VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die satanischen Verse Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-11267-7

Erschienen:  28.10.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: TaschenbuchHörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Bejubelt und verdammt: Das Buch weltweit Aufsehen erregte

Über der englischen Küste wird ein Flugzeug in die Luft gesprengt. Die einzigen Überlebenden dieses Terroranschlags sind Gibril Farishta und Saladin Chamcha, zwei indische Schauspieler, die buchstäblich vom Himmel fallen und wie durch ein Wunder unversehrt bleiben. Doch nach dem Absturz gehen seltsame Dinge mit ihnen vor: Der Muslim Gibril zeigt immer mehr Ähnlichkeit mit dem Erzengel Gabriel, während sich Saladin, der stets seine Herkunft verleugnete, zu einem Abbild des Teufels entwickelt. Doch das ist erst der Beginn einer überwältigenden Odysee zwischen Gut und Böse, zwischen Fantasie und Realität.

Salman Rushdie (Autor)

Salman Rushdie, 1947 in Bombay geboren, studierte in Cambridge Geschichte. Mit seinem Roman »Mitternachtskinder« wurde er weltberühmt. Seine Bücher erhielten renommierte internationale Auszeichnungen, u.a. den Booker Prize, und sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. 1996 wurde ihm der Aristeion-Literaturpreis der EU für sein Gesamtwerk zuerkannt. 2008 schlug ihn die Queen zum Ritter.

Originaltitel: The Satanic Verses
Originalverlag: Vintage

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-11267-7

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen:  28.10.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Realität und Fantasie verschmilzt

Von: My book world Datum: 28.12.2017

https://www.instagram.com/my_book_world._/

Darum geht es :
Über der englischen Küste wird ein Flugzeug in die Luft gesprengt. Nur Gibril Farishta und Saladin Chamcha, zwei indische Schauspieler, überleben. Danach geschehen seltsame Dinge mit ihnen: Gibril zeigt immer mehr Ähnlichkeit mit dem Erzengel Gabriel, während sich Saladin sich zu einem Abbild des Teufels entwickelt. Und das ist erst der Beginn einer überwältigenden Odyssee zwischen Gut und Böse, zwischen Fantasie und Realität. ��Die Geschichte ist sehr gut umgesetzt und der Schreibstil ist beeindruckend. ��Trotzdem ist das Buch mit 700 Seiten sehr langatmig an manchen Stellen und trotzdem interessant. ��Das die Realität und Fantasie in diesem Buch verschmelzen gefällt mir sehr ��Trotzdem ist das Buch sehr anspruchsvoll.

Sehr Anspruchsvoll

Von: Emma´s Bookhouse Datum: 22.11.2017

https://emmas-buecher.blogspot.de/

Mein Fazit:
Zum Cover:
Es ist schlicht gehalten was mir persönlich hier sehr gut gefällt.
Zur Geschichte:
Ich tat mich am Anfang wirklich schwer in das Buch hineinzufinden, aber ab ca. Seite 100 lief es dann wie von alleine. Man denkt sich was les ich da eigentlich und trotzdem liest man weiter.
Es ist zwischenzeitlich wirklich langatmig aber nicht auf die langweilige Art. Ich fand es hoch interessant und spannend.
Mit 720 Seiten ist das natürlich schon ein dicker Schmöker aber er hat jede einzelne Seite verdient.
Die Geschichte von Gibril und Saladin ist spannend, lustig aber auch manchmal böse.
Das Buch ist in einzelne Abschnitte unterteilt, was mir sehr gut gefallen hat. Sozusagen wie einzelne Geschichten.
Wer hier einfache Lektüre erwartet, dem muss ich von diesem Buch abraten, denn es ist wirklich anspruchsvoll, dass liest sich nicht so einfach mal kurz weg. Hier geht es um mehr als nur einen Terroranschlag, hier geht es um eine vielschichte Geschichte.
Ich mag den Schreibstil von Rushdie und werde bestimmt noch weitere Bücher von ihm lesen.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der anspruchsvolle Literatur mag und auch mal zwischen den Zeilen lesen kann.
Ich gebe 4 von 5 Sternen, da es an manchen Stellen wirklich hätte etwas kürzer gehalten werden können.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors