Die Welt der Drachen

Die Drachenreiter von Pern, Band 1
Roman

(1)
eBook epub
4,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 6,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Stunde der Drachenreiter

Seit Jahrtausenden besteht zwischen den stolzen Drachen und den Menschen, die mit ihnen gemeinsam auf dem Planeten Pern leben, ein festes Bündnis. Die Drachen und ihre Reiter schützen mit ihren speziellen Fähigkeiten Pern vor den katastrophalen Folgen, die die periodische Annäherung eines fremden Himmelskörpers mit sich zu bringen pflegt. Aber die Beschützer des Planeten gelten gegenwärtig nicht viel, denn es ist ungewöhnlich lange her, seit Pern zum letzten Mal in Gefahr war. Als Geächtete fristen die Drachenreiter ihr Leben – bis ihre Stunde wieder kommt. Dann, als der rote Stern nah am Himmel seine Bahn zieht, greifen sie ein und verteidigen Pern gegen eine Invasion der ganz besonderen Art.


Aus dem Amerikanischen von Birgit Reß-Bohusch
Originaltitel: Dragonflight
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20978-0
Erschienen am  28. Februar 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Phönix aus der Asche

Von: Ruby

14.12.2017

Handlung Eine unsichtbare Gefahr umgibt Pern. Eine Gefahr die alleine die stolzen Drachenreitern mit ihren geflügelten Gefährten bezwingen kann. Denn nähert sich der rote Stern steht alles vor der Auslöschung. Nur der Phosphoratem der Drachen kann die herabregnenden Fäden zerstören. Doch nun ist es inzwischen viele Jahre her, das die letzten Fäden fielen und immer mehr Stimmen werden laut, die die Drachenreiter als Nutzlos absetzen wollen. Auch steht das Schlüpfen der neuen Drachenkönigin an und es gilt eine würdige Gefährtin für sie zu finden. So begegnet der junge Drachenreiter F´lare einer jungen Frau die über unglaubliche Kräfte verfügt. Sie scheint perfekt zu sein. Klug, durchtrieben und mit einer Vorahnung behaftet, die die Gefahr verdeutlicht in der sie alle schweben. Denn der rote Stern nähert sich Pern. Und die Drachenreiter sind viel zu wenige. Schreibstil Jetzt muss ich achtgeben, dass ich nicht gleich wieder anfange zu schwärmen. Aber es ist kaum möglich etwas anderes zu tun. Dieses Buch hat einfach alles. Eine Story die schnell voranschreitet und immer wieder zum Schmunzeln verlockt. Geniale Charaktere die so viel für den Verlauf der Reihe versprechen. Dazu das Einbringen der Drachen, die eben keine "einfachen Tiere" sind, sondern Partner. Dabei verwebt die Autorin Fantasy und Sci-Fi auf eine Art und Weise, das sie untrennbar Hand in Hand gehen, ohne das man beim Lesen das Gefühl bekommt, das sich beide Seiten Kannibalisieren. Ihr Stil ist dabei wunderbar rund so das man fast durch die Seiten fliegt und ach, wie oft habe ich die Zeit dabei vergessen? Charaktere Der erste Band der Reihe mag kaum 200 Seiten aufweisen und doch baut sie schon hier ihre Charakter großartig auf. Da haben wir F´lare der ein stolzer, aber fairer Drachenreiter ist. Er wurde noch nach den alten Werten erzogen und spürt die drohende Gefahr des roten Sterns. Dabei Besitzt er aber auch einen tollen Humor den er hier und da im Buch verstreut und so seinen Charme zur Geltung bringt. Oder Lessa, die Gefährtin der Drachenkönigin. Sie ist sehr klug, aber auch durchtrieben, wenn es darum geht ihre Ziele zu erreichen. Sie scheut sich nicht davor F´lare in die Schranken zu weisen. Gleichzeitig ist sie aber sehr Loyal zu jenen, die sie einmal ins Herz geschlossen hat. Neben den Menschen haben aber auch die Drachen ihr eigenes Wesen. Da gibt es die Drachenkönigin Ramoth - Lessas Gefährtin - die aufgeweckt und wild ist. Sie sit eine gute Königin mit der ein oder anderen Macke - besonders wenn es ums fressen geht. Dann den Bronzedrachen von F´lare, der einen sehr eigenen Sinn für Humor besitzt und trotz seiner Größe ein wahnsinnig lieber Kerl ist. Genauso wie man Canth und andere auch einfach ins Herz schließt. Meinung ch könnte den Heyne-Verlag ja immer noch knutschen dafür, das sie dieser tollen Reihe neues Leben eingehaucht hat. Als Kind habe ich damals mal 2 Bände gelesen und mich so sehr in Pern verliebt. Dabei waren es in der langen Reihe nicht mal die ersten und auch keine die Hintereinandergingen. Aber sie waren eben damals schon sehr alt und so eher ein Glücksgriff in einer Wühlkiste. Als ich nun aber dieses Buch sah, war alles plötzlich wieder da und kaum hatte ich angefangen, fühlte ich mich wieder heimisch in Pern. Ein Buch, das so etwas schafft, selbst nach Jahren der Trennung, ist etwas Besonderes. Jeder Fan von Drachengeschichten sollte sich dieses Band mal näher anschauen. Darin versteckt sich eine Geschichte die sich weder vor der Games of Throne" Story noch vor anderen Autoren wie Naomi Novik oder Christopher Paolini verstecken muss.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anne McCaffrey

Anne McCaffrey wurde am 1. April 1926 in Cambridge, Massachusetts, geboren, und schloss 1947 ihr Slawistik-Studium am Radcliffe College ab. Danach studierte sie Gesang und Opernregie. In den Fünfzigerjahren veröffentlichte sie ihre ersten Science-Fiction-Kurzgeschichten, ab 1956 widmete sie sich hauptberuflich dem Schreiben. 1967 erschien die erste Story über die Drachenreiter von Pern, „Weyr Search“, und gewann den Hugo Award im darauffolgenden Jahr. Für ihre zweite Drachenreiter-Story „Dragonrider“ wurde sie 1969 mit dem Nebula Award ausgezeichnet. Anne McCaffrey war die erste Frau, die diese beiden Preise gewann, und kombinierte die beiden Geschichten später zu ihrem ersten Drachenreiter-Roman „Die Welt der Drachen“. 1970 wanderte sie nach Irland aus, wo sie Rennpferde züchtete. Bis zu ihrem Tod am 21. November 2011 im Alter von 85 Jahren setzte sie ihre große Drachenreiter-Saga fort, zuletzt zusammen mit ihrem Sohn Todd.

Zur AUTORENSEITE