es, alle, nur diese Idioten von der Jury nicht. Persönliches Fazit: Mit diesem Justizthriller beweist John Grisham wieder einmal, dass er zu den Großen dieses Genres gehört. Ein Buch das Fragen aufwirft, nachdenklich macht, aber auch dankbar, dass wir in Deutschland auf ein anderes Justizsystem vertrauen dürfen. Ein must read für alle Grisham-Fans und die, die es noch werden wollen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

John Grisham hat über dreißig Romane geschrieben, die ausnahmslos Bestseller sind. Zudem hat er ein Sachbuch, einen Erzählband und sieben Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.

Besuchen Sie den Autor im Internet: www.jgrisham.com

Zur AUTORENSEITE

Videos

Pressestimmen

»In dem neuen Buch der Thriller-Legende John Grisham folgt eine spannende Wendung auf die nächste … So packend, dass man den Roman in einem Rutsch durchliest.«

Saskia Aaro, Freundin (04. März 2020)

»Grisham erzählt gewohnt rasant und fesselnd von Urteilen, die oft nur Vorurteile sind.«

»Es gibt sie noch, die guten Thriller.«

Gerhard Matzik, Süddeutsche Zeitung (16. April 2020)

»John Grisham will nicht nur unterhalten, sondern aufrütteln, und das gelingt hervorragend. Die Wächter liest sich spannend wie ein Drehbuch für einen rasanten Thriller ...«

»Mit seinem neuen Roman beweist der US-Starautor wieder, was er kann: Fesselnd erzählen, emotional und sogar komisch.«

Michael Stoll, Rhein-Zeitung (19. März 2020)

»Ruhig erzählter Justizthriller, der Missstände im Rechtssystem der USA anprangert. Aufwühlend!«

Hörzu (21. März 2020)

»Und auch, wenn er nie die Feinheiten der Rechtssprechung außer acht lässt, wirkt der Blick in den Paragraphendschungel bei dem Bestsellerautor alles andere als langweilig.«

Westfalen-Blatt (04. März 2020)

»Fesselnd und erschreckend.«

Rainer Rönsch, Sächsische Zeitung (02. April 2020)

»Der neue Roman von John Grisham zeigt wie selten davor seine erzählerischen Stärken.«

Arno Renggli, St. Galler Tagblatt (07. März 2020)