Die perfekte Lüge

Thriller

(3)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Davon haben sie immer geträumt: Ein Haus in den Wäldern, Blaubeerkuchen und Gartenarbeit - das gute, das einfache Leben. Als Merry und Sam mit dem kleinen Conor aufs schwedische Land ziehen, können sie kaum glauben, wie glücklich sie sind. Doch dann kommt Merrys älteste Freundin Frank zu Besuch und das Glück zeigt erste Risse. Frank weiß Dinge über Merry, die sonst niemand weiß. Sie baut sofort eine Bindung auf zu dem kleinen Conor, versteht sich prächtig mit John. Und ganz allmählich fühlt sich Merry aus dem eigenen Leben verdrängt...


Aus dem Englischen von Judith Schwaab
Originaltitel: You Were Made for This
Originalverlag: Little, Brown & Company
eBook epub (epub), 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-641-22256-7
Erschienen am  08. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

es steigert sich zum Ende hin

Von: Caröchen

29.05.2019

Inhalt Merry hat das perfekte Leben. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem idyllischen Reservat in Schweden. Doch es ist nicht alles wie es scheint. Als ihre Freundin Frank zu Besuch kommt, bekommt Merrys Fassade Risse. Eigene Meinung Das Buch ist aus drei Sichten geschrieben. Sams, Merrys und schließlich auch Franks. Der Schreibstil ist sehr ungewöhnlich und hat durch den knappen Erzählstil extrem gefesselt. Anfangs scheint noch alles perfekt und man hat nur ein leichtes Unruhe Gefühl. Doch mit jedem Kapitel kommen neue Dinge ans Licht, die die Sicht auf Merry und ihr Leben drastisch verschieben. Als dann schließlich auch Frank auf der Bildfläche auftaucht, entwickelt es sich sehr rasant zu einem kleinen Psychothriller. Es gibt total viele Wendungen und Überraschungen, die einen die eigene Theorie darüber, was passiert sein könnte, immer wieder überdenken lassen. Ich weiß gar nciht, was ich noch sagen soll. Das Buch hat mich total begeistert. Je nach dem was man wieder für neue Erkenntnisse gewonnen hat sympathisiert man mehr mit dem einen und ein anderes Mal mehr mit dem anderen Protagonisten. Und am Ende kommt es doch ganz anders, als man gedacht hat. Fazit Ein verstörender Ausflug in die Abgründe der menschlichen Psyche.

Lesen Sie weiter

Überraschend harter Tobak!

Von: Juliane - I AM JANE

21.05.2019

Ein Thriller, der in Schweden spielt. Perfekt! Zudem klangen schon beim Klappentext eine Menge Geheimnisse mit, was mich sehr neugierig machte. Zudem lese ich in letzter Zeit sehr gerne Bücher aus dem btb Verlag, weshalb ich dieses Buch lesen musste. Auch Cover und Titel sind ansprechend. Nun begann ich zu lesen und die ersten Seiten ließen mich schon aufhorchen. Die Autorin schafft es gut, diesen perfekten Schein darzustellen. Situation zu überspitzen und dennoch realistisch wirken zu lassen. Es dauert nicht lang und die ersten Abgründe taten sich auf. Ich war überrascht, mit was die Autorin um die Ecke kam. Damit hatte ich nicht gerechnet und war ziemlich geschockt. Es ist gewalttätiger als ich gedacht hatte, und böser. Sowohl Sam als auch Merry sind definitiv keine Sympathieträger. Sam ist echt psychopathisch. Mit dem, was er tat und was er dachte. Denn wir lesen die Geschichte aus drei Perspektiven: Merry, Sam und später Frank. Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz, zudem sind innerhalb der Kapitel die Abschnitte ebenfalls kurz – nie länger als eine Seite. Dadurch kriegt der Roman unglaublich Tempo, was meiner Meinung nach dazu führte, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Jedenfalls bekommen wir dadurch einen genauen Einblick in die Gedankenwelt der drei – und wenn ich schreibe, dass sich da Abgründe auftun, dann meine ich das auch so. Es ist übel und heftig, und ich bin froh, dass die meisten Menschen nicht so ticken. Sam ist eindeutig ein Psychopath und Merry unterstelle ich eine psychische Krankheit. Zudem ist Frank – auf die ich große Stücke gesetzt hatte, auch ziemlich abgedreht. Michelle Sacks zeigt auf, wie sich Menschen auch gegenseitig vergiften können. Wie sie sich mit Kleinigkeiten, Ungefallen und Unaufrichtigkeit in eine Spirale des Hasses und der Negativität begeben können. Es ist eine Studie über die menschliche Psyche und überschreitet für mich eine Grenze. Denn wie man es bei einem Thriller fast erwarten kann, gibt es auch einen Mord. Und das war echt übel. Da ging mir das Buch echt zu weit und meine Begeisterung flachte leider etwas ab. Es wird auf die Spitze getrieben, was ich als ziemlich unrealistisch empfand. Gleichzeitig sorge ich mich, dass dort mehr Wahrheit drinsteckt als ich wahrhaben will. Denn es werden Forenbeiträge und Webseiten genannt. Es gibt sie. Diese Abgründe können real sein. Und das ist gruselig und bringt den „Thrill“ auf eine nächste Stufe. Das Ende ist für mich stimmig, allerdings mochte ich es nicht. Gern hätte ich etwas … Harmonischeres gelesen. So war es sehr skurril und verstörend. Tatsächlich passt das natürlich gerade zur zweiten Hälfte des Thrillers. Wer sich diesem Psychothriller widmet sollte sich im Klaren sein, dass das starker Tobak ist und einen nicht so leicht loslassen wird. Fazit: Ein unglaubliches fesselndes Buch, das ich innerhalb weniger Stunden durchgelesen habe. Trotz eigentlich weniger Geschehnisse, hatte es mich durch Erzählstil und tiefen psychischen Abgründen total fasziniert. Die Thematik ist nicht ohne, und ich musste so manches Mal schlucken. Es ist kein schönes Buch, aber eins, was einen nicht so leicht loslässt. Das Ende hat mich leider ziemlich irritiert und ich hätte gern eine andere Auflösung der Geschichte gehabt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

MICHELLE SACKS, geboren in Südafrika, hat Film und Literatur in Kapstadt studiert. Mit ihren Erzählungen war sie für den südafrikanischen PEN Literary Award und für den Commonwealth Short Story Prize nominiert. "Die perfekte Lüge" ist ihr Debütroman.

Zur AUTORENSEITE

Judith Schwaab

Judith Schwaab, geb. 1960 in Grünstadt, studierte Italienischen Philologie. Sie ist Lektorin und Übersetzerin von u.a. Debra Dean, Fernanda Eberstadt, Anthony Doerr.

zum Übersetzer