Die Widerspenstigkeit des Glücks

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein bezaubernder Roman und ein modernes Märchen

Amelia ist Verlagsvertreterin und lernt dabei die eigenwilligsten Buchhändler kennen. Genau so einer ist A. J. Fikry. In seinem Herzen haben nur turmhohe Bücherstapel Platz. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt: Eines Morgens sitzt die zweijährige Waise Maya in der Kinderbuchecke seiner Buchhandlung. Gegen seinen Willen nimmt sich A. J. des kleinen Mädchens an, das sein Leben kurzerhand auf den Kopf stellt. Und auch Amelia wird er nicht so schnell vergessen können …

"In 'Die Widerspenstigkeit des Glücks' feiert Gabrielle Zevin die heilende Kraft von Liebe und Literatur."

Süddeutsche Zeitung, Magazin "Wohlfühlen" (24. Juni 2015)

Aus dem Amerikanischen von Renate Orth-Guttmann
Originaltitel: The Storied Life of A. J. Fikry
Originalverlag: Algonquin
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-12632-2
Erschienen am  11. Mai 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Die Macht der Bücher

Von: Ascari

07.02.2016

Aufgrund einiger Rezensionen "begegnete" mir dieses Buch eigentlich schon vergangenes Jahr das erste Mal, ich las damals auch eine Leseprobe, die mir durchaus gefiel, aber irgendwie sollte es damals wohl nicht sein ... Wahrscheinlich zu viele andere Bücher, die ebenfalls meine Aufmerksamkeit forderten. Dass das Buch jetzt doch seinen Weg zu mir fand, habe ich Betty zu verdanken, die mir vorschlug, doch wieder ein Buch gemeinsam zu lesen. Und als ich ihren SuB auf Lovelybooks entdeckte, fand ich dieses Buch bei ihr :). Zum Inhalt: A.J. Fikry ist ein Eigenbrötler. Frisch verwitwet, führt er die Buchhandlung seiner Frau weiter fort und weiß nicht so recht mit seiner Trauer umzugehen. Zu diesem Zeitpunkt lernt er Amelia, die neue Verlagsvertreterin von Knightley Press kennen. Aus anfänglicher Abneigung wird im Lauf der Zeit mehr, aber so richtig beginnt A.J. erst wieder aufzuleben, als er eines Tages ein zweijähriges Mädchen bei sich aufnimmt, das in seiner Buchhandlung zurückgelassen wurde ... Meine Meinung: Der Inhalt klingt auf den ersten Blick nicht weiß Gott wie spektakulär und das Buch braucht auch eine Weile, um seinen Charme zu entfalten.Auf 288 Seiten entfaltet sich eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann - mit allen Auf und Abs, die man sich nur vorstellen kann. Wer Bücher um ihrer selbst willen liebt, wird auf jeden Fall mit diesem Buch voll auf seine Kosten kommen, da die Literatur und die Liebe zu ihr hier eine tragende Rolle spielt. Alle Figuren leben und lieben rund um Bücher, lernen sich durch Bücher und ihre Geschichten kennen ... Am besten hat mir wohl folgendes Zitat gefallen: Alles, was du über einen Menschen wissen musst, erfährst du aus der Antwort auf die Frage: Welches ist dein Lieblingsbuch? Gut, in Wirklichkeit ist es wahrscheinlich nicht so einfach, aber es zeigt schön auf, wie sehr das Leben der Charaktere mit Literatur verflochten ist, mal mehr, mal weniger, aber alle werden irgendwie von Büchern beeinflusst. Selbst der Schluss endet meiner Meinung nach mit einer kleinen Liebeserklärung an die Literatur! Kommen wir zu dem, was mir an dem Buch nicht so gut gefallen hat - die Länge. Kann man sagen, dass einem ein Buch zu kurz sein kann? Ja, kann man, finde ich. Denn als ich mich in die Geschichte und die Charaktere erst einmal verliebt hatte, hatte ich immer wieder das Gefühl, die Geschichte wird einfach zu schnell erzählt. Die Handlung entwickelt sich zu schnell, die Figuren altern zu schnell - und manches bleibt irgendwie unerzählt in der Luft hängen. Hier hätte ich mir wirklich gewünscht, dass das Buch wenigstens 400 Seiten gehabt hätte - und nicht nur 288! Aus diesem Grund tue ich mich jetzt auch schwer, das Buch zu bewerten. Ja, ich mochte es sehr, hatte aber immer wieder das Gefühl, als ob man nur Teile aus dem Leben der Figuren erzählt bekommt. Ein echtes Begleiten ist es nicht, vor allem weil die zeitlichen Sprünge leise und unauffällig passieren. Mein Fazit: Das Buch erzählt eine wunderschöne Geschichte, in die man sich ohne Probleme verlieben kann, die aber für meinen Geschmack zum Teil viel zu hastig erzählt wird. Etwas weniger Geschwindigkeit - und ich hätte ohne Schwierigkeiten die volle Sternezahl vergeben.

Lesen Sie weiter

Märchenhaft Real

Von: Klene123

13.12.2015

Das ganze Buch ist irgendwie magisch genau so wie ein Buch eben sein soll und gleichzeit so real, dass es wirklich wie ein kleines Märchen ist. Die Geschichte spielt auf Alice Island, eine etwas abgelegene Gegend, die immer wieder die Gefühle der Protagonisten widerspiegelt durch Nebel oder Sonnenschein. Was wirklich alles sehr mystisch macht. Fikry, der eigenwillige Buchhändler wurde von mir sofort ins Herz geschlossen, er verkörpert für mich viele Werte wieso ich es so liebe zu lesen und auch konnt ich mir genau vorstellen wie es ist meine Nase in ein Buch in seinem Buchladen zu stecken :) Er ist ein Eigenbrödler, trinkt und geht ein bisschen in Selbstmitleid unter seit seine Frau gestorben ist, doch durch Maya gestaltet sich sein Leben doch anders als gedacht. Die schlaue 2jährige Maya stiehlt sich in sein Herz und er beschließt sie bei sich aufzunehmen. Dadurch blühen beide gemeinsam auf und ändern auch das Leben in der Stadt ein bisschen. Als dann Amelia die Verlagsvertreterin wieder kommt, wird auch sie die Veränderungen nicht loslassen können. Der Schreibstil ist malerisch und emotionsgeladen. Ich habe die Zeit wirklich genossen, die ich mit den Figuren verbringen konnte. Es fließt einem einfach so von der Hand und ich finde man sieht hier und da wieder die Kleinigkeiten im Leben genauer.Island Books wurde zu meiner eigenen kleinen Insel, zu der ich zum Abschalten gereist bin. Fazit: Ein schönes, unkompliziertes aber auch sehr emotionales Buch, das einen in märchenhaft reale Einblicke mitnimmt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Gabrielle Zevin wurde in New York geboren und studierte Literatur in Harvard. Sie hat bereits mehrere Romane und Drehbücher veröffentlicht, die in über 20 Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet wurden. Heute lebt die Autorin in Los Angeles.

Zur AUTORENSEITE

Renate Orth-Guttmann

Renate Orth-Guttmann (geb. 1935) studierte Anglistik und Slawistik und übersetzt seit nunmehr über fünf Jahrzehnten Belletristik und Klassiker, für den Manesse Verlag u.a. Edith Wharton, DuBose Heyward oder Halide Edip Adivar. 1989 erhielt sie den Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis.

zum Übersetzer

Videos

Zitate

„Dieser wunderbare Roman ist eine Hymne ans Leben. Und ans Lesen. (…) Ein zauberhafter, witziger, funkensprühender Roman.“

Frauenmagazin annabelle (CH) (03. Juni 2015)

"Gabrielle Zevin zeigt in 'Die Widerspenstigkeit des Glücks', wie unverhofft es zum Happy End kommen kann. Ein modernes Märchen."

FREUNDIN (17. Juni 2015)

„(...) eine kluge, witzige Liebeserklärung an die Literatur, berührend im Ton und ohne jedes Pathos. (…) Ein zarter, wunderbarer Roman, hell und klar geschrieben. Ein Fest für leidenschaftliche Leser.“

Hamburger Morgenpost (09. Juli 2015)

"Wer nichts gegen eine gute Dosis Kitsch hat, wird diesen US-Bestseller lieben."

BILD Zeitung, „Die schönsten Seiten des Sommers" (25. Juni 2015)

"Gabrielle Zevins Roman bezaubert."

tina (24. Juni 2015)

"Die Autorin steckt in einen Satz mehr Gefühl(e) als so manch anderer Schriftsteller in ein ganzes Buch."

www.literaturmarkt.info (26. Mai 2015)

Weitere E-Books der Autorin