VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Weisheit der Trottellumme Was wir von Tieren lernen können

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22399-1

Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Können Ohrenquallen uns den Aufbau des Universums erklären? Was wissen Trottellummen über Kierkegaards Sprung in den Glauben? Bringt uns das Känguru Jean-Jacques Rousseau näher? Und besteht die Tapferkeit der Löwenmännchen womöglich darin, dass sie so viel schlafen?

In einunddreißig so lehrreichen wie komischen philosophischen Betrachtungen geht Florian Werner der Frage nach, was wir von Tieren lernen können. Die erstaunliche Erkenntnis: Schaf, Kamel und Axolotl wissen weitaus mehr über Fragen der Moral, der Gesellschaft, der Politik und des guten Lebens, als wir uns träumen lassen. Wenn wir die Menschen verstehen wollen, müssen wir die Tiere fragen.

»Was weißt der Specht? Was weißt die Radlerspinne? Was hofft das Hähnchen? Florian Werner belegt mit seinem Bestiarium: Tiere haben Antworten parat, nach denen Philosophen lange suchen müssen.«

Philosophie Magazin (13.03.2018)

Florian Werner (Autor)

Florian Werner, 1971 in Berlin geboren, ist promovierter Literaturwissenschaftler, spielt Fußball in der Deutschen Autorennationalmannschaft, lehrt als Gastdozent an verschiedenen Hochschulen und arbeitet für den Hörfunk. Seine Bücher, darunter Die Kuh. Leben, Werk und Wirkung (2009) und Schnecken. Ein Portrait (2015), wurden u.a. ins Englische, Spanische und Japanische übersetzt und mehrfach ausgezeichnet, etwa als "Wissenschaftsbuch des Jahres“ und mit dem "Literaturpreis Umwelt“ des Landes Brandenburg. Zuletzt erschien Die Weisheit der Trottellumme – Was wir von Tieren lernen können bei Blessing (2018).

»Was weißt der Specht? Was weißt die Radlerspinne? Was hofft das Hähnchen? Florian Werner belegt mit seinem Bestiarium: Tiere haben Antworten parat, nach denen Philosophen lange suchen müssen.«

Philosophie Magazin (13.03.2018)

eBook (epub), 31 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-641-22399-1

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blessing

Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

die Vorzüge der Tiere auf das Verhalten der Menschen

Von: michael lausberg  aus Doveren Datum: 26.06.2018

In 31 tierphilosophischen Betrachtungen geht der Literaturwissenschaftler Florian Werner der Frage nach, was die Menschen von den Tieren lernen können: „Tiere haben uns nicht nur, wie bereits Demokrit erkannte, die meisten Künste und Handwerke beigebracht: die Spinnen das Weben, die Schwalben den Hausbau, die Schwäne und Nachtigallen das Musizieren. Sie können uns auch in die tiefsten Geheimnisse des Daseins einweihen.“ (S. 5)
In dem Buch, worin die Gemeinsamkeit zwischen Tier und Mensch in kurzen Kapiteln beschrieben werden, kann man unter anderem lesen: Die Diskursethik des Sozialphilosophen ähnelt dem herrschaftsfreien, kritischen Austausch der Honigbiene. Der Philosoph Bernhard de Mandeville beschäftigte sich schon vorher in seinem Werk Fable of the Bees mit der Zusammenleben des Bienenstaates. Das englische Königreich im Hinterkopf, erzählt Mandeville von einem Bienenstaat, der mächtig und wohlhabend, dessen Gesellschaft jedoch völlig gewissenlos ist. Jeder Einzelne verfolgt nur seine eigenen Interessen und handelt selbstsüchtig und schlechthin asozial, wenn nicht gar antisozial. Die Reichen schwelgen im Luxus, die Aufsteiger versuchen, den Reichen durch List und Ausbeuterei gleich zu werden und die Armen schuften – ebenso selbst-bezogen – vor sich hin, um am Leben zu bleiben.
Der Denker Isaiah Berlin, der sich in einem Essay mit dem Igel beschäftigt, bezeichnet ihn als souverän und weisheitsliebend. Schwäne könnten furchtlos bis freudvoll das eigene Ende antizipieren, was schon Sokrates bewunderte.

Das Buch schafft es, auf teilweise humorvolle Weise die Vorzüge der Tiere auf das Verhalten der Menschen zu übertragen und davon zu lernen, auch wenn manche Beispiele etwas weit hergeholt sind.
Dasselbe gilt allerdings auch für Pflanzen: Stefano Mancuso, Professor an der Universität Florenz und Pflanzenforscher, stellt in seinem Buch „Pflanzenrevolution“ einige Ergebnisse seiner Forschungen vor, die als Leitbild für die Zukunft der Menschheit dienen können.


Was wir von Tieren lernen können

Von: Sabrina Datum: 18.05.2018

sabrinas-buchwelt.blogspot.de/

Immer wieder merkt man aufs Neue, nie waren Bücher über die Natur und Tiere so gefragt wie heute, oder aber sie wurden nie so gut beworben und waren vielleicht auch nicht so unterhaltsam, lehrreich und klug.
Heute möchte ich euch ein weiteres Buch über die Wunder der Natur vorstellen - "Die Weisheit der Trottellumme".

In 31 Kapiteln bringt uns Florian Werner hier Besonderheiten verschiedener Tierarten näher, veranschaulicht oftmals am Menschen und unterhält damit wahnsinnig gut. Er wird gesellschaftskritisch, philosophisch und dabei auch humorvoll.
Sein Schreibstil lässt sich sehr gut lesen, es macht Spaß seinen Ausführungen zu folgen und weil die einzelnen Texte nicht so lang sind, möchte man gerne noch einen hinterherschieben.

"Die Weisheit der Trottellumme" ist eines der schönsten, verblüffendsten und auch lehrreichsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Es ist genauso toll wir Hofrichters Naturbücher. Ich bin wirklich begeistert, weil er auch von Tiersarten berichtet, die nicht so alltäglich sind, wie z.B. der Nacktmull oder die titelgebende Trottellumme.

Sehr schön sind auch die Zeichnungen von Andreas Töpfer, die es zu jedem Tier gibt.

"Die Weisheit der Trottellumme" ist ein humorvolles und informatives Naturbuch, dass wirklich Spaß macht und mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat!

Voransicht