VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Die Zahlentrickser Das Märchen von den aussterbenden Deutschen und andere Statistiklügen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20231-6

Erschienen: 22.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Zahlen Reiche die meisten Steuern? Ist ein Porsche Cayenne umweltfreundlicher als ein Smart? Gibt es wirklich einen demografisch bedingten Ärztemangel? Statistiken erwecken den Eindruck von Objektivität und Exaktheit, dabei lässt sich mit ihnen alles und zugleich das Gegenteil beweisen. Die Autoren decken auf, wie wir täglich von Führungskräften aus Wirtschaft und Politik hintergangen und manipuliert werden, wie Grafiken verfälscht, Stichproben vorsortiert, relative und absolute Zahlen gegeneinander ausgespielt und Ursache und Wirkung vertauscht werden. Ein Buch für alle, die sich nichts mehr vormachen lassen – verständlich, pointiert und unterhaltsam.

»Das Buch bietet eine aufklärende Expedition durch schroffe Datengebirge. Den beiden Bergführern gelingt es dabei, die Zahlen-Reise unbeschwerlich und teilweise amüsant zu gestalten.«

Westdeutsche Zeitung (27.06.2017)

Gerd Bosbach (Autor)

Prof. Dr. Gerd Bosbach, geboren 1953, lehrt Statistik, Mathematik und Empirie an der Hochschule Koblenz, Standort Remagen. Tiefen Einblick in die amtliche Statistik und den Umgang der Politik mit diesen Daten erhielt er bei seiner mehrjährigen Tätigkeit im Statistischen Bundesamt. Er hat bereits zahlreiche Beiträge zu den Themen Bevölkerungsentwicklung, Gesundheitsfinanzierung und Statistikmissbrauch veröffentlicht.

www.luegen-mit-zahlen.de


Jens Jürgen Korff (Autor)

Jens Jürgen Korff M. A., geb. 1960 in Aachen, ist studierter Historiker und Politologe, Werbe- und Webtexter, Autor von Umweltlexika und aktiv im Umwelt- und Klimaschutz. Er lebt in Herford bei Bielefeld.

www.luegen-mit-zahlen.de

»Das Buch bietet eine aufklärende Expedition durch schroffe Datengebirge. Den beiden Bergführern gelingt es dabei, die Zahlen-Reise unbeschwerlich und teilweise amüsant zu gestalten.«

Westdeutsche Zeitung (27.06.2017)

eBook (epub), 30 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-641-20231-6

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 22.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Sehr empfehlenswert

Von: Melissa R. Datum: 03.10.2017

mellis-produkttests.blogspot.de/

"Die Zahlentrickser" handelt vor allem davon, wie statistische Tricks in verschiedenen Fel-dern der deutschen Politik verwendet werden, um eigene Interessen durchzusetzen. Ich hatte bereits Vorwissen im Bereich der Statistik und dementsprechend auch einige "Tricks" im Hinterkopf, wie Statistiken in der Wahrnehmung verfälscht werden.
Dennoch hat dieses Buch es geschafft, das akademisch angehäufte Wissen perfekt auf ge-sellschaftlich relevante Sachverhalte zu übertragen. Meiner Ansicht nach, trägt das Buch zu zwei Lerneffekten bei: einerseits werden "Mythen" zerstört, andererseits wird aber auch ge-nerell statistisches Wissen durch praktische Anwendung gefestigt

Die Themenfelder umfassen insbesondere die Steuer-, Umwelt- und Rüstungspolitik, sowie den Arbeitsmarkt und den Demographischen Wandel. Anhand konkreter Rechenbeispiele werden hier die Manipulationsversuche plastisch vor Augen geführt und so manche schein-bare Gewissheit als Mär enttarnt. Ein Schwerpunkt dabei sind z.B. die Fehlschlüsse (insbe-sondere in der Rentenpolitik), die aus dem demographischen Wandel gezogen werden oder der Nachweis, dass der angebliche Fachkräftemangel eine Erfindung im Interesse der Ar-beitgeber ist.

Vieles, das einem an der politischen Argumentation gefühlsmäßig schon immer etwas ko-misch vorkam, wird mit Hilfe einfacher und nachvollziehbarer Überlegungen als hanebü-chen entlarvt. Die politische Position der Autoren ist dabei eher eine "linke". D.h. Neolibera-le und Aufrüstungsfreunde werden an dem Buch keine große Freude haben. Anhängern des kritischen Denkens und Hinterfragens aber, kann ich das Buch sehr empfehlen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren