VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Die Wellington-Saga - Versuchung Roman

Wellington-Saga (1)

Kundenrezensionen (94)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19510-6

NEU
Erschienen: 03.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...

Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert ...

Band 1 der romantischen Wellington-Trilogie!

Wussten Sie, dass Nacho Figueras sehr romantisch ist und gerne für seine Frau kocht? Zum Interview

Zur Premium-Leserunde bei LovelyBooks

Nacho Figueras auf Facebook

Jetzt in die digitale Leseprobe reinlesen! Zur read'n'go-Leseprobe

Der Autor auf twitter.com

Der Autor auf Instagram

»Ein Lesevergnügen, das jeden Urlaub noch ein bisschen schöner macht. Leicht, spritzig, herzzerreißend«

FÜR SIE (22.05.2017)

Wellington-Saga

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Nacho Figueras (Autor)

Ignacio »Nacho« Figueras gehört zu den bekanntesten Männern der Welt und ist das internationale Werbegesicht von Polo Ralph Lauren. Von CNN als »David Beckham des Reitsports« gefeiert, ist Figueras neben seiner Tätigkeit als Model Kapitän und Miteigentümer des preisgekrönten argentinischen Reitteams Black Watch. 2009 wurde er von den Lesern der Vanity Fair hinter Robert Pattinson und vor Brad Pitt zum zweitschönsten Mann der Welt gekürt. Mit seiner Frau Delfina und ihren vier Kindern lebt er abwechselnd in Kalifornien und Argentinien.


Jessica Whitman (Autorin)

Jessica Whitman lebt und schreibt in Hudson Valley.

»Ein Lesevergnügen, das jeden Urlaub noch ein bisschen schöner macht. Leicht, spritzig, herzzerreißend«

FÜR SIE (22.05.2017)

»Die Atmosphäre und der Del Campo Clan lassen einen beim Lesen ein bisschen an Denver Clan, Dallas oder Falcon Crest denken.«

P.S. Verlag (26.05.2017)

Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger
Originaltitel: High Season (The Wellington Trilogy 1)
Originalverlag: Forever, New York 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19510-6

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 03.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nette Unterhaltung

Von: Ruby Datum: 12.06.2017

tintengewisper.blogspot.de/

Cover

Der Wandel, was die Cover dieses Genres angeht, ist mir heute erstmals so richtig bewusst geworden. Was damals diese schnulzenhefte mit halbnackten war, sind heute richtig edel wirkende Cover. Oft mit Blumen, zarten Farben oder verschnörkelter Schrift. Und damit Punktes auf der Beginn der Wellington Saga. Wirklich hübsch anzusehen.


Handlung

Als die talentierte Tierärztin Georgia von ihrem besten Freund mehr unfreiwillig als freiwillig zu einem entspannten Wochenende im angesagten Wellington einlädt, ahnt sie nicht, was ihr da bevorsteht. Denn anstatt nur den neuen Herzbuben auszukundschaften, den sich Billy geangelt hatte, gerät sie durch eine richtige Diagnose plötzlich ins Team des viel zu schönen Alejandro der ihr gehörig den Kopf verdreht. Doch sie muss an ihren Job denken. Ihre Karriere. Professionell soll das ganze ablaufen. Und bald ist sie ja auch wieder zuhause. Und auch Alejandro hat an der Situation zu knabbern. Die Polo-Meisterschaft steht an. Ablenkung ist untersagt. Und dann ist da auch noch die Sache mit seiner Frau . . .


Schreibstil

Im allgemein hat mich der Stil der Autoren positiv überrascht. Es las sich sehr flüssig, uferte nicht in triefenden Kitsch aus oder präsentierte sich mit komischen unvorhergesehenen Charakterschwankungen. Stattdessen zeigte sich uns eine nette Liebesgeschichte - die jedoch auch leider nicht über die Liebe auf den ersten Blick Idee hinausging - mit einigen Steinen im Weg. Denn wenn alles so leicht wäre, würde die Spannung ja fehlen. So lag Alejandros Vergangenheit wie ein Schatten über allem. Dazu sein Job als Polospieler, seine Familie. Aber auch Georgia hatte da ihre Zweifel. Immerhin war sie nicht lange in Florida. Wie kann sie da zu sehr ihr Herz an jemanden hängen? All diese Probleme standen im Weg und sorgten für die gewisse Spannung, welche hier und da ausschlug, als die Autoren mit süßen bis flammenden Szenen die Leser auch mal an der Nase herumführte. Das war mal eine sehr willkommene Abwechslung. Zeitgleich liegt hier auch ein Stolperstein. Denn wo der Text so schön zu lesen war, stolperte man bei den heißen Szenen plötzlich über Hektik, grobe Beschreibungen und nichts mehr mit Romantik und dergleichen. Einfach ein schnelles hinklatschen. Es fehlte einfach an Leben.


Charaktere

Georgia war mir am Anfang sehr sympathisch. Sie wirkte cool und fest im Leben stehend. Sie ist eine super Tierärztin, weiß das auch und lässt sich dann doch nur herumschubsen. Und statt zum Beispiele etwas gegen den anderen Tierarzt zu unternehmen - ihm Parole zu bieten - jammert sie nur herum, das sie das selber in die Hand nimmt und ihr Boss sich nicht einmischen soll. Blöd nur das sie das eben nicht tut. Dazu mutiert sie zu einem Berg von Hormonen, wenn Chefchen sie ansieht. Seufzer. Was spricht gegen eine starke weibliche "Heldin" in diesen Büchern? Also eine, die auch mal die Klappe aufmacht und sagt, was sie will? Hier hätte ich mir einfach mehr Entwicklung gewünscht.
Alejandro hat mir dagegen viel besser gefallen. Denn obwohl ja gerade die Bad-Boys in sind - und ja ich mag sie, auch wenn sie cool sind *lacht* - ist er mal anders. Er hat eine Tochter, trägt eine Menge Verantwortung und dann auch noch die Sache mit seiner Frau. Vieles überfordert ihn dabei auch und ein wenig versucht er es auch allen recht zu machen. Da platz dann Georgia hinein und wirbelt noch mehr durcheinander. Bei ihm sah ich mehr Entwicklung. Schon durch die Beziehung zu seiner Tochter. Vielleicht etwas überhastet aber trotzdem durch die kleinen Zeitsprünge okay.

Bei einigen Nebenecharas fragte ich mich aber über deren Daseinsberechtigung. Wie Cricket. War sie nur da um das Biest im Hintergrund zu sein? Weil bis auf Giftpfeile verschießen hat sie jetzt nichts getan. Als Konkurrentin habe ich sie nicht wirklich ernst nehmen können. Genauso wie dieser Ex von Georgia. Dafür mochte ich Alejandros Tochter und hoffe, dass sie in den nächsten 2 Bänden einen besseren Stand bekommt.

Meinung

Das Buch hat viele gute Ansichten und auch die Informationen über Polo fand ich interessant, schon weil dieser Sport an mir irgendwie immer vorbeiging. Dass er zum Beispiel so gefährlich ist und dennoch beliebt will mir nicht so ganz in den Kopf. Oder was für Unsummen für Poloponys ausgegeben werden. Echt der Wahnsinn. Auch der Stil war gut und kann sich noch Steigern. Besonders in den romantischen Szenen könnte etwas Sanftmut nicht fehlen. Etwas weniger Hektik und dafür mehr Gefühl. So macht es jedenfalls mir eher weniger Spaß. Fehlt einfach etwas. Dazu noch etwas mehr Entwicklung was die Charaktere angeht. Steigerung nach oben ist also möglich.
Im nächsten Band geht es um Alejandros Bruder. Ein Playboy, der zumindest kurz angekratzt wurde. Ich bin gespannt, ob hier mehr hinter seinem Charakter steckt.

Nicht nur für Pferdefans ein Lese Vergnügen

Von: Sturmhoehe88 Datum: 04.06.2017

sturmhoehe88.simplesite.com/

Inhaltsangabe zu
„Die Wellington-Saga - Versuchung“ von Nacho Figueras

Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ... Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert ...

Zum Buch

Georgia eine junge dynamische Tierärztin, begibt sich auf die bitte ihrer Freundes Billy, nach Florida. Dort in der Welt der reichen und schönen, der mächtigen Polo Spieler, fühlt sie sich zunächst unwohl. Zwischen all den zurechtgemachten, vor Reichtum strotzenden Leuten, die sich in der Glamourösen Welt bewegen, fühlt Georgia sich in die Zeit mit ihrer Mutter zurück versetzt. Diese war ebenso darauf bedacht in dieser Welt zu leben, in einer Welt in de Georgia so gar nicht passte und gar nicht passen wollte. Sie fühlt sich in ihrer Welt, in ihre Heimatstadt sehr wohl.

Sie hat einen Job der ihr mehr als alles andere Spaß macht, eine Farm, wo sie all ihre Tiere verpflegt und ein schlichtes solides leben. Das jedoch eine Veränderung bringt als sie in Wellington auf Alejandro Del Campo trifft. Georgia ist vom ersten Moment an hin und weg von ihm, was auf Gegenseitigkeit beruhen scheint. Jedoch hat Alejandro sich und seinem Team, nach dem Tod des Vaters, Regeln aufgestellt, die er jetzt selber zu brechen scheint.

Zudem kommt, das Alejandro ihr ein Angebot unterbreitet, was sie nicht abschlagen kann, da es ihr und ihrem Vater helfen würde. So willigt Georgia ein, für 6 Wochen, auf dem Anwesen zu bleiben um die Tierärztliche Versorgung zu übernehmen. Jedoch wird es ihr nicht leicht gemacht, da es da noch Gustavo gibt, dem es so gar nicht passt, das sie ihm helfen soll.

Zudem geht Alejandro ihr aus dem Weg um die Professionelle Art und Weise zu waren, was beiden mehr als schwer fällt. Zudem versucht Cricket bei Alejandro zu landen, und verdreht alles was Georgia gesagt hat, um sie als jemanden hin zu stellen, die nur durch ihn in die höheren Kreise gelangen möchte. Alejandro glaubt diese Dinge jedoch nicht, und wagt einen schritt nach vorn.

Alles könnte wunderschön sein, wäre da nicht der Unfall. Ein Unfall der Alejandro in die Vergangenheit zieht, und Georgia für die schuldige hält, da sie ihm bat seine Tochter reiten zu lassen. Die frische Liebe steht vor de aus, und Georgia muss sich eingestehen, das alles zu schön war um wahr zu sein. Sie geht zurück nach Hause, wo sie ihr Leben lebt, und sich eine Existenz aufbaut, bis Alejandro eines Tages bei ihr auftaucht….

Meine Meinung

Zunächst bin ich mit ganz anderen Erwartungen an das Buch heran gegangen. Ich dachte naja… junges naives Ding, trifft auf reichen gutaussehenden Polo Spieler, sie verlieben sich und lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Doch kam es anders. Klar sie verliebten sich, jedoch nicht wie ich es erwarten hatte.
Man spürte von Beginn an eine Anziehungskraft zwischen beiden, die jedoch auf die Probe gestellt oder von beiden versucht wurde zu verdrängen, zumindest bis es beide überkam.

Mir gefiel das sie nicht gleich von Anfang an übereinander hergefallen oder sich ewige liebe geschworen hatten. Ebenso gefiel mir die tiefen Einblicke ins Innere der Protagonisten, die bildliche Beschreibung, ob über die Menschen oder Tiere, ob über die Umgebung oder gar die Partys und Häuser.

Zudem war der Schreibstil sehr flüssig, sodass man sehr gut mit kam. Die Storyline die mit Hingabe und Leidenschaft geschrieben wurde, vermag zum Verweilen und versinken in de Welt des Polos.
Ich habe mich von Georgia und Alejandro mitreißen und in eine Welt mitziehen lassen, an die ich zuvor keinen Gedanken verschwendet habe, ehe ich zu lesen begonnen hatte.

Von mir eine klare Kauf und Leseempfehlung
5 von 5 Sterne

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren